Monatsbericht Mai

Montag, den 06. Juni 2016 um 03:24 Uhr | Geschrieben von: Jascha

 

Im Mai waren mal wieder Exkursionen dran. Diesmal die mit dem Bildungsteil. Deshalb fuhren wir mit den Jüngeren, die ein Alter bis 13 haben und unserem treuen Guagua-Fahrer Ramón ins Kinder- Museum „Trampolin“ in die Zona Colonial . Hier wurden wir durch viele Räume mit verschiedenen Themengebieten wie Astrologie, Steinzeit, Mein Körper und Plastikabfall geführt. Es wurde alles auf eine sehr interessante und lustige Art vermittelt, sodass unsere Jungs und Mädels sich nicht langweilten und aufmerksam dem Geschehen folgten. Nach dem Museum gingen wir zu Fuß zum nahegelegten Plaza- España, wo die Kinder ihr selbstmitgebrachtes Essen aßen. Von dort aus ging es für uns an den Malecon (die Strandpromenade) zum Spielplatz, an dem die kleinen Spieler ihre letzten Kräfte herausließen, ehe es dann zurück in die Lechería ging.

 

In der zweiten Maiwoche lud uns die FCBEscola zu Freundschaftsspielen aller unserer Teams an einem Samstagmorgen ein. Das Bedeutet es spielten die U10, U13, U17, die Mädels und die Freie Kategorie. Es waren einige spannende und vor allem enge Spiele mit dabei von denen wir Zwei für uns entscheiden konnten. Außerdem stellt uns Barcelona zwei Fußballstipendien zur Verfügung, die allerdings erst noch an die Spieler vergeben werden müssen. Von dort aus ging es zurück, die Spieler und Spielerinnen die am Nachmittag kein Spiel in der Media Cancha, hatten zuhause abliefern und dann mehr oder weniger direkt zu den nächsten Spielen. Die Media Cancha läuft für uns noch jedes Wochenende bis Juli weiter.

 

Die Schule geht so langsam in die Endphase und aus diesem Grund gingen wir in die Schulen. Wir informierten uns bei den Lehrer über das Verhalten, die Anwesenheit und das mitkommen im Unterricht der mittlerweile knapp 170 Projektkinder. Es Fehlen allerdings noch einige Kinder, sodass sich dies noch in den Juni ziehen wird. Außerdem ließen wir unsere Aushänge in einigen Schulen, damit auch andere interessierte Teil von Café con Leche werden können. Die nächsten Schulbesuche gibt es dann wieder im neuen Schuljahr.

 

 

"Zehn-Prozent-Aktion" mit Café con Leche

Sonntag, den 05. Juni 2016 um 17:45 Uhr | Geschrieben von: Admin

 

Im April wurde Café con Leche zum Start der 47. Saison im Namen der „Zehn-Prozent-Aktion“ von Bea Ackermann zu einem Oekumenischen Dankgottesdienst in die Marienkapelle in Aachen eingeladen. Im Rahmen der „Zehn-Prozent-Aktion“ stellt ein Kaufmann jedes Jahr zehn Prozent seines Einkommens zur Verfügung, um Menschen in Not zu helfen. Er nennt sich deshalb "Mr. Zehnprozent". Seinen richtigen Namen möchte er nicht nennen, weil es ihm nicht darum geht, mit dieser Aktion berühmt zu werden.

 

Das Besondere dabei ist, dass dieser Kaufmann den zehnten Teil seines Einkommens nur dann zur Verfügung stellt, wenn sich genügend andere Mitspender finden die es ihm gleich tun. Bei der 47. Aktion, die bis zum 31. März 2016 ging, hat er 40.000,- gespendet, weil sich bis zu diesem Zeitpunkt weitere 380 Mitspender gefunden hatten. Im Dankgottesdienst wurden nun die bis März 2016 gesammelten Spenden an ausgewählte Projekte übergeben und die Projekte für die kommende Aktion bis März 2017 präsentiert.

 

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass sich die „Zehn Prozent Aktion“ dazu entschieden hat, Café con Leche e.V. mit 15.000,00 EUR zu unterstützen. Ein Jahr haben wir nun Zeit, um gemeinsam genügend Mitspender zu finden damit die Aktion zu Stande kommt und der Mr. Zehnprozent spendet. Ganz besonders freut sich die Aktion über Kinder und Jugendliche, die bereit sind, zehn Prozent vom Taschengeld, Weihnachts- oder Geburtstagsgeld, abzugeben. Kein Beitrag ist zu klein! Jeder einzelne Euro ist wichtig!

 

Auf folgender Website gibt es alle wichtigen Infos zur aktuellen und sämtlichen bereits erfolgreichen "Zehn-Prozent-Aktionen": http://www.zehn-prozent-aktion.de/ueber-uns/wie-kann-ich-mitmachen.html

 

Gehen bis zum 31.03.2017 mindestens 400 Spenden, egal in welcher Höhe, bei der Aktion ein, so wird der gespendete Betrag vom "Mister Zehn-Prozent" aufgestockt und Café con Leche erhält 15.000€ als Unterstützung! Vielen Dank an dieser Stelle an die "Zehn-Prozent-Aktion" und das Team um Bea Ackermann - somos un equipo!

 

 

Monatsbericht April

Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 15:36 Uhr | Geschrieben von: Birgit Pilz

 

Unsere vier Fußballmannschaften der Kategorien sub 13, sub 17, sub 19 y sub 18 femenina nahmen auch im April wieder am Ligabetrieb der "Media Cancha" teil. Während die Jungenmannschaften ihre Spiele mit unterschiedlichem Erfolg bestritten, gingen unsere CcL-Mädchen hingegen auf Grund ihrer taktischen Disziplin und geschlossenen Mannschaftsleistung des Öfteren als Sieger vom Platz. Trotzdem macht es sehr viel Freude, unseren Kickern zuzuschauen, ihre Fortschritte zu beobachten und überragende Einzelleistungen zu bejubeln, wie z .Bsp. die Tricks von Jan Maicol, die Traumtore von Jose Ramòn, die Ballverliebtheit von Javier, der unbändige Drang zum Tor von Piterson und nicht zuletzt die Torwartleistungen nach Neuermanier von Ariel und Dani.

 

Seit diesem Monat findet nun auch erstmals eine sportliche Zusammenarbeit mit dem Jugendgefängnis " Centro de atencion integral para adolescentes en conflicto con la ley" in Caballona statt. Einmal wöchentlich besucht Carlos Garcia mit vier bis fünf CcL-Spielern diese Einrichtung, um mit doch etwas gemischten Gefühlen ein Trainingsspiel auszutragen. Für unsere Jugendlichen ist es eine interessante Begegnung und außerdem leisten wir somit einen Teil zur Resozialisierung dieser dominikanischen Minderjährigen.

 

Aber der größte Paukenschlag in diesem Monat war die Containerspende von "Maritima Dominicana". Nachdem wir uns seit fast zwei Jahren, auch mit Hilfe des Sportministeriums, vergeblich darum bemühten, eine Lagerstätte für unsere Sportmaterialien wie Fußballschuhe, Bälle, etc. in Form eines Containers zu bekommen, genügte nun ein einziges Telefongespräch mit Herrn Karsten H. Windeler, dem Präsidenten von "Maritima Dominicana". Innerhalb von nur einer Woche ist CcL RD stolzer Besitzer eines Materialraumes auf dem Sportgelände in Caballona. Unbürokratisch und atemberaubend zügig wurde uns letzten Endes nicht nur der Container, sondern auch die Kosten für den Transport und Krahn gespendet. Deshalb auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Karsten Windeler und sein Team.

 

Nun werden Kostenvoranschläge geprüft, um den Innen- und Außenausbau durchführen zu können. Vergitterte Fenster, Türen, Fußboden, Regalsysteme sollen in Kürze installiert werden, damit das Material endlich wieder übersichtlich geordnet und gelagert werden kann. Außerdem ist ein kleines Büro vorgesehen, um dort neben anfallenden Schreibarbeiten auch die regelmäßigen Sitzungen durchführen zu können.

 

Mitte April fand auch das Zwischenseminar unserer WI-Freiwilligen in Nicaragua statt. Nach zwei Wochen intensiver Auseinandersetzung mit den Einsatzprojekten, ihren Projektpartnern und Reflexionen mit sich selbst, sind Adam und Jascha zurück im Projekt und ihnen verbleibt noch fast ein halbes Jahr, um sich motiviert für CcL zu engagieren.

 

 

Monatsbericht März

Sonntag, den 10. April 2016 um 18:00 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Wie gewohnt nehmen wir weiterhin jeden Samstag am Futsal-Turnier mit den Teams der U13, U17, U19 und den Mädchen U19. Bisher konnten die Mädels die besten Ergebnisse einfahren, für die übrigen Teams ist es eine ausgezeichnete Erfahrung.

 

Auch dieses Jahr durften wir wieder an den JUEGOS DE LA MUJER teilnehmen, die vom Sportministerium organisiert werden. Vier unserer Mädels durften in der Santo-Domingo-Auswahl antreten: Maria Victoria im Tor, Yali und Isabel in der Verteidugung und Abigail im Sturm. Gespielt wurde gegen Teams der anderen dominikanischen Provinzen, aber leider schieden unsere Spielerinnen mit dem Team Santo Domingo schon in der ersten Runde aus.

 

Von der Osterwoche gibt es einiges zu erzählen! Von Montag bis Mittwoch fand ein HEADIS-Event statt, an dem 18 unserer Kids teilnahmen. Unsere Freiwillige und deutsche CCL-Präsidentin Birgit Pilz hatte großen Anteil an der Organisation des Events.

 

Am Samstag hatten wir die Ehre Dr. Andreas Niethammer willkommen zu heißen, der während seines Urlaubs einen Vortrag zum Thema" Drogen und Alkohol" für die Kids und auch ihre Eltern hielt. Außerdem besuchten uns in der darauffolgenden Woche die Zahnärzte Thomas Klossok und Juliana Niethammer und untersuchten kostenlos die Kids der Lechería.

 

Vielen Dank für den Besuch und die Unterstützung!

 

Des Weiteren hatten wir in diesem Monat zum ersten Mal Besuch vom Team LOS MINA auf unserem Platz. Wir spielten gegen die U10 und U16; unsere U10 verlor, aber bei den U16 holten wir einen grandiosen Sieg mit Trefffern unserer Kleinen Kendri und Yamaicol, die dem Team der U16 glücklicherweise aushalfen und so zum Erfolg führten!

 

Ende des Monats hatten unsere U19-Jungen die Möglichkeit, das Olympische Stadion zu einem Länderspiel zu besuchen. Gegen die Mannschaft von Barbados gewann die Dominikanische Republik 2:0. Für unsere Fussballjungs war dies eine super Erfahrung, denn sie durften das erste Mal die dominikanische Landesauswahl anfeuern

 

 

Monatsbericht Februar

Donnerstag, den 31. März 2016 um 02:52 Uhr | Geschrieben von: Adam

 

Im Februar gab es zwei Ausflüge. Zunächst ein Ausflug mit den kleineren Kickern nach Jarabacoa zu den örtlichen Wasserfällen mit anschließendem Ausflug zum berühmten Karneval in La Vega. Für fast alle war es der erste Ausflug zu einem Karneval und dementsprechend spannnend und aufregend.

 

Auch die eine oder andere Träne blieb beim Anblick der Teufelskostüme nicht aus. Zum Glück waren genügend Helfer dabei, da wir tatkräftig von einigen Trainern der FCBEscola (Fußballschule des FC Barcelona in Santo Domingo) und ihren Familien unterstützt wurden.

 

Eine Woche später ging es mit den Größeren zum langersehnten jährlichen Strandausflug, der zum ausgiebigen Tauchen, Schwimmen und Relaxen genutzt wurde. Ansonsten nehmen wir mit der U13, U17, U19 und dem weiblichen U18- Team an einem riesigen, bis Juni wöchentlich stattfindenden, Turnier teil, dass in der Anlage "Mediacancha" ausgetragen wird. Es ist sehr stark besetzt, dementsprechend blieb der sportliche Erfolg bisher eher aus, aber die Jungs und Mädels geben Gas, sodass sich das sicherlich bald ändert.

 

 

Partner von Café con Leche

Dienstag, den 29. März 2016 um 23:42 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Liebe Freunde von Café con Leche,

 

an dieser Stelle möchten wir an unsere (oft langjährigen) Partner erinnern. Ohne die andauernde Unterstützung der Schulen (etwa dem Warndtgymnasium in Geislautern, der Leonardo da Vinci-Schule in Riegelsberg, den Gymnasien in Saarlouis oder dem Gymnasium am Rotenbühl und der Gesamtschule Rastbachtal in Saarbrücken), ohne die Flyer von DigiTexx oder ohne den SES wäre CCL heute nicht, was es ist.

 

Habt herzlichen Dank und weiter geht es! Somos un equipo!

 

 

Monatsbericht Januar

Sonntag, den 07. Februar 2016 um 16:18 Uhr | Geschrieben von: Jascha

 

Mit der gelungenen Weihnachtsfeier gingen im vergangenen Jahr die Schul- sowie Projektferien für die Kinder einher. Nach den zwei Wochen Pause ging es im neuen Jahr in alter Frische wieder weiter. Das gilt für die Schule, als auch für Café von Leche. Das Training, der Englischunterricht, der Informatikkurs und die individuelle Nachhilfe begannen.

 

In den Trainersitzungen planten wir für die kommenden Monate Exkursionen nach Jarabacoa bzw. Juan Dolio und Workshops zu den Themen Alkohol und Ernährung. Bei Birgits Headisturnieren in Pedro Brand, waren auch in diesem Jahr wieder viele Projektkinder involviert. Einige gewannen sogar Medaillen und Urkunden, da sie das Turnier unter den besten Dreien beendeten.

 

José und Adam bereiteten für die jetzigen und potentiellen Trainer eine zweitägige Fortbildung zum Thema Trainerwesen vor. Hier wurden die Trainer morgens Theoretisch geschult und konnten am Vormittag das frisch gelernte praktisch zeigen. Ein voller Erfolg wie die Teilnehmer fanden, sodass es nicht der letzte Trainerlehrgang gewesen sein wird.

 

Ansonsten waren wir noch zwei Mal im dominikanischen Fernsehen, um für den Bericht „Vitamina Fútbol“ zu werben. Wie viele vielleicht mitbekommen haben, gab es die Chance 1500€ für unser Projekt zu gewinnen. Wir kamen zwar ins Finale, landeten aber auf dem unglücklichen dritten Platz, welcher keine Prämie gewann. Auch wenn wir nicht gewannen, lohnten sich die Fernsehbesuche, da wir jetzt in der DomRep einen Tick bekannter sind.

 

Zudem wurden unsere U10, U13 und unsere Mädchen zu Futsalspielen in Herrera eingeladen. Die Spiele waren alle sehr knapp, sodass wir zwei Spiele unentschieden spielten und eines nach einem unglücklichen Abwehrfehler verloren.

 

 

Monatsbericht Dezember

Mittwoch, den 20. Januar 2016 um 10:49 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Im letzten Monat des Jahres 2015 war wieder sehr viel los. Klar, wir hatten ja auch die Weihnachtsfeier mit 75 von unseren Jungs und weiteren aus Pedro Brand. Mit der Unterstüzung des Sportministers konnten wir im “Parque La Folie” feiern. Die Kinder spielten Basketball, “Juego de Vitilla” (Baseball mit einer Scheibe) und Headis. Außerdem gab es eine Fahrrad-Ralley und zum Schluss ein Futsalturnier. Wir erhielten viel Unterstützung von Bekannten und den Trainern von der FCBescola, die mit José zusammenarbeiten. Abschließend hat jedes Kind von Café con Leche zu Weihnachten ein kleines Geschenk überreicht bekommen.

 

Am Samstag, dem 12. Dezember lud eben jene Fußballschule des FC Barcelona drei unserer Teams zum “Weihnachtstreffen“ ein. Die U10, U13 und die Mädchen konnten allesamt gewinnen und zum Schluss gab es Spenden. Vielen Dank an den FC Barcelona, dass wir an dieser schönen Aktivität teilnehmen durften. Unsere freie Kategorie, sozusagen unsere Größten, nahmen an gleich zwei Weihnachtsturnieren teil. Beim ersten Turnier, welches von San Isidro veranstaltet wurde, gewannen wir alle Spiele in der Vorrunde. Aus diesem Grund, zogen wir ins Halbfinale ein, welches wir allerdings mit 4:3 gegen Helados Saritas verloren. Nichtsdestotrotz war es ein sehr interessantes Spiel, in dem wir Unterstützung von Adams Bruder Olaf und seinem Freund Astrit bekamen. Das andere Turnier der freien Kategorie wurde von der Mannschaft Ebenezer aus dem Nachbarort Buenas Noches organisiert. Es war ein kleines Turnier mit nur drei Teams. Wir gewannen das Turnier aufgrund des besseren Torverhältnis. Der gewonnene Pokal wurde vom “Oficina de Deportes del Ayuntamiento de Santo Domingo Oeste” zur Verfügung gestellt.

 

Im Bereich Administration hatten wir einige Besuche in verschiedenen Büros, um unsere Einschreibung zu realisieren. Mit Birgit besuchten wir verschiedene Büros und Banken des Staates, um den Club Café con Leche auch in der Dominikanischen Republik als gemeinnützigen Verein einzutragen. Dieser Prozess wurde mittlerweile erfolgreich abgeschlossen (wir berichteten) und stellt ein Meilenstein für die zukünftige Projektarbeit dar.

 

 

Monatsbericht November

Freitag, den 11. Dezember 2015 um 22:49 Uhr | Geschrieben von: Adam

 

Auch im November ist hier in der Dominikanischen Republik wieder viel passiert. Zunächst einmal findet neben der sonntäglichen Nachhilfe nun auch fast täglich die vorgenommene individuelle Nachhilfe statt. Dabei steht vor Allem Mathe und Spanisch auf dem Plan. Erste kleine Fortschritte sind auch schon zu verzeichnen. Die Teilnehmerzahl des Englischunterrichts ist im November erwartungsgemäß etwas gesunken, aber die Kinder, die jetzt dabei sind, arbeiten mit Interesse und Engagement an ihren Englischkünsten. Erweitert wurde das Angebot jetzt noch um einen Computerkurs, der bereits einmal stattfand und ab jetzt wöchentlich von Jascha angeboten wird. Desweiteren fand ein gut besuchter Elternabend statt, bei dem die Eltern über das vergangene Jahr informiert und wir neuen Freiwilligen vorgestellt wurden.

 

Sportlich verlief der November aufgrund von vielen wetterbedingten Spielausfällen sehr ruhig. Nur das Mädchenteam schaffte es nach einigen Terminverschiebungen das Finale des von Pantojas ausgerichteten Turnieres doch noch zu spielen. Leider ging das Spiel nach einer sehr ansehnlichen Leistung und drückender Überlegenheit doch noch im 9m- Schießen verloren. Außerdem fiel in diesem Monat leider auf, dass es bei einigen Projektkindern Probleme hinsichtlich der Präsenz in der Schule gab, sodass die Regel "keine Schule- kein Training" leider wieder etwas angezogen werden musste.

 

 

Club de Fútbol Café con Leche

Mittwoch, den 02. Dezember 2015 um 09:49 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche

 

Nach langwierigen und komplizierten Verhandlungen ist der nächste Meilenstein in der Projektarbeit geschafft. Café con Leche, bisher nur eingetragener Verein in Deutschland, ist fortan auch offiziell als eingetragener Verein in der Dominikanischen Republik registriert. „Das bedeutet für uns ein hohes Maß an Rechtssicherheit, was unsere tägliche Arbeit erleichtert und ab sofort auch weitergehende Projekte ermöglicht“, so die erste Vorsitzende Birgit Pilz, derzeit vor Ort in Santo Domingo.

 

Café con Leche hat bereits seit langem die tatkräftige Unterstützung des dominikanischen Sportministers Dr. Jaime David Fernandez Mirabal, welcher sich u.a. durch mehrere Projektbesuche persönlich einen Eindruck von den Lebensumständen der Betroffenen gemacht hat. Als Sportminister kennt und nutzt er selbstverständlich die Möglichkeiten, die der Sport bietet, mit denen vor allem Kinder und Jugendliche erreicht werden können. Überzeugt von der Vision und bisherigen Projektarbeit von Café con Leche, konnte diese bis dato schon mehrfach durch unbürokratische, aber zielführende Unterstützung des Sportministeriums ergänzt werden. So wurde beispielsweise Anfang des Jahres das in Zusammenarbeit mit dem Sportministerium aufbereitete Sportgelände "Parque Ecodeportivo de Caballona" eingeweiht, welches auch Café con Leche für sein Sportprogramm nutzt. „Doch so wertvoll das Engagement unseres Sportministers auch ist, so wissen alle Beteiligten, dass für eine dauerhaft gesicherte Arbeit juristische Sicherheit nötig ist, um geschäftsfähig zu sein, von seinen Rechten Gebrauch machen zu können und diese gegebenenfalls auch einfordern zu können“, führt Birgit Pilz fort. Aufgrund der Tatsache, dass das Sozialprojekt Cafè con Leche den Status eines in der Dominikanischen Republik eingetragenen Vereins („Club de Fútbol Café con Leche“) besitzt, ist damit die Voraussetzung geschaffen, das Projekt nun auch rechtlich abgesichert, nachhaltig und erfolgreich weiterentwickeln zu können. Außerdem können jetzt Spenden, die aus der Dominikanischen Republik kommen, steuerlich abgesetzt werden, so wie es in Deutschland schon möglich ist. Die eingetragene Gemeinnützigkeit hat auch Vorteile hinsichtlich der Projektfinanzierung, u.a. da ein dominikanisches Vereins-Konto eingerichtet wird, so dass finanzielle Transaktionen wesentlich vereinfacht und gleichzeitig transparenter werden.

 

Die Vereinseintragung ist in jeder Hinsicht ein großer Schritt für Café con Leche und das Ergebnis der erfahrenen Zusammenarbeit vom Team um den Sportlichen Direktor Carlos Garcia Vasquez mit der Unterstützung der juristischen Abteilung des Sportministers. Über die ermöglichten Fortschritte in der Projektarbeit in der Dominikanischen Republik wird zeitnah berichtet.

 

 

Monatsbericht Oktober

Sonntag, den 08. November 2015 um 19:41 Uhr | Geschrieben von: Jascha

 

Im Oktober haben wir Freiwilligen uns gut eingelebt und übernehmen immer mehr und mehr Aufgaben. Zur Zeit sind wir im Training, bei den Spielen aktiv dabei und geben außerdem montags und mittwochs Englischunterricht für unsere Projektkinder. Welcher in den ersten Wochen zahlreich besucht wurde. Im November beginnen wir dann mit der Einzelnachhilfe für unsere Sportler mit Förderbedarf.

Wie schon im letzten Bericht erwähnt, nehmen unsere Spielerinnen und Spieler beim Turnier vom Erstliga-Club Pantojas teil. Leider ist unsere U10 schon vorzeitig ausgeschieden, jedoch haben die Mädels noch gute Aussichten auf den Turniersieg und unsere U16 hat es sogar geschafft, sich in einem parteiischen Finale mit 2:1 gegen den Veranstalter durchzusetzen.

 

In der letzten Oktoberwoche verteilten wir die vom St. Pauli gespendeten Trikots, Hosen und Stutzen, über die sich unsere SpielerInnen riesig gefreut haben. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Rabauken des FC St. Pauli bedanken. Muchas gracias!

 

 

Bericht September

Montag, den 19. Oktober 2015 um 20:05 Uhr | Geschrieben von: Carlos

 

Das neue Schuljahr hat begonnen! Im September kehrten unsere Mädels und Jungs wieder in die Schule zurück. Wir von Café con Leche wünschen viel Erfolg! Bei einigen Spielern änderte sich der Stundenplan, sodass die sie sich jetzt auch in unserem Training involvieren.

 

Seit dem 23.09 sind auch noch die neuen Freiwilligen Adam und Jascha an Bord. Sie kommen von der Weltweiten Initiative für soziales Engagement e.V. und wir hoffen, dass sie eine eine schöne Zeit mit uns und Café von Leche haben werden. Auch José ist im Lande und wird sich in dem Jahr im Projekt beteiligen.

 

Unsere Jungs und Mädels nehmen derzeit bei einem Turnier für “Champs” neben der neuen Autobahn teil. Das Turnier ist in vier Kategorien unterteilt: U10, U13, U16 der Jungen und die U16 Mädchen. Leider ist unsere U13 in der Vorrunde ausgeschieden, jedoch haben alle anderen Teams noch die Chance auf den Einzug ins Finale. Kleine Randnotiz: Unsere Mädchen haben bisher noch keine einzige Partie Verloren. Wir wüschen ihnen viel Erfolg. Vamos CcL!

 

Wir haben eine Spende in Form von Bällen von der deutschen Botschaft bekommen, die jetzt Verwendung bei unseren Spielern findet.

 

Saludos, Carlos

 

 

Neue Hühner im CcL-Stall

Samstag, den 29. August 2015 um 16:33 Uhr | Geschrieben von: Jascha und Adam

 

Am 22.09. geht´s für uns, Adam und Jascha, endlich los!

 

Wir dürfen als Freiwillige das Café con Leche- Team verstärken. Die Vorfreude ist riesig und wir können es kaum erwarten vor Ort mit anzupacken.

 

Zu uns:

 

Ich bin Adam und bereits 26 Jahre alt. Daher ist mein Abi schon ne Weile her. Aktuell studiere ich Sport und Biologie auf Lehramt in Hamburg. Ich spiele leidenschaftlich gerne Fußball seit ich laufen kann und freue mich riesig auf das Jahr.

 

Moin, ich heiße Jascha, bin im Gegensatz zu Adam noch knackige 19 und komme aus Berlin. Ich bin jetzt mit dem Abi fertig und bin gespannt auf neue Aufgaben und Erfahrungen im Projekt. Insgesamt spielte ich acht Jahre im Verein und helfe regelmäßig in einer Kita aus. Weil mir beides großen Spaß bereitet, habe ich mich für einen Frewilligendienst beworben.

 

 

Monatsbericht August

Donnerstag, den 27. August 2015 um 15:30 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche

 

Im August startete nach einer schul- und fußballfreien Woche die neue Café con Leche Saison. Zu Beginn wurden alle SpielerInnen zu einem Team-Building Workshop eingeladen, bei dem zusammen und in Kleingruppen über den Mannschaftsgedanken, Werte und Ziele von Café con Leche und jedem Einzelnen diskutiert wurde. Nach der gemeinsamen Zielsetzung für die kommende Saison und einigen Vertrauensspielen sorgten abschließend Pantomime und Scharade dafür, dass die Kerngedanken des Workshops auch mit reichlich Spaß und Gelächter im Gedächtnis der SpielerInnen erhalten bleiben.

 

In der folgenden Woche bestritt die Futsal-Frauenmannschaft von Café con Leche ein Turnier am Stadtrand Santo Domingos. Mit überzeugendem Hallenfußball spielte sich das Team um Torfrau Victoria bis ins Finale, in dem man sich anschließend jedoch mit erhobenem Haupte gegen den Gastgeber Santo Domingo Sabio geschlagen geben musste. Dennoch diente das Turnier als quasi Generalprobe für die anstehenden Stadtmeisterschaften Santo Domingos.

 

Denn Mitte August wurden drei unserer Teams zu den alljährlichen Juegos de la Juventud eingeladen, um ihren Verein auf dem Platz sowie in der Halle zu repräsentieren. Die in den letzten Monaten hervorragend aufspielende Frauenmannschaft musste sich lediglich der dominikanischen Vertretung des Barcelona F.C. im Halbfinale geschlagen geben und konnte sich somit stolz den dritten Platz aus Santo Domingo sichern. Beide noch unerfahreneren Futsal-Vertretungen sammelten während des mehrtätigen Sportevents reichlich Erfahrung auf dem Kleinfeld, wobei die CCL-Senioren mit einigen feinen Spielzügen in der Vorrunde für Furore sorgten (Zusammenschnitt unter: Multimedia -> Videos).

 

Somit hat der Café con Leche Fußball im August erneut Fahrt aufgenommen, wobei sich besonders die neu aufgestellte U19 ab der kommenden Woche formieren wird. Auf Einladung von Fußball-Ikone Pascasio Mendoza wird diese ihren Verein aller Voraussicht nach in der ab September startenden Liga Milo Juvenil, einer ersten Juniorenliga im Großraum Santo Domingo vertreten. Edwin García, Trainer der U19, äußert sich noch mit Vorsicht hinsichtlich der anstehenden Aufgabe: "Natürlich freuen wir uns riesig, erstmals in diesem Ligasystem mitzuwirken. In knapp einem Monat treffen wir dann aber wöchentlich auf die schon eingespielten Teams, was bedeutet, dass wir die kommenden Wochen in erster Linie auf dem Trainingsplatz verbringen werden."

 

 

Monatsbericht Juli

Sonntag, den 16. August 2015 um 19:12 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Anfang Juli stand das mittlerweile traditionelle Sommercamp von Café con Leche auf dem Programm. Das bedeutete eine Woche verschiedener Aktivitäten, jeder Tag war eine neue Erfahrung. Gruppenspiele, die alljährliche Olympiade, ein Nachmittag auf dem Campo sowie Stockbrot-Backen und ein Filmabend mit gemeinsamem, vorzüglichem Abendessen bereiteten uns eine aufregend wie spaßige Woche. Abschließend führte uns ein Paseo in den Parque Mirador del Norte, nördlich von Santo Domingo, wo wir einen ganzen Tag zusammen mit allen Kindern sowie Kim und Dawi verbrachten, die uns das vergangene Jahr in der Projektarbeit begleitet haben. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei den beiden Freiwilligen und ihrem Engagement für Café con Leche e.V. bedanken: Danke Kim, Danke Dawi!

 

Zum Abschluß der vergangenen "Saison" veranstalteten wir noch ein Turnier für eine freie Alterklasse auf dem Sportplatz von Café con Leche, bei dem unsere erste Mannschaft den zweiten Platz belegte. Nach einer Woche verdienter Ferien, begann Ende Juli der erneute Trainingsbetrieb, welcher mittlerweile hervorragend von unseren Jugendtrainern Edwin, Dani und Jaime geleitet wird.

 

 

3.000 € für Café con Leche e.V.

Donnerstag, den 23. Juli 2015 um 18:45 Uhr | Geschrieben von: Julia Leykauf

 

Die Gemeinschaftsschule Rastbachtal veranstaltete in Kooperation mit der Eliteschule des Fußballs für Frauen und Mädchen Saarbrücken einen Spendenlauf zu Gunsten des Fußballsozialprojektes „Café con Leche e. V.“. Dieser Spendenlauf, an dem 450 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, brachte einen stolzen Betrag von 3.000 € ein.

 

Nachdem gemeinsam mit Sportkoordinator und Hauptorganisator des Spendenlaufs, Axel Gollub, die 400 Meter lange Strecke abgesteckt und die Start- und Zielzone aufgebaut wurde und das Team von „Café con Leche e. V.“ um José Niethammer, der Elternvertretung und den teilnehmenden Schulklassen ihr Projekt präsentierte, sammelten die Schüler und Schülerinnen fleißig Sponsoren, die ihre gelaufenen Runden mit einem Geldbetrag belohnten.

 

Der Spendenlauf, der perfekt organisiert war, entwickelte sich zu einem tollen Ereignis, an dem neben den engagierten Kids auch eine Vielzahl an Lehrern teilnahmen. Schulleiterin Ulrike Kleer und Verbandssportlehrerin Margret Kratz zeigten sich während des Laufes sehr erfreut und zufrieden, was der Lauf an Spenden einbrachte konnten sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht ahnen. Umso beachtlicher ist der Betrag, der für das Fußballsozialprojekt „eingelaufen“ werden

konnte. Im Rahmen des heutigen Elitetrainings wurde von Sportkoordinator und Hauptorganisator des Spendenlaufs, Axel Gollub, der Scheck mit einem stolzen Betrag von 3.000 € an das Team von „Café con Leche e. V.“ um José Niethammer überreicht. Die Freude über das Ergebnis des Spendenlaufes war so groß, dass selbst die Sonne an diesem schönen Morgen keine Chance gegen all die strahlenden Gesichter hatte.

 

 

Monatsbericht Juni

Montag, den 06. Juli 2015 um 17:35 Uhr | Geschrieben von: Dawi

 

Zu Beginn dieses Monats war Kims Familie zu Besuch und später auch noch mein Vater. Sie besuchten mit uns das Projekt und wir zeigten ihnen unsere Arbeit mit den Kindern. Außerdem begleitete mein Vater unsere u10-Mannschaft der Jungs zu einem Freundschaftsspiel gegen das Liceo Union Panamericano. In zwei Spielen konnten wir einmal 2:1 gewinnen, verloren allerdings das zweite Spiel unglücklich im Elfmeterschießen.

Außerdem spielten unsere großen Mädchen gegen Domingo Savio und gewannen souverän!

 

Mitte Juni ging die Trainingssaison der FCBEscola vom FC Barcelona zu Ende. Seit über einem halben Jahr spielen Charina und Abigail mit Hilfe von Stipendien in der Fußballschule. Und das mit Erfolg:

Die Trainer und Mütter der anderen Mädchen aus ihrer Mannschaft sind begeistert und nennen sie die besten Spielerinnen des Vereins. Wir sind sehr stolz auf sie. Gleichzeitig sind wir aber auch sehr Dankbar, dass die FCBEscola ihnen diese einzigartige Erfahrung möglich macht!

Charina und Abigail sind nicht die einzigen unserer Kinder die aktuell beim FCB wöchentlich trainieren. Auch Piterson und Javier spielen in der FCBEscola, allerdings konnten für sie noch keine Stipendien besorgt werden.

 

Zum Abschluss des Jahres gab es dann noch ein großes Internes Turnier des FCB und eine Woche später ein Turnier gegen Café con Leche und zwei weiteren Klubs.

Unser Verein trat mit 6 (!) Teams an: u8, u10, u12, u14 und u16 sowie einer Mannschaft der Mädchen. Es war ein langer und heißer Tag, jedoch ein Fußballfest! Die u16-Mannschaft der Jungs spielte ein herausragendes Spiel und ging mit einem 4:2 als gefeierter Sieger vom Platz.

 

Abseits vom Fußball gab es Ende dieses Monats noch eine weitere Feier: Das Schuljahr ist vorbei und 19 Kinder der Schule Santo Nino Jesus Batey Lecheria von Fe y Alegria wurden wir für ihren Schulabschluss gefeiert. Unter ihnen auch einige Jungs von Café con Leche! Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auf der Mittelschule.

 

 

Monatsbericht Mai

Freitag, den 12. Juni 2015 um 15:17 Uhr | Geschrieben von: Kim

 

Im Mai begann die Rückrunde der Mädchenliga. Vier Samstage machten wir uns auf den Weg, einmal durch die komplette Stadt zu fahren um zu dem Parque del Este zu kommen. Der Weg hat sich für alle teilnehmenden Mädels gelohnt, denn wir konnten jeden Samstag mit einem Lächeln auf den Lippen und einem Sieg nach Hause fahren. Ungeschlagen und mit nur einem Unentschieden gaben wir den ersten Platz nicht mehr frei und wir konnten verdient das Turnier als Meister beenden!

 

https://instagram.com/p/3owrTIsPs5/ (Der Link zu einem Video zur Meisterschaft)

 

Auch unsere Allerkleinsten kamen diesen Monat zweimal zum Zug. Die 5-8 Jährigen nahmen an einem Turnier teil und spielten stets vergnügt und voller Motivation. Am ersten Spieltag verloren sie leider, aber nach Angaben von einem unserer Trainer hielt unser 5 jährige Torwart mindestens 50 Schüsse grandios und bewahrte uns vor einem höheren Niederlage und der zweite Spieltag wurde letztlich mit einem Sieg beendet.

 

https://instagram.com/p/3NCj8GsPkS/ (Über diesen gelangen Sie zu dem Video des Traumtores von Moises)

 

An zwei Sonntagen im Mai hatten wir unsere alljährliche Exkursion an den Strand geplant. Mit über 30 Jungs im Alter von 8-17 sind wir nach Juan Dolio gefahren. Den kompletten Tag wurde im Wasser geplantscht, sich im Sand eingebuddelt, Volley – oder Fußball gespielt oder in der Sonne entspannt. Das gleiche wiederholte sich am darauffolgenden Sonntag mit knapp 30 Mädels.

An den glücklichen Gesichtern der Kinder war abzulesen, dass der Ausflug für alle Beteiligten zwar anstrengend, aber ausnahmslos schön war.

 

Jeden zweiten Sonntag findet auch eine Mädchengruppe statt, die von mir angeboten wird. In einer gemütlichen Runde wird gebastelt und über bestimmte Themen gesprochen. Bald möchte ich mit einigen der älteren Mädchen auf wichtigere Themen eingehen, wie beispielsweise die Pubertät und wie sich der Körper in dieser Zeit verändert.

 

Zu guter Letzt endet nun auch das erste Semester in der UASD von Edwin, einem unserer Trainer, welcher Anfang Februar an der Universidad Autónoma de Santo Domingo (Autonome Universität Santo Domingo) begann Bauingenieur zu studieren.

 

 

Monatsbericht April

Freitag, den 15. Mai 2015 um 15:13 Uhr | Geschrieben von: Carlos (Aleman: Dawi)

 

Dieser Monat war ein besonderer für Café con Leche. Uns besuchten die Gründer der Trendsportart Headis (headis.com). In der „Semana Santa“ (Osterwoche) waren die jungen Deutschen in der Dominikanischen Republik und haben nicht nur die „Headis-Tische“ gebaut und auf unseren Fußballplätzen installiert, sonder haben auch den Kindern das Spiel erklärt und ein kleines Turnier veranstaltet. Mittlerweile spielen wir vor jedem Training ein paar Minuten Headis unter der Leitung von Ariel.

 

Außerdem spielte unsere Mädchenmannschaft weiterhin in der Frauenfußballliga der Provinz Santo Domingo und ist immernoch ungeschlagen!!! Jeden Samstag fahren wir zum „Parque del Este“ und gespielt wird insgesamt zwei mal gegen jedes der vier anderen Teams (Club J. S. Villamán, Domingo Savio, Leones d. Alma Rosa, Los Minas). Dieses Turnier begann am 21. März und endet am 30. Mai.

 

Die anderen Mannschaften von Café con Leche hatten diesen Monat einige Freundschaftsspiele. Unsere u10 und u13 spielten im Parque del Este gegen “Las Rayas del Este” und die u9 und u12 spielten gegen Mannschaften aus Herrera.

 

 

Monatsbericht März

Samstag, den 04. April 2015 um 02:45 Uhr | Geschrieben von: Dawi

 

Im März ist wieder viel passiert! Am Sonntag dem 8. haben wir mit gut 30 Kindern eine Exkursion gemacht. Dieses Mal blieben wir in Santo Domingo und haben die Altstadt, die Zona Colonial, erkundet. Unser erster Stopp war das Kindermuseum „Museo Infantil Trampolin“. Dort wurde den Kindern die Welt und das Universum erklärt. Uns wurde über die domikanische Geschichte und Natur sowie über den menschlichen Körper berichtet und es wurde sogar ein Erdbeben simuliert, da doch die nahegelegene haitianische Hauptstadt Porte au Prince im Jahre 2010 stark getroffen wurde. Nichtsdestotrotz hatten die Kids einen riesen Spaß und konnten viel lernen!

 

Danach veranstalteten wir am Parque Colon eine Rallye und, in sechs Gruppen aufgeteilt, suchten die Teams nach Lösungen für ein Quiz. Nach einem Mittagssnack fuhren wir mit unserem Bus zum Parque del Este, wo wir ein Fußballspiel zwischen Club Atletico Barcelona aus Santo Domingo gegen Puerto Plata sahen, was zugleich das Eröffnungspiel der ersten dominikanischen Fußballliga war. Nach einem anstrengenden und ereignisreichen Tag kamen wir alle erschöpft aber glücklich nach Hause. Zudem waren auch meine Mutter und mein Bruder, die Anfang März in der DomRep zu Besuch waren, mit dabei und konnten einen Einblick in das Projekt, meinen Arbeitsalltag und die Lebensumstände erhalten und waren von der Arbeit, die das Team von Café con Leche leistet, begeistert.

 

Zum Fußball:

Das u16-Turnier der Sportschule Bauger in der UNPHU wurde in diesem Monat beendet. Von 5 Spielen gewannen wir lediglich zwei, jedoch kämpften unsere Spieler herausragend und mit 6:1 und 3:0 Siegen gingen alle zufrieden aus dem Turnier.

 

Der März war ein erfreulicher Monat für die Mädchen von Café con Leche. Anfang des Monats würde ein viertägiges Fest unter dem Namen „Festival de las mujeres“ im Olympiazentrum veranstaltet. Es traten mehrere Frauenfußballmannschaften gegeneinander an, wobei im großen Olympiastadium gespielt wurde, und bei einer Auswahl aus Santo Domingo konnten sogar Charina und Abigail mit antreten - was für eine Erfahrung!

Außerdem startete in diesem Monat eine u16-Frauenfußballliga des Fußballverbandes von Santo Domingo. Café con Leche trat mit einer fünfzehnköpfigen Mannschaft an und dies war nur möglich, da der Verein mittlerweile offizielles Verbandsmitglied ist. Ein großer Schritt für Café con Leche, der allerdings auch viel Arbeit bedeutet: Für die Anmeldung einer Mannschaft muss von jeder SpielerIn die Geburtsurkunde vorliegen. Da der Großteil der Kinder der Bateys diese nicht besitzen, musste das Team um Carlos viel Überzeugungsarbeit leisten und die Wichtigkeit der Geburtsurkunden den Eltern und Tutoren erläutern. Die Geburtsurkunde ist Voraussetzung für das Abitur, eine Berufsausbildung und das Studium, ebenso ist sie Grundlage für die Ausstellung eines Personalausweises.

 

Bei jenem Turnier konnten dafür die ersten beiden Spiele gleich mit 4:0 und 6:0 gewonnen werden! Weitere Aufeinandertreffen folgen in den nächsten Monaten.

 

Darüberhinaus hat die Café con Leche-WG für einen Monat Zuwachs bekommen: Sozialarbeit-Studentin Kader ist am 19. März in der DomRep gelandet und wird sich das Projekt angucken und mit ihren Fachkenntnissen im sozialen Bereich helfen, das Projekt zu verbessern. An dieser Stelle bedankt sich das Team von CCL für das freiwillige Engagement!

 

 

Café con leche an der Universität Mannheim

Montag, den 30. März 2015 um 08:44 Uhr | Geschrieben von: Café con leche e.V.

 

Im Frühjahr 2015 erweiterte Café con leche seinen Aktionsradius und war bei zwei Events an der Universität Mannheim präsent. Ermöglicht wurde das Auftreten durch die Hochschulgruppe IDEiAS e.V., welche sich für lateinamerikanische Kultur, Politik und Sprache begeistert und diese erfolgreich an der Universität aufleben lässt. Unter anderem unterstützt IDEiAS e.V. sozialmotivierte Projekte in Lateinamerika und ist nun auch von der Arbeit von Café con leche überzeugt.

 

So kam es Ende Februar zu einem Crêpe-Verkauf im Eingangsbereich der Universität, bei dem ein Gewinn von 217,90€ erzielt wurde, der auch in diesem Fall zu 100% der Projektarbeit in Santo Domingo zugutekommt. Darüberhinaus durfte Café con leche auch bei den von der Hochschulgruppe organisierten "Latino-Tagen" in der Mensa mitwirken, bei denen zwei Tage lang über verschiedenste Themen und Projekte in Lateinamerika berichtet und informiert wurde.

 

Neben dem Erlös und der dadurch verbundenen Geldspende konnte man an der Universität zudem zahlreiche Studierende und angehende Akademiker von der Notwendigkeit der Projektarbeit überzeugen und für das Beispiel Café con leche begeistern. An dieser Stelle bedankt sich das Team von CCL bei der Hochschulgruppe IDEiAS e.V. und freut sich auf zukünftige Kooperationen.

 

 

Monatsbericht Februar

Mittwoch, den 11. März 2015 um 03:34 Uhr | Geschrieben von: Kim Liesenfeld

 

Am 13. Februar startete ein Turnier in einer Fußballschule an der Universität UNPHU in Santo Domingo. Fünf Freitage fährt unsere U-16-Mannschaft nun an die UNPHU, um sich dort mit verschiedenen Gegnern zu messen und das im Training Gelernte umzusetzen. Das erste Spiel haben wir 4:1 verloren, konnten jedoch am zweiten Freitag mit einem 3:0 als Sieger vom Platz gehen. Einen Tag später hatte unsere U-12-Mannschaft ein Spiel in der Privatschule Escuela International Carol Morgan. Wir verloren zwar mit 5:2, laut Trainer Jaime lieferten die Spieler allerdings „das Spiel ihres Lebens“ ab.

 

Am letzten Tag des Wochenendes kamen letztlich auch die Ältesten zum Zug. Bei Mariano, in der Schule Domingo Savio, spielten die Großen ein ausgezeichnetes Spiel, verloren aber 4:2 (0:2) Am darauffolgenden Wochenende organisierten wir ein Turnier innerhalb von Café con Leche. Wir bildeten drei gemischte Gruppen, aufgeteilt nach Alter und Können und spielten auf drei Plätzen den ganzen Vormittag.

 

Am letzten Tag des Wochenendes kamen letztlich auch die Ältesten zum Zug. Bei Mariano, in der Schule Domingo Savio, spielten die Großen ein ausgezeichnetes Spiel, verloren aber 4:2 (0:2) Am darauffolgenden Wochenende organisierten wir ein Turnier innerhalb von Café con Leche. Wir bildeten drei gemischte Gruppen, aufgeteilt nach Alter und Können und spielten auf drei Plätzen den ganzen Vormittag.

 

Ende des Monats fand ein Elternabend statt. Anfangs wurde ein Jahresbericht gezeigt, mit vielen Fotos von allen Ausflügen, die 2014 stattfanden, und den Highlights des Jahres wie beispielsweise der Eintritt in die Universität von Edwin, einem unserer Trainer. Weiterhin wurde noch einmal viel über ausgewogene und richtige Ernährung gesprochen und letztlich wurde das Thema Geburtsurkunden ausführlich besprochen, denn es ist mittlerweile sehr wichtig für Café con Leche, die Geburtsurkunden der Kinder zu besitzen, da sie nur so die Möglichkeit haben, an offiziellen Turnieren oder in der Fußballliga mitzuspielen.

 

Gegen Ende des Monats fand eine Auswahl für eine Frauenfußballmannschaft statt und Café con Leche wurde gebeten, die besten Mädchen mitzubringen. Wir suchten also unsere vier besten Mädels aus und fuhren zum Casa Espana, einem Freizeitpark mit verschiedenen Sportplätzen und Schwimmbad. Mit knapp 25 weiteren Mädchen und Frauen trainieren unsere Mädchen nun jeden Samstag bis zu dem Beginn des Festivals der Frauen. Auf diesem viertägigen Festival werden die 25 Mädchen in Mannschaften aufgeteilt und gegeneinander spielen.

 

Außerdem haben wir eine riesige Sachspende von Fußballschuhen und Pokalen von Wiesbadener Bürgern erhalten, die in den Zeitungsredaktionen von Wiesbadener Kurier, Wiesbadener Tagblatt und fupa.net gesammelt wurden und von Condor kostenlos transportiert wurden. Das Ergebnis dieser Spendenaktion war absolut überwältigend. Vielen vielen Dank!

 

Liebe Grüße aus der Dominikanischen Republik

Kim

 

Monatsbericht Januar

Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 23:55 Uhr | Geschrieben von: Carlos (Aleman: Dawi)

 

Das Jahr 2015 begann mit sehr erfreulichen Ereignissen für die “Café con Leche”-Familie: Unsere Schirmherrin Magret Kratz war zu Besuch und hielt am 10. Januar im Olympia-Zentrum eine Fußballfortbildung über die moderne Defensivtaktik. Die Fortbildung wurde im Gebäude des Sportministeriums abgehalten, die praktische Anwendung auf dem Fußballplatz des Zentrums. Eingeladen waren Fußballtrainerinnen und Spielerinnen aus dem ganzen Land, für die es außerdem eine gute Möglichkeit war, unseren Verein kennenzulernen.

 

Zur selben Zeit hatten wir den angenehmen Besuch von José, der bei der Fortbildung auch als Co-Trainer und Übersetzer funktionierte. Er blieb dann noch für einige Tage und teilte seine Erfahrung und Ratschläge mit den Spielern und Trainern von Café con Leche.

 

Am Sonntag den 11. Januar fand unser erstes Turnier des Jahres zu Ehren von Frau Kratz auf unseren Fußballplätzen statt. Neben unserem Verein nahmen die Teams von Campascasio, Domingo Savio und Club Hermanas Mirabal de Salcedo teil. Gespielt wurde in drei Kategorien: Mädchen U16, Jungs U13 und U16. Der Tag war ein großes Fußballfest! Unser Mädchenteam erlangte den zweiten Platz. Genau wie die Jungs des U13-Teams, die ihr Finale traurigerweise nach einem starken Kampf durch einen Elfmetergegentreffer verloren. Das U16-Team schied bei großer Konkurrenz schon während der Gruppenphase aus. Für jeweile die ersten 3 Teams gab es als Belohnung Pokale und für die Gewinner zusätzlich Medaillen.

 

 

Internationale Sportmesse München

Sonntag, den 15. Februar 2015 um 09:18 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Café con Leche war vom 5. - 8. Februar erstmals auf der ISPO in München vertreten und konnte sich somit Interessenten verschiedener Sportarten bekannt machen und neue Kontakte knüpfen. Vom diesjährigen „Social Awareness Award“-Gewinner Headiçao, der neuer Projektpartner von Café con Leche ist, wurde unser Team auf die internationale Sportmesse eingeladen und vorgestellt.

 

Auf der Messe kamen wir unter anderem ins Gespräch mit Frank Lohse von BrandsForGoods, die u.a. auf Großveranstaltungen darum bemüht sind, den Kontakt zwischen sozial und ökologisch engagierten Projekten und verantwortungsbewussten Unternehmen herzustellen. In einem aufschlussreichen Gespräch wurden sowohl Ideen für die Projektarbeit vor Ort als auch Anreize für die Bewusstseinsbildung und Spendengenerierung hier in Deutschland diskutiert. Zudem konnten wir uns mit Ingo Dansberg vom ASC Göttingen kurzschließen und wurden über neue Möglichkeiten der Projektarbeit in Santo Domingo informiert. In Gesprächen mit den Herstellern von bazookagoal und futschis entstanden kreative Ideen für Veranstaltungen in Deutschland.

 

An dieser Stelle möchten wir nochmals großen Dank an die Gruppe von Headiçao aussprechen. Ein Team von Headiçao wird zudem im März für zwei Wochen in die Dominikanische Republik reisen, um den Kids von CCL die Sportart Headis (www.headis.com) vorzustellen und um die Trainer von CCL weiterzubilden und Tischtennisplatten vor Ort zu installieren.

 

 

Monatsbericht Dezember

Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 04:08 Uhr | Geschrieben von: Kim Liesenfeld und Dawi Tönsing

 

Im letzten Monat des Jahres 2014 wurde das Turnier der Schule Domingo Savio fortgesetzt und schließlich standen unsere Mädchenmannschaft und die Mannschaft der sub 19 im Finale. Höchst motiviert und ein bisschen nervös bestritten unsere großen Jungs ihr Finale und verloren leider 3:1 gegen das Team von Domingo Savio. Im Anschluss gaben unsere Mädchen ihr Bestes und gewannen ihr Endspiel. Bei der Siegerehrung wurden, zusätzlich zu den Medaillen, noch individuelle Preise vergeben, welche mit Ausnahme von einer, an die Kinder von Café con Leche gingen. Diana, eine unserer Innenverteidigerinnen, wurde zur besten Spielerin ernannt, Charina zur besten Torhüterin, sowie Ariel zum besten Torhüter, Abigail, unsere Stürmerin, zur Torschützenkönigin und Jaime zum Torschützenkönig. So haben wir mit strahlenden und glücklichen Gesichtern das Turnier erfolgreich beendet.

 

Nach dem Turnier bei der Fußballschule vom FC Barcelona, wurden sechs Kinder von Café con Leche zum Probetraining eingeladen. Dort trainierten sie mit Gleichaltrigen und konnten eine außerordentliche Erfahrung machen. Letztlich möchte Barcelona gerne dreien dieser sechs Kinder die Möglichkeit geben, konstant bei Ihnen trainieren zu dürfen. So haben zwei unserer Mädchen, Abigail und Charina jetzt ein Stipendium beim FCB, bei dem kostenfreies Training und Transfer, sowie nötige Kleidung und Schuhe gestellt werden. Für Javier, einen unserer älteren Jungs, wird ebenfalls alles Mögliche versucht, dass auch er ein Stipendium bekommt.

Wir wünschen unseren Mädels ganz viel Glück, Erfolg und gutes Gelingen bei Barcelona und drücken Javier beide Daumen!

 

Ende Dezember veranstalteten wir unsere Weihnachtsfeier. Mit 85 Kindern besuchten wir, wie im vorherigen Jahr das „Campamento Apen“. Eine Art Freizeitanlage in Alcarrizos mit einem Pool, einem Spielplatz und einem Basketball- sowie Fußballplatz. Nach einem halbstündigen Jahresrückblick mit einer Fotopräsentation, nahmen die Kinder, aufgeteilt in Gruppen, an einem Programm teil. Es wurde Fußball und Volleyball gespielt und lange Zeit im Pool geplantscht und um die Wette geschwommen. Nach dem Mittagessen gab es eine kleine Mittagspause, in der die Kinder sich ausruhten oder auf dem Spielplatz tobten. Nach einem Tanzwettbewerb war der Tag auch schon vorbei und endete mit der Ausgabe der Weihnachtsgeschenke. Für 85 Kinder hatten wir je ein Trikot oder eine Fußballhose herausgesucht und zusammen mit einer kleinen Süßigkeitentüte schön verpackt. Die Kinder haben sich alle sehr gefreut und wurden so glücklich in die Weihnachtsferien entlassen.

 

 

Jahresbericht 2014

Dienstag, den 13. Januar 2015 um 15:04 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Liebe Freunde von Café con Leche e.V.,

 

zum Start des neuen Jahres möchten wir Sie gerne auf den Jahresbericht 2014 hinweisen, den Sie nun im Menüpunkt "Downloads" aufrufen können:

 

Mit dem Jahresbericht, der wieder in enger Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und den Kindern in Santo Domingo entstanden ist, möchten wir Sie, liebe Unterstützer, über unsere Arbeit informieren. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Ihre Spenden an den richtigen Stellen angekommen sind und auch in Zukunft ausschließlich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen in der Dominikanischen Republik verwendet werden.

 

Für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse an unserem Projekt bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Wir wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2015 mit viel Glück und Gesundheit!

 

Herzliche Grüße

Ihr Team von Café con Leche e.V.

 

 

Monatsbericht November

Montag, den 15. Dezember 2014 um 16:40 Uhr | Geschrieben von: Charina Williams (Deutsch: Tim/Dawi)

 

Dieser Bericht wurde von unser Torwärtin und Kapitänin Charina verfasst.

 

Sonntag, der 16.09.2014 war ein wunderschöner Tag für das Café con Leche-Team, da wir nach La Romana gefahren sind: Zuerst haben wir “Las Cuevas de las Maravillas” besucht - Höhlen, in denen wir Kunst der Tainos über ihre Religion und ihren Glaube bewundern konnten und erfuhren wie Stalagniten und Stalagtiten entstehen. Für mich war es eine Erfahrung, die ich nie vergessen werde. Des Weiteren war ich sehr beeindruckt von dem Aufzug mit dem wir aus den Höhlen wieder hoch gefahren sind. Es war unglaublich.

 

Später am Tag fuhren wir zum Playa de Bayahibe. Das war super! Am Strand spielten wir Fußball, Volleyball und andere Spiele. Auf dem Rückweg waren wir alle sehr zufrieden nach diesem tollen Tag. Ich hatte sehr viel Spaß und habe viele Sachen gelernt.

 

Im November haben wir jeden Mittwoch bei einem Turnier mitgespielt, das von der Schule Domingo Savio organisiert wurde. Wir Mädels haben uns super gefreut, als wir gehört haben, dass wir dort mitspielen können. Am ersten Tag habenwir zwei Partien gespielt. Die erste haben wir gewonnen, die zweite leider verloren - trotzdem waren wir weiterhin motiviert.

 

Am Samstag, 22.November, sind einige Mannschaften von Café con Leche zur Fußballschule des FC Barcelona gefahren. Für mich war es eine beeindruckende Erfahrung. Die Mädchenmannschaft des FC Barcelona spielt sehr gut, sie machen viele Pässe und gehen sehr geschickt mit dem Ball um. Auch der Fußballplatz dort ist super und wir hatten viel Spaß. Ausgegangen ist das Spiel 4:3 für den FC Barcelona. Am Ende haben sie uns noch Trikots, Schuhe und Bälle gespendet.

 

 

Monatsbericht Oktober

Samstag, den 08. November 2014 um 16:39 Uhr | Geschrieben von: Kim und Dawi

 

Im Oktober standen wieder einige Spiele an. Zu Beginn des Monats gab es gleich zwei Turniere in denen unsere Mädels und Jungs sich zeigen konnten. Zuerst spielten wir gegen den Club „Union América“ mit 3 Mannschaften im Alter von 7-13 Jahren. Leider ging dieses Turnier für keine unserer Mannschaften glücklich aus. Lediglich ein Unentschieden holte unsere sub 11 Mannschaft heraus. Das nachfolgende Turnier verlief dafür umso besser. Die Mädchen gewannen alle Spiele haushoch und konnten nur noch von dem 9:1 der sub 13 übertrumpft werden. Auch unsere sub 17 Mannschaft schlug sich gut. Trotz der ersten 2:0 Niederlage, gewannen sie ihr zweites Spiel deutlich mit einem 3:1.

Zwei weitere Spiele folgten von unseren großen Jungs. Leider verliefen beide etwas unglücklich. Nach erst guten Leistungen und einem fairen Kampf auf Augenhöhe, mussten die Spiele, auf Grund von Unfairness des gegnerischen Teams und eines betrunkenen Schiedsrichters abgebrochen werden.

 

Zudem hat sich wieder einiges auf und um unseren Plätzen getan: Von dem Sportministerium haben wir Netze für unsere neuen kleinen Tore gestellt bekommen und die Sportanlage von Caballona trägt mittlerweile den Namen: Parque EcoDeportivo de Caballona (Ökologischer Sportpark Caballona). Passend zu dem neuen Namen wurde Anfang Oktober der „Tag der Wiederaufforstung“ zelebriert, indem die Gäste zahlreiche Bäume um die Sportanlagen pflanzten.

 

Mitte Oktober fand eine Exkursion ins Kino statt. 35 unserer Kinder, im Alter von 7 bis 16 Jahren hatten ihren Spaß im Kinofilm: Boxtrolls. Für die Hälfte der Kinder war es der erste Kinobesuch in ihrem Leben und ein schönes und spannendes Erlebnis.

 

Weiterhin hat unser Team vorrübergehenden Zuwachs bekommen. Zwei Filmstudenten aus Köln werden in den folgenden 2 Monaten einen Film über Haitianer in der Dominikanischen Republik produzieren und dabei unser Projekt besuchen.

Außerdem arbeitet nun auch Birgit aus dem Café con Leche Team Deutschland, für das nächste halbe Jahr, wieder Vorort mit uns zusammen.

 

Wir heißen Birgit, Jo und Zoltan herzlich Willkommen!

 

 

Monatsbericht September

Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 03:17 Uhr | Geschrieben von: Kim und Dawi

 

Zu Beginn dieses Monats fand die erste Reunion de padres (Elternabend) dieses Schuljahres statt. Die Themen waren die neuen Trainingszeiten, die Vorstellung der beiden neuen Freiwilligen, Kim und Dawi und die Grundregeln von Café con Leche, da sich ebenfalls einige Eltern neuer Kinder eingefunden hatten.

 

Weiterhin können wir diesen Monat von einigen Veränderungen an unseren Fußballplätzen sprechen. Von dem Sportminister haben wir Netze für die großen Tore bekommen und zusätzlich kleine Tore für unseren kleineren Platz. Außerdem haben wir nun Zugang zu zwei Wasserhähnen direkt an den Plätzen, die für gute Erfrischung nach dem Training sorgen.

 

Geplant waren diesen Monat drei Turniere, wobei eins leider verlegt wurde, da der Platz, durch den vielen Regen, unter Wasser stand.

Das erste Turnier fand bei der Schule von Real Madrid statt und alle Altersklassen hatte die Chance zu zeigen was sie können. Während die Mannschaften sub 19 und sub 10 leider keinen Erfolg einholten, spielten die Chicas unentschieden und die Mannschaft der sub 13 gewann deutlich mit einem Ergebnis von 3:0. Alles in allem war es dennoch ein witziger und sehr schöner Tag!

 

Zwei Wochen später kamen die Jungs unter 13 wieder zum Zug und wir fuhren zu der Escuela de Futbol Dom. In einem wunderschönen Park mitten in der Stadt teilten wir unsere, insgesamt 30 Kids in 3 Mannschaften ein. Die 7-9 Jährigen verloren einmal knapp mit 1:0 konnten aber beim zweiten Spiel ein 1:1 Unentschieden rausholen. Leider nicht so die 10/11 Jährigen, welche knapp 2:1 verloren. Die 11 und 12 Jährigen hingegen konnten beide Spiele mit sehr erfreulichen Ergebnissen abschließen. 3:1 und 4:1 gewannen unsere Ältesten hier, wobei Chalito herausragende 5 Tore schoss!

 

Zuletzt sei noch zu erwähnen, dass Café con Leche großen Zuwachs bekommen hat. Gut 25 Chicititos im Alter von 5-7 Jahren dürfen von nun an auch an dem Training teilnehmen und trainieren jeden Montagnachmittag mit viel Energie und Motivation.

 

 

Monatsbericht August

Freitag, den 12. September 2014 um 23:08 Uhr | Geschrieben von: Carlos

 

Im August sind unsere Chicas und Chicos ins neue Schuljahr gestartet. Manche von ihnen müssen auf Grund eines neuen Stundenplanes in der Schule zu anderen Zeiten bei Café con Leche trainieren, jedoch starteten alle mit großen Enthusiasmus und Motivation in die neue Saison.

 

Am Mittwoch den 13. August kamen zwei Mannschaften aus “Bienvenido”, was nahe Caballona liegt, und spielten gegen unsere U13 und U16 Jungsmannschaften. Die U13 gewannen gegen “Bienvenido” mit 2:1, während die U16 1:1 unentschieden spielten. Trotzdem hatten alle einen riesen Spaß.

 

Wir sind sehr glücklich, dass unsere neuen Freiwilligen von AFS, Kim und Dawi, bei uns sind und zusammen die Arbeit von Café con Leche fortführen. Sie helfen beim Training, in der Administration und leiten unter anderem auch unseren Englischunterricht. Unsere Kinder freuen sich sehr über unsere neuen Freiwilligen.

 

Außerdem arbeiten Ariel viel für die Instandhaltung unserer Plätze und Utensilienraum während das Training abgehalten wird. Er ist außerdem unser Torwart des U16-Teams.

 

 

Unterstützen Sie Café con Leche mit Ihren Online-Einkäufen - ohne mehr zu zahlen!

Mittwoch, den 20. August 2014 um 23:16 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=2597

 

Bitte starten Sie Ihre Online-Bestellungen über diese Webseite! So entsteht automatisch eine Spende für Café con Leche, die Sie keinen Cent kostet. Den Link finden Sie übrigens auch als Button oben rechts auf unserer Website:

 

Um bei jedem Einkauf dran zu denken:

· installieren Sie: https://www.boost-project.com/de/boost-bar

· gehen Sie nach der Installation auf unser Profil bei boost: https://www.boost-project.com/de/charities/2597

· und klicken Sie auf „Jetzt voreinstellen“, um Café con Leche als Spendenempfänger einzustellen.

 

Amazon, Zalando, DaWanda, Otto, Douglas, PlanetSports, notebooksbilliger, theBodyShop, ....... über 500 Partner-Shops geben eine Provision von bis zu 10% des Einkaufs an Café con Leche - und Sie müssen keinen Cent mehr bezahlen. Machen Sie mit!

 

 

Monatsbericht Juli

Mittwoch, den 06. August 2014 um 13:40 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

Der Juli startete mit dem diesjährigen Café con leche Sommercamp, bei dem eine Woche lang verschiedenste Aktivitäten anstelle der Trainingseinheiten angeboten wurden. Insgesamt über 80 SpielerInnen aller Teams nahmen am Sommercamp teil und hatten riesigen Spaß an den ungewohnt wie spannenden Events vom Stockbrotbacken bis zur Olympiade. Zum Ende der Woche erhielten wir zudem eine Einladung der internationalen Fußballschule für unsere U10, U13 und U16 und konnten das Sommercamp somit mit einem sportlichen Highlight ausklingen lassen, wobei bei den Minis erneut der zehnjährige José Ramon für Tore und Furore sorgte.

 

Währenddessen erhielt das CCL-Team zwei Wochen lang fußballerische und organisatorische Unterstützung von Stefan Kortmann. Der Gymnasiallehrer und Trainer einer U19 in Deutschland übernahm Aufgaben beim Sommercamp, setzte zwei Fortbildungen für unser dominikanisches Trainerteam an und leitete drei Einheiten der erst neu gegründeten U23. Die Präsenz eines deutschen Trainers motivierte viele, vor allem die älteren Spieler und sorgte für starke Trainingsbeteiligungen. Auf der anderen Seite war der Besucher überrascht vom Interesse der Jugendlichen und lobte außerdem die Disziplin innerhalb des Teams: „So eine Ruhe und Aufmerksamkeit, wenn der Trainer oder ein Spieler vor der Mannschaft spricht, kann man sich in Deutschland oft nur wünschen.“ Vielen Dank sagt das Team con Café con leche an dieser Stelle für die Kraft und Mühe sowie für die Sachspenden in Form von u.a. zwei Trikotsätzen, Ballpumpen, Fußballschuhen und einer Taktiktafel.

 

Nach verschiedenen Trainingseinheiten mit dem Gasttrainer kam im Juli auch erstmals die U23 zum Zuge, welche in der Hauptstadt die zukünftige „erste Mannschaft“ von Café con leche repräsentierte. Auf dem wohl besten Kunstrasenplatz der Stadt erkämpfte sich das Team um Kapitän Jaime einen verdienten zwischenzeitigen Ausgleichstreffer, musste sich am Ende dennoch mit 2:1 geschlagen geben. Nach dem Spiel wurde die Mannschaft im Gespräch mit Fußballikone Pascasio Mendoza in höchsten Tönen für Motivation sowie Engagement in der Gemeinde und nicht zuletzt für die fußballerische Leistung gelobt.

 

Den sportlichen Abschluss den Monats bereitete ein Turnier in San Pedro de Macoris. Der Hinweg wurde mit einer Besichtigung des Flughafens Las Americas verbunden, bei dem mit großen Augen einige Starts und Landungen beobachtet wurden und letztendlich auch der Freiwillige Louis verabschiedet wurde. Beim späteren Turnier in der Industriestadt erhielten unsere Mädchen sowie die U13 und U15 eine Lehrstunde in Sachen Fußball, sodass Spieler und Trainer an diesem Sonntagabend zwar ohne Sieg, jedoch mit jeder Menge neuer Erfahrungen heimkehrten.

 

Abseits vom Sportplatz bestand auch im Juli Kontakt mit dem dominikanischen Sportminister Jaime David Fernandez, welcher sich über die aktuelle Situation auf den zwei Plätzen von Café con leche informierte und als Folge einen Bagger zu Planierarbeiten bestellte sowie kurz darauf die Verlegung von Wasserleitungen aus Caballona zum Sportkomplex anordnete.

 

 

Sommercamp 2014!

Dienstag, den 05. August 2014 um 11:55 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

Anfang Juli stand das alljährliche Sommercamp von Cafe con leche mitsamt acht Events in einer Woche auf dem Programm, bei dem jeweils über 60 Kids teilnahmen. Zum Wochenstart organisierten die drei Co-Trainer ein Streetsoccer-Turnier, bei dem sich acht Café con leche Teams auf der "Cancha" in der Lecheria gegenüberstanden. Die Siegerehrung fand am Nachmittag auf dem Sportplatz in Caballona statt, wobei sich alle SpielerInnen mit einem selbstgemachten Stockbrot belohnen konnten.

 

Am zweiten Tag lauschten wir unter dem Motto "Dia aleman" vormittags einem Powerpoint Vortrag, in dem Deutschland, vergleichsweise mit der Dominikanischen Republik, vorgestellt wurde, sodass die Kids einen Einblick in Geographie, Kultur, Sprache und natürlich Fußball gewinnen konnten. Bestens vorbereitet sahen wir nachmittags im großen Saal der Schule ein spektakuläres Halbfinale, wobei auch die weit verbreiteten Sympathien gegenüber Brasilien niemanden am Feiern der sieben deutschen Tore abhielten.

 

Mittwoch Morgen besuchte uns eine Zahnärztin, erinnerte abermals an die Wichtigkeit vom Zähneputzen und demonstrierte mit der Hilfe vieler Kids die richtige Anwendung sowie Regeln zur Mundhygiene. Nach einem theoretischen Vormittag machten wir uns im Laufe des Tages auf dem Weg nach Caballona, um dort den Ballraum und die Sportplätze gemeinsam aufzuräumen. Wirklich bemerkenswert war die Anwesenheit bei auch diesen eher „trockeren“ Aktionen derselben Kids, die auch am Folgetag bei der traditionellen Sommerolympiade dabei waren. "Somos un equipo!"

 

Unterteilt in verschiedene Altersklassen bestritten 74 SpielerInnen am Donnerstag sechs verschiedene Disziplinien und sammelten eifrig Punkte für die Siegerehrung, bei der jeder ein Trikot oder eine Sporthose erhielt, sodass nun wirklich niemand mehr in Jeans oder Pullover trainieren muss. Geleitet wurden die Stationen wie Zielwerfen oder –schießen, Dreibeinlauf oder Slalomdribbling einwandfrei von unseren Trainern, die sich mit der Zeit zu festen Größen im CCL-Team in der DomRep entwickeln.

 

Wie bereits im vergangenen Jahr wurden die Kids, die an allen Aktivitäten des Sommercamps teilnahmen, zu einem Überraschungsausflug eingeladen, der uns dieses Mal an die Küste von Juan Dolio führte und das mittlerweile traditionelle Event mit jeder Menge Spaß und Freude ausklingen ließ. "Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!" .

 

 

Monatsbericht Juni

Mittwoch, den 02. Juli 2014 um 22:41 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

In den ersten zwei Juni-Wochen wurde unser Café con leche Team in Caballona um José Niethammer ergänzt, welcher nach 2011 wieder nach Caballona reiste, um sich ein Bild vor Ort zu verschaffen. Zusammen waren wir erneut zu Gast beim Sportminister Jaime David Fernandez Mirabal, um uns für die Unterstützung des Ministeriums auf unseren Sportplätzen zu bedanken, auf dem wir nun auch endlich auf große Tore schießen können, und uns über zukünftige Vorhaben auszutauschen.

 

Wenige Tage später fand auf dem Sportplatz von Café con Leche ein Turnier statt, welches als Sichtungstraining für das neue Senioren Team fungierte und an dem knapp 50 Spieler aus den Orten Caballona, Lecheria und - als Gast - Buenas Noches teilnahmen. Für die Realisierung der Vorbereitung unserer ersten Mannschaft erhielten wir vom Sportminister Trainingsshirts für alle Teilnehmer des Turniers.

 

Am folgenden Sonntag wurden alle SpielerInnen von Café con leche zum zweiten Elternabend des Jahres eingeladen, an dem etwa 80 Personen teilnahmen. José legte einem interessierten Publikum die Entstehungsgeschichte des Vereins nahe, bevor Carlos und Louis über aktuelle Themen und Fortschritte im Training, auf dem Sportplatz sowie im Englischunterricht berichteten. Mit Vorfreude wurde außerdem der gemeinsame Ausflug ins „Acuario Nacional“ angekündigt, an dem in der Folgewoche die kleineren Fußballer einen Eindruck in die Tiefen der Meereswelt bekamen.

 

Während im Training vormittags fleißig für das diesjährige Turnier von Café con Leche trainiert wurde, organisierten wir nachmittags zu verschiedenen Highlights der Copa Mundial wie dem Eröffnungsspiel ein “Public Viewing” in der Schule, sodass spätestens jetzt auch jeder Spieler von Café con Leche im WM-Fieber ist.

 

Unser aller persönliches Highlight im Juni war selbstverständlich unser eigenes Turnier auf den neuen Sportplaetzen, bei dem sich acht männliche U17 Teams sowie parallel drei Frauenmannschaften um die diesjährige Café con Leche Trophäe duellierten. Alle Besucher erlebten vormittags spannende Gruppenspiele auf drei Plätzen, bis nachmittags die Finalrunden ausgetragen wurden. Während sich die Jungs von Café con Leche bis ins Finale durchbeißen konnten, sich dann aber gegen die Besucher vom Campsacasio geschlagen geben mussten, setzten sich unsere Mädchen im Entscheidungsspiel gegen die Fussballschule DoSa aus Santo Domingo im Elfmeterschießen durch und sicherten sich den ersten Platz. Fuer die Organisation des Turniers sowie für die Leitung sämtlicher Begegnungen, die von unseren drei Jugendtrainern gepfiffen wurden, erhielt das Team um Carlos großes Lob und kurz darauf mehrere Einladung zu verschiedenen Freundschaftsspielen in der Hauptstadt. Nach und nach etabliert sich Café con Leche im Raum Santo Domingo zu einem bekannten und gern gesehenen Gast auf den Plätzen („Canchas“) verschiedenster Fußballclubs und –schulen.

 

 

Projekttag „Kinderarbeit und Straßenkinder in Lateinamerika“ des Gymnasiums am Stadtgarten/Saarlouis

Mittwoch, den 02. Juli 2014 um 10:16 Uhr | Geschrieben von: Sylvester Bubel

 

Café con Leche ist überaus glücklich und dankbar nun auch das Gymnasium am Stadtgarten in Saarlouis Projektpartner und -unterstützer nennen zu dürfen. Unter der Leitung von der Spanisch-Lehrerin Petra Preßmar haben die Kinder der Klasse 8F1 durch einen Straßenverkauf von lateinamerikanischen Speisen, Getränken und einem Schminkangebot 1100 Euro erwirtschaftet.

AGRADECEMOS MUCHO A NUESTR@S AMIG@S DE LA CLASE 8F1!

 

Lesen Sie nun die Motivation, Projektbeschreibung und Hintergründe für das Engagement der Klasse von Petra Preßmar, - auch veröffentlicht auf der Internetseite des Gymnasiums am Stadtgarten -, sowie Reaktionen der Klasse 8F1 und obendrein ein Statement der Saarlouiser Bürgermeisterin Marion Jost:

 

Die Klasse 8F1 des Saarlouiser Gymnasium am Stadtgarten erwirtschaftet 1100 Euro zu Gunsten von Café con Leche e.V.

Vier Schüler der Klassenstufe 8 des Saarlouiser Gymnasiums am Stadtgarten werden vom 18. bis 26 Juli an der Fair-Play Fahrradtour durch die Großregion teilnehmen. Die Tour wird in Kooperation von 40 Schulen aus der Belgien, Deutschland, Frankreich und Luxemburg und dem EuroSportPool gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz und der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports ausgerichtet. Ziel der Tour ist es im spielerischen und grenzüberschreitenden Miteinander den respektvollen Umgang miteinander zu praktizieren: "Im gemeinsamen Sportreiben. So, wie wir uns den Sport alle wünschen: aggressionsfrei, völkerverbindend, nach freiwilligen Regeln der Fairness." (http://fairplaytour.de). Aus diesem Grund engagieren sich die Teilnehmer mit ihren Klassen, Freunden und ihrer Familie für ein Solidaritätsprojekt und sammeln Spenden für Notleidende in Entwicklungsländern.

 

Die Klasse 8F1 hat sich mit ihrer Spanischlehrerin Petra Preßmar für den in Völklingen ansässigen Verein Café con Leche e.V. entschieden, nachdem zuvor im Unterricht das Thema Kinderarbeit und die Problematik der Straßenkinder in Lateinamerika erarbeitet wurden.

 

José Niethammer aus Völklingen hat diesen Verein mitbegründet, um ein Fußballprojekt in einem Slum von Santo Domingo, das er während eines Freiwilligen Sozialen Jahrs auf die Beine gestellt hat, von Deutschland aus weiter zu finanzieren. Dieses Projekt fördert inzwischen jeweils eine Fußballmannschaft für Mädchen und Jungs und hat es sich zum Ziel gesetzt, den Kindern vor Ort über den Sport Werte wie Disziplin, Pünktlichkeit und eben Fair-play zu vermitteln. Außerdem ist die Teilnahme am Sport an einen Schulbesuch gebunden und fördert so den Alphabetisierungsprozess dieser Kinder.

Am Freitag, den 27.06.14 bauten die Schüler unter dem Glaspavillon der Französischen Straße in der Saarlouiser Innenstadt ihre Stände auf: Kuchen, Cocktails und spanische Tapas wurden angeboten. Kinder konnten sich schminken lassen oder ihr Glück beim Glücksrad versuchen. Gezielt sprachen die Schüler Passanten an, die zum Großteil sehr positiv auf die Aktion reagierten und großzügig spendeten. Insgesamt ist es der Klasse gelungen an einem Vormittag mit viel Engagement und Herzblut 1100 Euro zu Gunsten von Café con Leche zu sammeln. Eine großartige Aktion.

Petra Preßmar

 

Gedanken der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Aktion:

- Es ist klasse, dass man mit so wenig Mitteln so viel erreichen kann. (Sarah, Lara)

- Wir waren überrascht, dass die Leute so positiv auf das Projekt reagieren und so viel spenden. (Emily und Franzi)

- Wir sind überrascht, dass wir mit „nur" 1100 Euro in Santo Domingo so viel bewirken können. (Meike und Lena)

- Wir hätten nicht mit einer so positiven Resonanz gerechnet. Eine außerordentlich rentable Aktion. (Magnus, Jonas)

- Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat sich der Aufwand gelohnt. (Hanna, Laura)

- Wir waren überrascht, dass sich die Leute so für das Projekt Café con Leche e.V. und unsere Plakate interessiert haben. (Sandra, Hannah)

- Durch dieses Projekt konnten wir sehen wie Kinder in anderen Ländern leben und wie gut es uns in Deutschland geht. (Ilenia, Gina)

- Durch das Projekt konnten wir den Passanten zeigen, wie Kinder in Lateinamerika leben müssen. (Melissa, Julie)

- Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass jeder Euro, der gespendet wurde, Straßenkindern helfen wird. (Franzi, Felix)

- Uns hat es gefallen, das Projekt gemeinsam zu organisieren und Kindern in anderen Ländern zu helfen. (Laura, Julia)

- Wir sind froh, dass wir wissen, dass das Geld gut ankommt und direkt verwendet wird. (Janina, Sophie, Laura Marie)

- Wir freuen uns, dass das spanische Essen so gut ankam. (Julie, Melissa)

- Die Passanten hatten fast alle ein großes Herz und hörten uns interessiert zu. (Hanna, Laura)

- Das Projekt hat uns die Augen geöffnet. (Meike, Lena)

- Wir wurden von Passanten sehr gelobt, dass wir uns so engagieren. (Laura Marie, Janina, Sophie)

- Mich haben das Engagement, das Herzblut und die Energie, die die Schüler in dieses Projekt eingebracht haben sehr positiv überrascht und bestärkt, in diese Richtung weiter zu machen (Petra Preßmar)

- Hallo Frau Preßmar, das ist ja ein Super-Ergebnis! Herzlichen Glückwunsch für diese sehr gelungene Aktion. - Freundliche Grüße - Marion Jost Bürgermeisterin

 

 

Die Neuen 2014/15

Samstag, den 21. Juni 2014 um 12:18 Uhr | Geschrieben von: Kim und Dawi

 

Hallo liebe Freunde von Café con leche,

bald ist es soweit! Wir, Kim und Dawi, freuen uns riesig die nächsten Freiwilligen von Café con leche für das Jahr 14/15 zu sein. Parallel zu der diesjährigen Mitgliederversammlung findet unser Vorbereitungsseminar statt.

Hier wollen wir uns einmal kurz vorstellen bevor wir Mitte August unsere Reise in die Dominikanische Republik antreten.

Ich heiße Kim, bin 18 Jahre alt und komme aus dem schönen Freiburg. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und spiele seit 9 Jahren liebend gern Fußball. Meine Ziele und Wünsche für das Auslandsjahr sind, die Sprache zu lernen, eine neue Kultur und viele neue Menschen kennenzulernen und vor allem viele schöne Stunden mit den Kids beim Fußballspielen erleben zu dürfen.

Ich bin Dawi und wie Kim 18 Jahre alt und gerade mit dem Abitur fertig. Ich komme aus dem noch schöneren Hamburg und Fußball war schon immer meine Leidenschaft. Von mir und dem Auslandsjahr erwarte ich, viele schöne Erfahrungen zu machen und mit meinem Einsatz das Projekt voranzubringen.

 

Uns gefällt das Konzept von CCL sehr und umso mehr freuen wir uns bald unseren Beitrag für das Projekt zu leisten. Auf eine gute Zusammenarbeit!

 

 

Monatsbericht Mai

Freitag, den 06. Juni 2014 um 17:45 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

Anfang Mai stand für die fleißigsten Mädchen und Jungen von Café con leche die lang ersehnte Ausfahrt zum Strand auf dem Programm. Auch dieses Jahr war es für einige Begleiter aus den Reihen der U10 die erste Gelegenheit, die Küste ihres Landes zu bewundern, und somit wurde am Strand von Juan Dolio einen ganzen Tag lang gekickt, Sandburgen gebaut und Fangen gespielt.

In der Folgewoche durften wir in der Schule von Fe y Alegria in der Lecheria unseren neuen Englisch-Lehrer Victor vorstellen, der von nun an jede Woche 90 Minuten Unterricht an die Spielerinnen und Spieler von Cafe con leche erteilt. Außerdem starteten wir im Mai erstmals mit verschiedenen "Clases de Internet" im Internetcafe von Caballona, in denen anfangs einigen eifrigen Kids der Umgang mit Google, Wikipedia und Youtube sowie die Cafe con leche Website nahegelegt werden sollen.

 

Leider wurde sowohl ein Turnier in Herrera als auch der Ausflug in die Fabrik von „Leche Rica“ kurzfristig um einige Wochen in den Juni verschoben. Genügend Platz zum Kicken blieb den Kids dennoch, denn mittlerweile nimmt auch der zweite Fußballplatz von CCL Formen an.

 

Ende des Monats erreichte uns zudem eine weitere großzügige Spende des Sportministeriums in Form von zwei großen Toren, sodass CCL nun zwei eigene Sportplätze mit insgesamt sechs Toren zum Trainieren und Spielen zur Verfügung stehen.

 

 

Monatsbericht April

Dienstag, den 06. Mai 2014 um 18:06 Uhr | Geschrieben von: Carlos Garcia

 

Am ersten April fuhren wir mit 35 Kindern zur Finca der “Leche Rica”, einem der größten Saft- und Milchproduzenten der Dominikanischen Republik. Den Kindern wurden verschiedenste Frucht- und Obstbäume sowie Anbaumethoden auf den Plantagen gezeigt. Zudem bereitete das Team von Leche Rica eine Show für die Kids vor, in denen ihnen spielerisch die wichtigsten Informationen zur Ernährung erklärt wurden.

 

Kurz vor der Osterwoche (“Semana Santa”) konnten noch einmal alle Teams ihr Können auf dem Rasen unter Beweis stellen. Die Mädchen spielten an der UNPHU gegen einen starken Gegner aus Baugers Fussballschule, während U10, U13 und U17 beim befreundeten Trainer KIKE gegen seine Teams antraten. Ein besonderes Highlight war ein Traumtor vom zehnjährigen Jose Ramon aus knapp 20 Metern, welches von tosendem Applaus der anderen CCL-Teams zelebriert wurde. Abschließend gaben sich die teilnehmenden Spieler die Hand, worauf auch die gegnerischen Trainer viel Wert legten, um allen den Fair-Play Gedanken zu verinnerlichen.

 

Die erfreuchlichste Nachricht im April waren die, mit Unterstützung des Sportministeriums, ersten Arbeiten an einem zweiten Sportplatz für Café con leche. Angrenzend an den kleineren Platz (Fertigstellung im Februar) liegt nun ein etwa 90m x 50m großes, geebnetes Gelände, welches wir nun in jedem Training Stück für Stück von Steinen befreien, Tore anbringen und hoffentlich auch bald Rasen säen können.

 

 

Monatsbericht März

Sonntag, den 30. März 2014 um 15:46 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

Nachdem wir mittlerweile schon einige Wochen auf unserem eigenen Sportplatz mit reichlich Platz und ungestört trainieren konnten, wurden alle unsere Teams an den ersten beiden März-Samstagen zu Bauger in die SoccerTown eingeladen. Auf zwei kleinen Kunstrasenplätzen wurden im Fünf-gegen-Fünf die Spiele aller Altersklassen ausgetragen, bei denen vor allem die U15 glänzen konnte. Trotz der Hitze motivierte die moderne Anlage alle Kids noch zusätzlich, sodass CCL in allen Spielen über 40 Tore erzielen konnte.

In der Folgewoche besuchten amerikanische Freiwillige für eine Woche das Batey Lechería und trugen ein internationales Testspiel mit unserer Mädchenmannschaft aus, wobei alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Einige der Mädchen kannten sich bereits aus dem Vorjahr und freuen sich nun schon auf das nächste Spiel im März 2015!

 

Zu einem weiteren langersehnten Wiedersehen kam es nur eine Woche später, als Fabian nach seinem Freiwilligenjahr 2010/11 das erste Mal wieder zurück nach Caballona fand und uns auch bei unserer Ausfahrt am 25.3. begleiten konnte.

 

Nachdem Café con leche erst vor Kurzem die großzügige Spende der deutschen Botschaft am eigenen Sportplatz entgegennehmen durfte (Bericht Februar), erhielten wir nun eine Einladung für die Besichtigung der BONN, des größten deutschen Marineversorgungsschiffes, welches zwischenzeitlich im Hafen von Santo Domingo vor Anker ging. So machten wir uns am letzten Dienstag des Monats mit 48 Kindern und Trainern auf in Richtung Kolonialstadt. Auch an diesem Tag kam es wieder einmal dazu, dass verschiedene Kinder zum ersten Mal in ihrem Leben einen Blick auf das Meer werfen konnten. Der Aufenthalt auf einem Schiff war aber definitv für alle eine neue Erfahrung, welche von einer Schiffsführung sowie deutscher Erbsensuppe perfekt ausgeschmückt wurde.

 

 

Monatsbericht Februar

Samstag, den 01. März 2014 um 03:59 Uhr | Geschrieben von: Sebastian Geissel

 

Es ist eine Freude, über die Entwicklungen der vergangenen Wochen in Santo Domingo zu berichten:

Die Deutsche Botschaft in der Dominikanischen Republik hat Café con Leche durch eine großzügige Sachspende (64 Fußbälle von Adidas, ein Trikotsatz und Torwarthandschuhe) unterstützt. Zur offiziellen Übergabe der Spende besuchte die Botschafterin, Frau Zimmermann von Siefart, das Projekt persönlich. Mit Unterstützung der Deutschen Botschaft ist es uns zudem gelungen, einen Gesprächstermin mit dem Minister für Sport, Herrn Jaime David Fernández Mirabal, zu bekommen. Der Minister hat Café con Leche daraufhin einen lange gehegten Traum erfüllt: Seit einigen Tagen trainieren und spielen die Kinder nun auf einem neu angelegten Fußballplatz in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft. Dieser Sportplatz wurde eigens für Café con Leche angelegt und das staatliche Grundstück ist unserem Verein zur Nutzung zugesichert worden.

 

Weitere Aktivitäten im Februar im Überblick:

 

- Die sieben wöchentlichen Trainingsangebote werden von jeweils 20-30 Kindern wahrgenommen, sodass Café con Leche derzeit mehr als 130 aktive SpielerInnen hat.

- Der Besuch des zweimal wöchentlich stattfindenden Englischunterrichts ist ebenfalls sehr erfreulich.

- Für alle regelmäßig anwesenden Kinder gibt es nun T-Shirts mit dem neuen Logo.

- Zum Sozialvortrag einer Psyschologin, die sich beruflich mit Familien in Armutsvierteln beschäftigt, kamen ca. 70 Kinder und Eltern. Das Thema der einstündigen Veranstaltung war "Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein".

- In verschiedenen Auswärtsspielen kamen im Februar alle Mannschaften zum Einsatz. Die männliche U-19 gewann beispielsweise gegen die favorisierte Mannschaft aus "Cristo Rey" spektakulär mit 1:0.

- In einem Ausflug in die "Zona Colonial" konnten die Kinder ihre Heimatstadt besser kennenlernen und historisch bedeutende Orte wie die erste Kirche Amerikas oder Gedenkstädten der Staatshelden der Dominikanischen Republik besuchen.

- Am Umwelttag von Café con Leche haben die SpielerInnen Müll vom Sportplatz und umliegenden Wegen entfernt.

- Die Assistenztrainer besuchten gemeinsam mit unserem AFS-Freiwilligen Louis ein Futsal-Turnier im Olympiazentrum in Santo Domingo.

 

All diese Aktivitäten werden durch Spenden finanziert. Mit 40 Euro konnte z.B. der Sozialvortrag inklusive Getränken und Sandwiches für alle Teilnehmer ermöglicht werden, die Begradigung des neuen Sportplatzes kostete ca. 90 Euro. Den jugendlichen Assistenztrainern werden ebenfalls Gehälter gezahlt, die einen wesentlichen Beitrag zur Ernährung ihrer (Groß-)Eltern und Geschwister leisten. Dies ermöglicht den Jugendlichen, weiterhin zur Schule zu gehen, statt ihren Bildungsweg aufgrund einer beruflichen Tätigkeit frühzeitig abzubrechen.

 

 

Monatsbericht Januar

Sonntag, den 02. Februar 2014 um 16:48 Uhr | Geschrieben von: Carlos Garcia

 

Das Jahr 2014 hat begonnen! Alle Kinder, Jugendlichen, Trainer und Erzieher von Café con leche sind mit riesiger Vorfreude in das neue Jahr gestartet, um weiterhin zusammen zu trainieren, zu spielen und voneinander zu lernen.

 

In der ersten Woche des Jahres begannen wir mit einer Säuberungsaktion rund um unseren Ballraum, bei der sich alle Kids beteiligten. Zusammen haben wir hinter der Tribüne ausreichend Platz geschaffen, um dort nun unsere Tore abzustellen, die jetzt näher am Ballraum und somit sicherer gelagert sind. Zudem half uns ein Schweißer dabei, die Tore zu stabilisieren und Haken anzubringen, um die neuen Netze nun vor jedem Training einfacher anzubringen.

 

Außerdem bekam unserer Ballraum im Januar einen neuen Anstrich mitsamt neuem Logo und den verschiedenen Fahnen aller Länder, mit denen sich Café con leche identifizieren darf.

 

Der erste Spieltermin in diesem Jahr führte uns in die Hauptstadt zur Escuela Domingo Sabio, zu der wir auch schon im Dezember eingeladen worden waren. Unsere Mädchen überzeugten wieder einmal und konnten sich mit 2:0 durchsetzen, während die U10 weiterhin Erfahrung sammelte, sich aber tapfer mit 4:1 geschlagen gab. Das letzte Spiel der U13, bei dem auch einige Mädchen aushalfen, wurde bei strömendem Regen im Elfmeterschießen entschieden. Trotz Niederlage erfreuten sich die Kids besonders über die Möglichkeit, einmal vom Elferpunkt aus anzutreten.

 

Abschließend können wir einem ereignisreichen Monat Februar entgegenblicken und freuen uns auf das schon so erfolgreich gestartete Jahr 2014.

 

- ins Deutsche übersetzt von Louis Klobes -

 

 

Monatsbericht Dezember

Samstag, den 11. Januar 2014 um 00:40 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes

 

Das Jahresende 2013 hatte es für das Team von Café con leche noch einmal in sich.

 

Am 1. Dezember fand der schon weit im Voraus geplante Ausflug in den Zoo von Santo Domingo mit 40 Kindern statt. Nach der Fahrt mit der Bimmelbahn durch den gesamte Zoo waren alle Kids heiß darauf, endlich selbst auf Erkundungstour zu gehen und die eigens vorbereitete Rallye sorgte zudem für reichlich Spaß, Spannung und Teamgeist. Am späten Nachmittag trafen wir mit einer komplett erschöpften Truppe, aber jeder Menge Erzählstoff für die Familien wieder in Caballona ein.

 

Nur eine Woche später lud die dominikanische Fußballikone Pascasio Mendoza zu seinem alljährlichen Weihnachtsturnier in den Parque del Este ein. Während sich die U13 mit sehenswerten Toren bis ins Halbfinale kämpfte, musste sich unsere U10 trotz einer super Einsatzbereitschaft leider schon in der Gruppenphase geschlagen geben. Neben einem Interview für unseren Jahresbericht war Pascasio so beeindruckt von unseren Jungs, dass wir am 21. Dezember noch ein Freundschaftsturnier gegen seine Teams spielen durften, mit dem wir die Kinder in die Weihnachtsferien verabschiedeten.

 

Zuvor fand am 11.12. der bereits zweite Kick-Off Abend von Café con leche statt, zu dem die Mitarbeiter und die dem Projekt nahestehenden Personen vor Ort zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen wurden. Um am Ende des Jahres die Arbeit einmal Zuhause zu lassen, wurde auf die erfolgreiche Zusammenarbeit angestoßen und dem nächsten Jahr mit Vorfreude entgegengeblickt.

Nur vier Tage darauf versammelte sich der Großteil der derzeit aktiven Mitglieder zur Weihnachtsfeier im nahegelegenen Campamento APEN. Den Kindern wurde die Intention und Herkunft der Weihnacht noch einmal nahegelegt, es gab zahlreiche Spiele und zudem ein gemeinsames Weihnachtsessen. Letztendlich verabschiedeten sich knapp 100 Spieler und Trainer aus dem ereignisreichen wie erfolgreichem Kalenderjahr 2013, um sich am 7. Januar 2014 in der ersten Trainingseinheit wiederzusehen.

 

 

Neues Logo & Jahresbericht 2013

Dienstag, den 07. Januar 2014 um 10:41 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Café con Leche e.V.,

 

zum Start des neuen Jahres möchten wir Sie gerne auf den Jahresbericht 2013 hinweisen, der nun unter folgendem Link eingesehen werden kann: http://www.cafeconleche-vk.de/de/multimedia/downloads.html

 

Der Bericht, der wieder in enger Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und den Kindern in Santo Domingo entstanden ist, informiert über die Arbeit von Café con Leche und den Einsatz der Spendengelder im zurückliegenden Jahr. Nachdem die Gemeinnützigkeit unseres Vereins im vergangenen Jahr durch das Finanzamt Saarbrücken bestätigt wurde, finden Sie im Jahresbericht auch eine Übersicht über die Verwendung der Spendengelder durch Café con Leche. Für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse an unserem Projekt bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Wie Sie sicherlich bemerkt haben, hat Café con Leche ein neues Logo bekommen, das der junge Designer Valery Reck für uns entworfen hat. Vielen Dank, Valery!

 

Wir wünschen Ihnen ein gutes und gesundes Jahr 2014!

 

Herzliche Grüße

Sebastian Geissel

im Namen von Café con Leche e.V.

 

 

Saarbrücker Gymnasium am Rotenbühl spendet 4500 EUR

Dienstag, den 10. Dezember 2013 um 13:17 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Am 15. November organisierte das Gymnasium am Rotenbühl in Saarbrücken einen Benefizlauf, um Spenden für Sozialprojekte zu sammeln. Dank dem engagierten Einsatz unserer Schirmherrin, Margret Kratz, wurde dabei Café con Leche mit der Hälfte des erlaufenen Spendenbetrags gefördert: insgesamt 4500 EUR spendeten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe ihrer Unterstützer schließlich für Café con Leche!

 

Für diese großzügige Unterstützung möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Dankeschön an alle SchülerInnen und SpenderInnen des Gymnasiums am Rotenbühl!

 

 

Monatsbericht November

Dienstag, den 03. Dezember 2013 um 17:21 Uhr | Geschrieben von: Birgit Pilz

 

Der November war für unsere SportlerInnen wieder ein sehr ereignisreicher Monat. Die CCL-Teams konnten sich an drei Wochenenden auswärts präsentieren und taten dies mit unterschiedlichem Erfolg, aber bester Motivation und vollem Einsatz.

 

Ein besonders beeindruckendes Erlebnis, sowohl für Spieler und Spielerinnen, als auch für Trainer und Betreuer war der Besuch der "Internationalen Fußballschule" von Santo Domingo, die mit der Privatschule Carol Morgan kooperiert. Eine topgepflegte, riesige Rasenanlage erwartete uns und unsere drei Jungenmannschaften U 10, U 13 und U 15 spielten gleichzeitig. Das bedeutete für die Trainer "fliegende Betreuung", aber die Teams waren von Louis und Carlos hervorragend eingestellt und man sah teilweise großen Sport. Die Jüngsten hatten das 2. Spiel ihrer Karriere und es war ein riesen Spaß ihnen zu zuschauen. Leider gingen die Spiele alle knapp verloren. Die Mädchen jedoch ließen die Niederlagen schnell vergessen, denn sie zeigten eine tolle Leistung und gewannen mit einer überragenden Abigail (6 Tore) klar und deutlich mit 8:2. Diese talentierte Spielerin wurde aufgrund ihrer besonderen Leistungen nun auch zu einem Auswahltraining in die Hauptstadt eingeladen. Darüber freut sich CCL besonders!

 

Eine Kuriosität am Rande:

Das U 15-Team spielte in gespendeten Trikots vom "FC 08 Elversberg" (siehe Bild links unten) und ein deutscher Austauschschüler der gegnerischen Mannschaft spielte in Deutschland regelmäßig genau gegen dieses Team. Zufälle gibt es!

 

Auch im November fanden wieder Spiele der Jungen bei FC Unión Panamericana statt. Alle waren von großem Kampf geprägt. Die körperliche Verfassung und Überlegenheit der Gegner war letzten Endes ausschlaggebend für die Niederlagen der beiden jüngeren Mannschaften. Im hart umkämpften dritten Match, war unser Jugendtrainer Jaimito zweifacher Torschütze. Mit sehenswerzen Toren führte er das Team zum 3:2 Endstand.

 

Neben den sportlichen Ereignissen wurden einige Reparaturarbeiten an unserem Geräteraum ausgeführt und Exkursionen vorbereit, die im kommenden Monat stattfinden werden. Außerdem konnte ich auch wieder mit dem Sportunterricht in der Grundschule "Fe y Alegria" beginnen. Hierbei werde ich wieder von Willy unterstützt, der dann ab Februar, mit hoffentlich neuem Repertoire, die alleinige Leitung übernimmt.

 

 

Neuer Gesetzesentwurf in der Dominikanischen Republik: Ausbürgerung der haitianisch-stämmigen Bürger

Freitag, den 22. November 2013 um 16:34 Uhr | Geschrieben von: Sylvester Bubel

 

Auch wenn Café con Leche weder eine politische Organisation ist, noch eine spezielle politische Agenda verfolgt, möchten wir unsere Unterstützer aus gegebenem Anlass auf folgende, sehr besorgniserregende, politische Entscheidung in der Dominikanischen Republik aufmerksam machen, die international auch für viel Aufsehen sorgt. Die derzeitige Regierung der Dominikanischen Republik unter Präsident Danilo Medina Sánchez hat Ende Oktober beschlossen, dass dominikanische Staatsbürger mit haitianischen Wurzeln die nach 1929 geboren sind, ihre Staatsbürgerschaft verlieren. Das Gesetz und seine schwerwiegenden Konsequenzen, – z.B. das Verbot ohne gültige Papiere einen Beruf ausüben zu dürfen –, bedroht über 250.000 Einwohner der Dominikanischen Republik und leider auch einen Großteil der jungen SpielerInnen von Café con Leche, die einen haitianischen Hintergrund haben.

 

Wir möchten auf folgende im SPIEGEL, NY TIMES und UNCHR erschienenen Artikel zu diesem Thema hinweisen, unter anderem auch, da internationale Organisationen wie die UN von einer besorgniserregenden und genuin anti-demokratischen Entwicklung in der DR sprechen:

 

SPIEGEL:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hunderttausende-dominikaner-drohen-staatenlos-zu-werden-a-931069.html

 

NY TIMES:

http://www.nytimes.com/2013/10/24/world/americas/dominicans-of-haitian-descent-cast-into-legal-limbo-by-court.html?ref=dominicanrepublic&_r=0&pagewanted=all

http://www.nytimes.com/2013/11/01/opinion/two-versions-of-a-dominican-tale.html?src=recg

 

UNHCR:

http://www.unhcr.org/524c0c929.html

 

 

Monatsbericht Oktober

Donnerstag, den 07. November 2013 um 20:01 Uhr | Geschrieben von: Carlos Garcia

 

Auch im Oktober gab es für das Team von Café con leche wieder zahlreiche Aktivitäten:

Vorab ist zu erwähnen, dass der Englischunterricht unter der Leitung von Juan wieder Fahrt aufgenommen hat. Nach einer anfänglich geringen Beteiligung erscheinen mittlerweile regelmäßig 13 Mädchen und 10 Jungen aus eigenem Ehrgeiz zum wöchentlich 90-minütigem Unterricht.

 

Aber auch sportlich hatte der Oktober einiges zu bieten. Eine Einladung des städtischen Gymnasiums „Union Panamericana“ konnten wir am 12. Oktober mit unserer U10 sowie der U13 wahrnehmen. Einen Tag zuvor konnten wir erfreulicherweise Birgit mitsamt 12 Spendenkartons in Empfang nehmen, welche uns nun bis Februar erneut vor Ort unterstützen wird und sich natürlich auch das erste Turnier des Monats nicht entgehen ließ. Dieses war für die U10 der erste Ausflug als Team überhaupt, wobei das Vertrauen der Trainer prompt mit einer klasse Leistung auf dem Platz belohnt wurde. Auch wenn wir den erfahrenen Mannschaften aus Santo Domingo letztendlich doch unterlegen waren, zählte allein die enorme Einsatzbereitschaft unserer Jungs, welche sich unheimlich an einigen super Spielzügen und ihrem Auftreten als „Equipo“ erfreuen konnten.

 

Für den sportlichen Erfolg sorgte knapp zwei Wochen später die U19 beim hart umkämpften Auswärtsspiel in Herrera, was mit einem 3:3 nach 90 Minuten und einem Hattrick von Makenson letztendlich im Elfermeterschießen mit 7:6 gewonnen werden konnte.

Um alle Dominikaner noch näher an Café con leche heranzuführen, veranstalteten wir am Sonntag, dem 27. Oktober einen Elternabend, zu dem zusätzlich auch die Kids eingeladen waren, sodass überraschenderweise über 100 Personen erschienen. Während Luz und Carlos die Anwesenden durch das Programm und den Terminkalender von CCL führten, stellten sich Birgit und Louis nun auch bei den Eltern sowie einigen neuen Gesichtern vor und Juan präsentierte mit seinen fleißigen Schülern einen Abschlusssong auf Englisch. Außerdem erhielten die fleißigsten und engagiertesten Kinder eine Urkunde, welche wir anschließend als weitere Motivationshilfe für die Kids verzeichnen konnten. Zusammenfassend war diese Veranstaltung ein voller Erfolg, da es enorm wichtig ist, neben den Kindern auch den Rest der Familie von unserem Projekt zu überzeugen.

 

Auch aufgrund einer besseren Unterstützung von Zuhause, konnten wir in den letzten Wochen Trainingsbeteilungen von über 40 Kindern pro Einheit verzeichnen, was einen ereignisreichen November versprechen dürfte.

Bis dahin, Ball-Hoi!

 

- ins Deutsche übersetzt von Louis Klobes -

 

 

150 kg Sachspenden im Projekt angekommen

Sonntag, den 03. November 2013 um 23:28 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Mit Unterstützung der Condor Flugdienst GmbH konnten wir insgesamt 13 große Kartons mit mehr als 100 Paar Fußballschuhen, über 100 Einzeltrikots, mehreren Trikotsätzen und einer Vielzahl weiterer Trainingsutensilien und Sportbekleidung von Deutschland nach Santo Domingo transportieren. Eine solch große Menge an Sachspenden zu versenden wäre ohne die Förderung einer Fluggesellschaft undenkbar, was diese Sache ganz besonders bedeutsam macht. Die Mädchen und Jungen im Projekt vor Ort freuen sich riesig über die neue Ausrüstung! Alle Kinder und Jugendlichen und die Mitarbeiter von Café con Leche möchten sich ausdrücklich bei den Spendern und Helfern dieser Aktion bedanken!

 

 

Nos vemos..

Donnerstag, den 10. Oktober 2013 um 16:47 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Nach nun fast einem Monat zurück in Deutschland wird mir noch einmal klar, was ich für ein unglaublich tolles, interessantes und erfolgreiches Jahr in der Dominikanischen Republik hatte und wie sehr mir die Arbeit bei Café con Leche gefallen hat.

 

Nach den letzten Monaten, in denen man sich sehr gut auskennt und alles relativ einfach ist war es sehr schwer Freunde, Gastfamilie und v.a. die Kinder dort lassen zu müssen. Ich konnte die letzten Ausflüge und Aktionen jedoch noch einmal genießen und hatte eine sehr nette Abschiedsfeier mit den Kids. Außerdem durfte ich Louis und David während meiner letzten 2 Wochen ein wenig in ihre Aufgaben einarbeiten und ich bin sehr froh, dass es mit der Freiwilligen-Arbeit weiter geht.

 

Ich möchte mich bei allen Spendern und Unterstützern in Deutschland und in der Dom. Rep., bei Carlos und Luz und natürlich beim Café con Leche-Team in Deutschland für die Unterstützung und tolle Zusammenarbeit bedanken und freue mich sehr auf das diesjährige CcL-Treffen im November in Völklingen, zu dem ich eingeladen wurde.

Tim

 

 

Ankunft der neuen Freiwilligen

Samstag, den 28. September 2013 um 18:10 Uhr | Geschrieben von: Louis Klobes und David Niethammer

 

Nachdem Tim Café con Leche nach einem Jahr hervorragender Arbeit verlassen hat, sind wir, Louis und David, jetzt „die Neuen“ im Team. Seit einem Monat sind wir hier und immer noch vollkommen beeindruckt von Café con Leche. Zu unserem Glück hat uns Tim noch zwei Wochen in das Projekt eingeführt und uns erzählen können, wie wir unsere Aufgaben am besten meistern können. Alle Kinder haben uns herzlich aufgenommen und wir beide freuen uns Tag für Tag auf das gemeinsame Training und die anstehenden Spiele, Turniere und Ausflüge.

 

Zusammen mit Carlos, dem sportlichen Leiter von CcL, trainieren wir von nun an unsere Teams. Unterstützung dafür erhalten wir dabei sowohl von unserer Projektleiterin und Mitbewohnerin Luz, als auch von dem gesamten Team aus Deutschland durch regelmäßige Skype-Termine. Neben dem Training arbeiten wir abwechselnd vormittags in der Grundschule Fé y Alegria in Zusammenarbeit mit einigen amerikanischen Nonnen als Sportlehrer für 4 bis 7-jährige Kinder.

 

Am 1. September war Tims Abschiedsturnier, bei dem wir einige Erfolge feiern konnten. Unsere Mädchen gewannen in einem relativ einseitigem Spiel hochverdient mit 7:0. Auch die Sub15 fuhr einen knappen Sieg ein. Allerdings verlor unsere Sub13 sowie die Sub19 in hart umkämpften Partien gegen den Vorortclub aus Herrera. Insgesamt aber trübte das die allgemeine Stimmung wenig. Unsere Kinder waren froh noch einmal unter ihrem Trainer Tim spielen zu dürfen, es wurde viel gelacht und für uns war es eine gute Möglichkeit alle Kinder etwas kennenzulernen. Trauriger war dafür allerdings Tims Abschied kurz vor seiner Abreise. Tim bereitete ein tolles Video mit Erinnerungsfotos vor, es gab Pizza und die Kinder standen Schlange um ein letztes Mal Tim zu umarmen.

 

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf das kommende Jahr mitsamt zahlreichen spannenden Erfahrungen, die wir hier gerne mit Euch teilen. Vielen Dank an das Team von Café con Leche und alle Unterstützer!

Liebe Grüße!

Louis und David

 

 

Sachspenden sind endlich im Projekt angekommen

Sonntag, den 01. September 2013 um 19:10 Uhr | Geschrieben von: Café con Leche e.V.

 

Nach einer beschwerlichen Reise mit der Post sind heute endlich die ersten beiden Pakete mit Sachspenden der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken in der Dominikanischen Republik angekommen. Bereits im Mai wurden auf Initiative der Schirmherrin von Café con Leche, Frau Kratz, Trikots, Schuhe und sonstige Fußballausrüstung gesammelt. Auch Geld, um das Porto der Pakete zu bezahlen, wurde im Rahmen dieser Spendenaktion an Café con Leche gespendet.

 

Die Pakete enthielten vorwiegend Fußballschuhe in Kinder-/Jugendgrößen und Fußbälle - die derzeit am meist benötigten Sachspenden. Die Kinder in Santo Domingo freuen sich riesig über die neue Ausrüstung aus Deutschland.

Die Spenden werden selbstverständlich in unserem Materialraum aufbewahrt und somit allen (mehr als 100) Kindern von Café con Leche zugute kommen. Das Versenden weiterer Pakete mit Sachspenden ist geplant.

 

 

1. Café con Leche Sommercamp 2013

Mittwoch, den 07. August 2013 um 22:14 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Um die Sommerferien und die somit viele Freizeit der Kinder zu nutzen stand in der dritten Juli-Woche unser erstes Sommer-Camp auf dem Plan In der Woche vom 22.-26. Juli hatten die Kinder die Möglichkeit an verschieden Aktivitäten am Vor- und Nachmittag teilzunehmen. Unterstützt wurden wir in dieser Woche von den zwei GIZ-Freiwilligen Mirjam und Jonas, die in Constanza bzw. Salcedo in anderen Projekten arbeiten und jeweils etwas für unsere Café con Leche-Kinder vorbereitet hatten.

 

Neben den normalen Trainingseinheiten am Morgen hörten wir am Montag einen interessanten Vortrag über HIV/AIDS von Mirjam, wobei die Kinder ihr Vorwissen zu dem Thema stark mit einbringen konnten und taten. Dienstagnachmittag wurden die Kinder mit dem Film „Nosotros y la Basura“ (dt. „Wir und der Müll“), der von Jonas vorgestellt wurde, auf die Hintergründe der nachfolgenden Müllsammelaktion aufmerksam gemacht. Diese war ein sehr großer Erfolg und denn die Kinder füllten innerhalb von einer Stunde am Mittwochmorgen mit großer Motivation ca. 20 große Mülltüten mit anorganischen Müll, so wie sie es am Tag vorher gelernt hatten. Am Nachmittag wurden dann in einem kleinen Vortrag verschiedene Recyclemöglichkeiten von Plastik vorgestellt. Nun ist der Baseballplatz auf dem wir trainieren etwas sauberer und wir hoffen, dass auch unsere Kinder sorgsamer mit dem Thema Müll umgehen, obwohl ich heute (eine Woche später) schon wieder einiges an Müll genau dort, wo wir sauber gemacht haben, sehen musste... Aber es gibt auch ein Paar, die schon seit einiger Zeit gemerkt haben, dass in unserem Ballraum eine Mülltüte hängt und sie dort ihren Müll loswerden können.

 

Am Donnerstag versammelten wir uns auf dem Platz und die über 60 Kinder wurden in verschiedene Teams eingeteilt und mussten bei eine Spaß-Olympiade in Disziplinen wie Sackhüpfen, 3-Beinlauf, Hütchen-umschießen und Mathematik Punkte für ihr Team sammeln. So wurde ausgiebig, erfolgreich und manchmal auch weniger erfolgreich gehüpft, gehinkt und gerechnet! Nachdem jedes Kind ein Sandwich (die Luz und ich den Abend vorher bis 1 Uhr morgens geschmiert hatten) als kleine Stärkung bekam, wurde natürlich auch noch ordentlich gekickt. Im Jeder-gegen-Jeden auf dem frisch gemähten Rasen, kämpfte jedes Team um weitere Punkte für die Gesamtwertung. Die sehr verdiente Siegergruppe durfte sich bei der Siegerehrung über neue Trainingsshirts freuen, die anderen Gruppen gewannen weitere Sandwichs oder Süßigkeiten.

 

Als Abschluss der Woche sahen wir uns am Freitag gemeinsam den Film „Remember the Titans“ an und die Kinder freuten sich danach über die vielen Hot Dogs, die wir vorbereitet hatten und sie konnten sich richtig satt essen.

 

Dies war eine sehr schöne und interessante Woche die die Kinder und natürlich auch ich, nicht vergessen werden und wir, sowie natürlich die Kids, hoffen das es auch im nächsten Sommer wieder die Möglichkeit gibt, eine Woche wie diese auf die Beine zu stellen!

In einer Woche kommt nun schon der nächste Freiwillige nach Los Alcarizzos und mein Jahr ist dann schon fast zu Ende (nur noch 5 Wochen……).

 

Viele Grüße

Tim

 

...weitere Fotos findet ihr auf https://www.facebook.com/groups/136772456391944/...

 

 

Vielen Dank nach Riegelsberg!

Montag, den 08. Juli 2013 um 22:18 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Die Leonardo da Vinci Schule in Riegelsberg (Saarland) hat ihr beeindruckendes Engagement für Café con Leche e.V. auch in diesem Jahr fortgesetzt. So wurde uns am letzten Schultag vor den Sommerferien von der Schülervertretung und den Lehrern Frau Hahn und Herr Hoffmann im Namen der gesamten Schüler und Lehrer erneut ein fantastischer Spendenbetrag übergeben: 2727 EUR hatten die Schüler und Lehrer mit Unterstützung ihrer Verwandten und Freunde beim diesjährigen Spendenlauf für Café con Leche eingesammelt.

In einem kurzen Vortrag konnten wir ein großes Dankeschön auch im Namen der Kinder und Jugendlichen in Santo Domingo zum Ausdruck bringen. Außerdem konnten wir eine Darstellung der vergangenen Ausgaben und der weiteren Pläne des Vereins aufzeigen. Café con Leche e.V. fühlt sich der von Herr Engel geleiteten Leonardo da Vinci Schule sehr verbunden und wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit.

 

 

Turnier in Caballona

Samstag, den 22. Juni 2013 um 18:16 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Am Sonntag, den 9. Juni, fand am Nachmittag unser Turnier in Caballona statt. Es war ein sehr angenehmer Nachmittag und wir hatten viel Glück, dass es nicht geregnet hat. Zu Besuch waren Sabana Grande de Boya, Juana Sabina, Buenas Noches und mit Café con Leche hatten wir nun 4 Mannschaften in den vier Kategorien: Mädchen, U13, U15 und eine nach oben offene Kategorie. Es war insgesamt ein sehr fröhliches Event für die Spieler aller Mannschaft, auch weil es für einige das erste Turnier ihrer Fußballkarriere war. Auch konnte wir einige Zuschauer begrüßen- Viele Eltern und Freunde unserer Fußballer/-innen waren gekommen um sich die Spiele anzuschauen. Der Minister für Sport, den wir eingeladen hatten, musste leider kurzfristig absagen.

 

Auf dem Platz waren zwei Felder aufgebaut, sodass immer 2 Spiele gleichzeitig ablaufen konnten und jeder Spieler und Zuschauer zufrieden sein konnte.

 

Die Spiele waren kampfbetont aber fair. Einige Mannschaften waren leider etwas größer und älter jedoch konnten unsere Mannschaften ein gutes Bild abgeben. Und so gab es Siege, Niederlagen und Unentschieden, welche dann im Elfmeterschießen entschieden wurden. Die Gewinner der verschieden Kategorien sind:

 

Mädchen: Juana Sabina

U13: Juana Sabina

U15: Juana Sabina

offene Kategorie: Sabana Grande de Boya

 

Am Ende wurden die Gewinner mit Pokalen und der jeweils beste Spieler mit einer Medaille ausgezeichnet. Café con Leche kann stolz auf Verteidigerin Natasha sein, die mit der Medaille zur besten Spielerin des Turniers ausgezeichnet wurde.

Schon im August soll das nächste Turnier stattfinden, da die Kinder sehr motiviert sind und einige eingeladene Mannschaften nicht antreten konnten.

 

Jetzt steht jedoch schon bald unser Sommercamp auf dem Plan. In der 2 Juli-Woche sollen neben dem Training Aktivitäten wie, Vorträge über verschiedene Soziale Themen, eine Spaß-Olympiade und Workshops stattfinden. Am Ende ist ein Ausflug in ein Schwimmbad geplant.

Viele Grüße

Carlos

 

- aus dem Spanischen übersetzt von Tim Grothey

 

 

Gewusel, Hattrick und unglückliche Chanceverwertung

Freitag, den 07. Juni 2013 um 02:14 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Auch im Mai wurden wieder die Fußballschuhe geschnürt und das sehr erfolgreich! Die U19 spielte während der neuen Trainingseinheit am Sonntag gegen unseren Nachbarn Buenas Noches und konnte zwei Mal verdient gewinnen.

 

Am Samstag, den 04.05.13 stand dann unser zweiter Besuch in Herrera im Osten Santo Domingos an. Die Mädchenmannschaft hatte uns zur Revange gebeten, nachdem wir im Februar mit 3:0 gewinnen konnten. Diesmal traten wir mit zwei Teams an, verloren eine Begegnung unglücklich, konnten uns dann aber im Elfmeterschießen gegen die von Jungs unterstützte 1. Mädchenmannschaft aus Herrera durchsetzen. Vor allem unsere Kapitänin im Tor konnte mit zwei gehaltenen Elfmetern überzeuen und ist nun noch motivierter im Torwarttraining, das jeden Mittwoch stattfindet.

 

Um nicht nur mit einer halbvollen Guagua anzureisen, hatten wir eine Mischmannschaft aus U13 und U15 nominiert, die sich gegen die U14 aus Herrera überragend mit 4:0 durchsetzte. Piterson, der in der zweiten Halbzeit ein Hattrick erzielte (zwei Kopfballtore), und das 4. Tor vorbereitet hatte war den ganzen Tag nicht mehr ruhig zu bekommen und wurde von allen ausgiebig gefeiert.

Eine Woche später stand die nächste Ausfahrt an. Die Privatschule La Salle lud zum Freundschaftsturnier ein. Unsere U13 und U15 durfte sich in einem anstrengenden Turniermodus beweisen – 3 Spiele von 2x20 Minuten hintereinander, fast ohne Pause – und beide Mannschaften konnten gut gegen die verschiedenen Fußballschulen aus der Hauptstadt gegenhalten. Die U15 scheiterte in 2 Spielen zu ungeduldig an ihrer eigenen Chancenverwertung und konnten so nur ein Spiel siegreich beenden. Die U13 schaffte zwei Unentschieden und einen Sieg und sind weiterhin ungeschlagen in diesem Jahr.

 

Café con Leche kann sich außerdem über ca. 40 neue Fußballspielerinnen und Fußballspieler zwischen 6 und 14 Jahren freuen. Zur neu eingerichteten Trainingseinheit am Montagnachmittag kommen nun die Kinder die morgens in die Schule gehen um sich die Fußballschuhe zu binden. Carlos, Titi, Jaimito und ich müssen nun versuchen ein wenig Ordnung in das jedes Mal von den vielen Kids angerichtete Gewusel zu bekommen. Doch auch dies ist nach dem 4. Training schon viel besser geworden, sodass das Wasserauffüllen und die Konzentrationsminute schon fast ohne Probleme verläuft.

 

Durch den großen Zuwachs werden jedoch nun die Fußballschuhe knapp, umso mehr freuen wir uns über die vielen Spenden, die wir in Deutschland erhalten haben!!!

 

Trotzdem wird im Trainingsalltag nun mächtig für das nächste Highlight trainiert: Am Sonntag, den 09.06.2013 dürfen die Kids sich endlich wieder vor heimischen Publikum beweisen. Insgesamt 4 verschiedene Mannschaften aus Santo Domingo und auch von weiter entfernt aus Sabana Grande de Boya kommen zu Besuch um in Caballona zu kicken. Wir erwarten ein Fußballfest und hoffen, dass es nicht regnen wird. Man will es nicht glauben aber hier regnet es im Moment fast täglich..

Viele Grüße

Tim

 

 

Spendenaktionen in Saarlouis und Saarbrücken

Freitag, den 03. Mai 2013 um 08:31 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Bereits im März organisierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 9F1 des Gymnasiums am Stadtgarten in Saarlouis eine Spendenaktion für Café con Leche. Sie verkauften spanische Tapas und Cocktails am Tag der offenen Tür und konnten dadurch knapp 250 EUR sammeln, die sie dann an unser Projekt spendeten. Herzlichen Dank!!

 

An der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken fand auf Initiative unserer Schirmherrin Frau Kratz eine weitere Spendenaktion für Café con Leche statt. Spielerinnen der saarländischen U15 und U19 Auswahlmannschaften sowie die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken und der JFG Saarlouis sammelten Sach- und Geldspenden. Bei der Übergabe der Spenden waren wir sprachlos: 20 Kisten mit neuwertigen Schuhen, Trikots, Hosen, Sportanzügen, Regenjacken, Schienbeinschonern und Torwartausrüstung wurden gesammelt.

 

Außerdem spendeten die Fußballerinnen insgesamt 340 EUR - Geld, von dem nun auch der Transport der Sachspenden nach Santo Domingo finanziert werden kann. Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bedanken! Im "Aktuellen Bericht" im SR Fernsehen wurde am 02.05.2013 ein kurzer Beitrag zur Spendenübergabe gesendet.

 

 

Drogenprävention, Hygiene und Gesundheit

Mittwoch, den 01. Mai 2013 um 02:41 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Am Sonntag, den 14.04.2013 um 10 Uhr morgens hatten wir alle Café con Leche-Kinder zu einem Vortrag über Drogenprävention im Salon San Lucas in Lechería versammelt. Der Vortrag wurde von 3 Personen der Stiftung HOGARES CREAS, die sich um Ex-Drogenabhängige kümmert, gehalten. Der Direktor des Zentrums in Los Alcarizos Julio Cesar und zwei Bewohner des Zentrums erzählten über ihre Erfahrungen mit Drogen mit dem Ziel, dass die Kinder und Jugendlichen nichts mit der Welt des Drogenkonsums zu tun haben werden.

 

Es waren mehr als 70 Kinder anwesend, die sehr interessiert waren, Fragen an die Gäste stellten und sich insgesamt sehr gut verhielten. WIr können sagen, dass es eine sehr gelungene Aktivität war!

 

Am selben Nachmittag hatten wir die Eltern der Café con Leche-Kinder zum nächsten Elternabend eingeladen. Um 15:30 Uhr konnten wir 26 Mütter und Väter mit einem Vortrag mit dem Thema Hygiene und Gesundheit begrüßen. In ihrem Vortrag konnte Krankenschwester Hilda den Eltern einige gute Tipps zum Thema Hygiene und Gesundheit vermitteln. Wie auch die Kinder am Vormittag, waren auch die Eltern sehr interessiert und brachten sich während des Vortrags mit Erfahrungen und Anmerkungen ein.

Außerdem konnten wir den Eltern über Neuigkeiten und Informationen von Café con Leche informieren. Zum einen wurde noch einmal auf den Englisch-Unterricht hingewiesen, der zwei mal in der Woche stattfindet, sowie konnten wir auf die neue Trainingszeit für alle Kinder die am Vormittag in die Schule gehen, hinweisen. Jeden Montag spielen wir nun auch am Nachmittag Fußball.

 

aus dem spanischen übersetzt von Tim Grothey

 

 

André Schumachers Multimediashow faszinierte das Publikum

Dienstag, den 16. April 2013 um 16:49 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Im fast vollbesetzten Festsaal der Grundschule in Völklingen-Geislautern zog André Schumacher die gut 300 Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann.

 

Beeindruckende, faszinierende Bilder untermalt mit passender Musik sorgten für beste Samstagabendunterhaltung. Oft ging ein großes Raunen durch den Saal, wenn unglaublich schöne oder exotische, jedoch immer einzigartige Einblicke in die Natur oder Tierwelt bestaunt werden konnten. Seine witzige, aber auch oft tiefsinnige Erzählweise rundete die gelungene Show ab und weckte bei den meisten Zuschauern größtes Fernweh! Weitere Tourtermine und eine Auswahl seiner tollen Fotos finden Sie hier: www.andre-schumacher.de

 

Auch in diesem Jahr verzichtete André Schumacher, der mit seinen Multimediashows über viele Monate hinaus ausgebucht ist, zu Gunsten von Café con Leche auf seine Gage. Durch weitere überaus großzügige Spenden des Rotary Clubs Saarlouis/Untere Saar von 1000 € und einer Geldspende unserer Schirmherrin Frau Margret Kratz im Namen des Saarländischen Fußballverbandes und der Sparkasse Saarbrücken (vielen Dank an Herrn Schumann) von ebenfalls 1000 € können wir unser Fußballprojekt immer besser voranbringen.

 

Ein spezielles Dankeschön geht an Maria Breuer. Sie konnte sich im Januar diesen Jahres zusammen mit Margret Kratz direkt vor Ort - also in den Armenvierteln von Santo Domingo - von unserer Projektarbeit überzeugen. Im Rahmen ihres runden Geburtstages verzichtete sie deshalb auf Geschenke und stellte zu Gunsten von Café con Leche eine Spendendose auf. Wir bedanken uns für die Spende von 350 €.

 

Weiterhin fließt die Hälfte des Erlöses der Eintrittsgelder, vom Getränkeverkauf und vom Verkauf des hervorragenden Essens in unsere Projektarbeit ein. Die andere Hälfte geht an das Sozialprojekt "Hilfe für Ayacucho e.V." (http://hilfe-fuer-ayacucho.de/). Insgesamt konnten wir an dem Abend Spenden von fast 4000 € sammeln, worüber wir überaus glücklich sind. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besucherinnen und Besuchern, insbesondere bei den Gebäck-, Kuchen- und Snackspendern.

 

Im "Aktuellen Bericht" im SR Fernsehen wurde am 16.04.2013 ein Beitrag zur Veranstaltung gesendet.

 

 

Englischunterricht, USA-Besucher und neues Material

Freitag, den 05. April 2013 um 18:09 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Hallo Café con Leche-Freunde,

 

in der Dominikanischen Republik wird es jetzt wieder so richtig heiß, obwohl, es ist eigentlich die ganze Zeit sehr warm. Nachdem ich im März viel Besuch hatte und die Chance hatte das unglaublich tolle Land zu bereisen, geht es jetzt wieder richtig los bei mir. Das Training hat an den Tagen an denen ich nicht dort war Carlos mit Unterstützung von Jaimito und dem neugewonnenen Jugendtrainer Edwin (Titi), Torwart der U19, durchgeführt. Die Trainingsbeteiligung ist konstant auf einem sehr guten Niveau.

 

Der im Februar begonnene Englischunterricht läuft leider weiterhin mit schwankenden Anwesenheitszahlen. Viele Kinder sind jedoch sehr motiviert und man hört von den Kindern und auch von Lehrer Juan positive Rückmeldungen. Einige der Kinder fordern sogar eine zweite Unterrichtseinheit in der Woche, da sie sonst morgen „ja nichts zu tun“ hätten und „sich langweilen“ würden.

 

In den letzten 2 Wochen durften wir 2 Gruppen Jugendlicher aus unterschiedlichen amerikanischen Schulen willkommen heißen. Die Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren waren jeweils für eine Woche im Batey Lechería und arbeiteten dort in der Grundschule Fe y Alegria. Am jeweiligen Donnerstag hat die U19 von Café con Leche sowie zahlreiche Fans und Unterstützer die „americanos“ in Caballona empfangen und es wurde ausgiebig Fußball gespielt. Unsere Jungs konnten in einem spannenden Spiel mit 4:2 gewinnen.

Des Weiteren wurde unser Materialinventar aufgestockt. Meine Eltern die mich im März besuchten sowie die Besucher aus den USA haben uns neue Bälle, unglaublich viele farbige Leibchen (siehe Fotos), Hütchen, Schienbeinschoner, Stutzen und sogar zwei neue Tore zur großen Freude unser Spieler gespendet.

 

VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Im April steht nun wieder einiges auf dem Plan. Für Sonntag den 14.04. ist der nächste Elternabend geplant. Dort wird erstmalig auch eine externe Person kommen und mit den Eltern über Gesundheit und Hygiene sprechen. Am selben Tag am Morgen behandeln wir mit den Kindern und Jugendlichen das nächste Sozialthema. Von der Organisation HOGARES CREAS aus Los ALcarizzos, die sich um Drogenabhängige kümmert, werden 2 Personen kommen die für uns einen Vortrag über Drogenprävention vorbereitet haben. Am Ende des Monats steht dann der nächste und schon seit langem erwartete Strandreise auf dem Plan.

Viele Grüße aus der Dom Rep

Tim

 

 

Die AFS besucht Café con Leche

Dienstag, den 26. März 2013 um 00:14 Uhr | Geschrieben von: Carlos García

 

Am 7. Februar 2013 freuten wir uns in Cabbalona und La Lechería über den sehr angenehmen Besuch von Zoila del Rosario und Marie, zwei Mitarbeiterinnen von AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. Sie besuchten uns am Spielfeld zum Ende des Trainings der männlichen U14, wo sie auch gleich die Jungs und das Trainerteam kennenlernen konnten. Anschließend sahen sie sich das Viertel La Lechería an, im besonderen dort die Schule Fe y Alegría, in der sie ebenfalls mit den Kindern und LehrerInnen zusammenkamen.

Wir hielten dort dann auch ein Treffen des dominikanischen Teams von Café con Leche, also Tim, Luz und mir, Carlos, ab, in dessen Rahmen Zoila uns über die Arbeit des AFS in verschiedenen Ländern und darüber hinaus vom Freiwilligenaustausch der Organisation erzählte. Es war ein sehr interessantes Treffen für uns alle und wir konnten bereits erste Fragen loswerden und die Mitarbeiter vom AFS konnten uns schon einige Detaills des Freiwilligenaustauschs erläutern.

 

-- aus dem Spanischen übersetzt von Sebastian Geissel

 

 

In 80 Tagen um die Welt

Freitag, den 15. März 2013 um 15:13 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Liebe Freunde von Café con Leche,

 

wir möchten euch alle ganz herzlich zu unserer nächsten Veranstaltung einladen:

Unter dem Motto "In 80 Tagen um die Welt" berichtet der Reisejournalist André Schumacher am Samstag, den 13.04.13, in einer Multimediashow von seinen Erlebnissen. Für 90 Minuten nimmt er die Zuschauer mit auf seine Reise um die Welt - mit Fahrrad und Zelt. Einzigartige Bilder, unvergessliche Erfahrungen und faszinierende Geschichten wecken garantiert das Fernweh (www.poletopole.de).

 

Beginn: 19:30 Uhr im Festsaal der Grundschule Völklingen-Geislautern, Schlossstr. 21

Einlass: 19:00 Uhr

Eintritt: 7 EUR (Schüler und Studenten) / 10 EUR (Erwachsene)

 

Der gesamte Erlös des Abends geht zu gleichen Teilen an die Hilfsprojekte "Hilfe für Ayacucho e.V." und "Café con Leche e.V.". Hilfe für Ayacucho ist ein gemeinnütziger Verein, der sich unter anderem für ein Gesundheitszentrum und eine Nähwerkstatt in Ayacucho / Peru einsetzt; nähere Informationen findet ihr unter www.hilfe-fuer-ayacucho.de

 

Wir haben im letzten Jahr eine ähnliche Veranstaltung gemacht und hatten einen wunderschönen Abend. Die Show von André Schumacher ist wirklich super, es lohnt sich definitiv! Wir würden uns sehr freuen, auch in diesem Jahr viele von euch zu sehen!

 

Liebe Grüße

Sebastian Geissel

im Namen von Café con Leche e.V.

 

 

Rückblick meines Freiwilligeneinsatzes

Dienstag, den 19. Februar 2013 um 14:51 Uhr | Geschrieben von: Birgit Pilz

 

Ich bin wieder zurück in Deutschland, aber gefühlsmäßig und gedanklich noch nicht wirklich angekommen. Hier ist es kalt, deshalb spielt sich unser Leben ja auch hauptsächlich in unseren Häusern hinter verschlossenen Türen ab, mir fehlt die Sonne und der blaue Himmel, mir fehlt die Fröhlichkeit und die Gelassenheit meiner dominikanischen Freunde, Kollegen und Nachbarn. Auch fehlt mir die laute, fröhliche Musik, die mich dort manchmal unglaublich nervte. Ich vermisse „meine Kinder“ im Batey.......

 

Ziel meines SES-Einsatzes war es ja, durch Qualifizierung der Trainer und Mitarbeiter sowie organisatorische Anpassungen, Voraussetzungen zu schaffen, die eine kontinuierliche und stabile Entwicklung des CcL-Projektes auch in der Zukunft erlauben. Die Zusammenarbeit mit den CcL-Mitarbeitern vor Ort und unserem deutschen GIZ-Freiwilligen Tim war bzw. ist hervorragend. Nicht zuletzt war dies die Grundlage für das gelungene Ergebnis meines Einsatzauftrages. Mit ortsansässigen, in unterschiedlichen Bereichen stark vernetzten Mitarbeitern, war es zu jeder Zeit ein offenes, kreatives und motiviertes Arbeiten und absolutes Miteinander. Immer wieder wurde die Improvisationsfähigkeit des Teams herausgefordert. Im Falle von plötzlichen Stromausfällen, mangelnder oder fehlender Wasserversorgung, akuten Sicherheitsrisiken wurden meistens überraschende, kreative Lösungen gefunden.

Ein ganz wesentlicher Faktor, das Projekt CcL nachhaltig voranzubringen, ist die Verpflichtung bzw. Festanstellung eines „Sportlichen Leiters“ in der Dominikanischen Republik. Mit unserem Trainer Carlos Garcia haben wir nun seit dem 1. Januar 2013 die Idealbesetzung gefunden. Carlos zeichnet sich durch große Sympathie, pädagogisches Geschick, enormes Engagement, Respekt, Verantwortungsbewusstsein u.v.m. aus. Ich freue mich sehr, weiterhin mit ihm arbeiten zu können, da ich Cafe con Leche auf jeden Fall weiter unterstützen werde, sowohl in Deutschland, als auch im Batey vor Ort.

 

Die Arbeit an der Vor- und Grundschule in La Lecheria war ebenfalls eine sehr befriedigende Aufgabe. Die Einführung und Durchführung von Bewegungs- und Sportunterricht an der Montessori-Grundschule „Fe y Alegria“ überzeugte die dominikanischen LehrerInnen in so großem Maße, so dass dieser Unterricht nun im Stundenplan fest verankert ist.

 

Diese überaus positiven Resultate bestärken mich nun einmal mehr darin, das Projekt CcL und das großartige Engagement der deutschen Jungs von CcL tatkräftig zu unterstützen. Ich bin sehr glücklich darüber und bedanke mich auch auf diesem Wege, dass der SES Bonn mir für weitere Folgeaktivitäten eine Zusage erteilt hat.

 

 

Café con Leche jetzt auch beim Onlineeinkaufen unterstützen

Samstag, den 02. Februar 2013 um 02:30 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Einfach auf www.sunsteps.org "Café con Leche" auswählen und dann auf einen der über 600 Partnershops klicken (Amazon, Zalando, Obi uvm.) Wenn ihr dann einkauft, werden 2-10% des Einkaufswerts als Provision bezahlt und gehen an Café con Leche als Spende.

Bei eurem Einkauf ändert sich überhaupt nichts und ihr könnt ganz nebenbei und ohne großen Aufwand Café con Leche helfen.

 

 

Weihnachtsgrüße und Jahresbericht 2012

Freitag, den 21. Dezember 2012 um 12:05 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Café con Leche e.V.,

 

soeben ist der Jahresbericht des Jahres 2012 fertiggestellt worden und kann nun unter folgendem Link eingesehen werden: http://www.cafeconleche-vk.de/downloads/Jahresbericht_2012.pdf

 

Der Bericht, der wieder in enger Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern und den Kindern in Santo Domingo entstanden ist, informiert über die Arbeit von Café con Leche und den Einsatz der Spendengelder im zurückliegenden Jahr. Für Ihre Unterstützung und Ihr Interesse an unserem Projekt bedanken wir uns ganz herzlich.

 

Auch im kommenden Jahr bietet sich die Gelegenheit, Café con Leche bei einer Veranstaltung im Saarland zu unterstützen:

So wird erneut der Reisejournalist André Schumacher im Rahmen einer Benefizveranstaltung für Café con Leche e.V. auftreten. Am Samstag, den 13.04.2013 , wird er seine Multimediashow "In 80 Tagen um die Welt" im Festsaal der Grundschule Völklingen-Geislautern (Schlossstraße 21) präsentieren. Unter www.poletopole.de finden Sie weiterführende Informationen zu André Schumacher und der Show.

 

Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19:00 Uhr. Karten-Vorbestellungen für 7 Euro (Schüler/Studenten) und 10 Euro können unter unter 06898-24551 oder unter info@cafeconleche-vk.de vorgenommen werden. Der gesamte Erlös des Abends fließt zu gleichen Teilen in ein Hilfsprojekt für eine Region in Peru (Hilfe für Ayacucho e.V.) und Café con Leche e.V.

Wir wünschen Ihnen und Euch gesegnete Weihnachten und ein gutes und gesundes Jahr 2013.

 

Herzliche Grüße

Sebastian Geissel

im Namen von Café con Leche e.V.

 

 

Elternabend

Mittwoch, den 05. Dezember 2012 um 00:58 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Am vorletzten Sonntag, den 25.11.12, stand der nächste Elternabend auf dem Programm. Wir hatten uns vorgenommen, uns, das CcL-Team, bei den Eltern vorzustellen, Café con Leche als Projekt zu verdeutlichen. Die Eltern konnten so vor allem Birgit, Carlos und mich kennen lernen. Mit Hilfe einer Präsentation über den bisherigen Weg CcL´s, vielen Bildern und des Kurzfilms konnten wir den 26 erschienen Elternteilen die Hintergründe, Visionen und Ziele von unserem Projekt erläutern. Des weiteren hatten die Eltern die Chance Fragen an uns zu stellen und Ideen und Wünsche zu aüßern.

 

Insgesamt sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da die Eltern sehr interessiert schienen und sich an der Veranstaltung beteiligt haben, jedoch hatten wir auf ein paar mehr Eltern gehofft. Zum vereinbarten Zeitpunkt waren leider nur 1 Elternpaar da, die Restlichen mussten aus ihren Häusern geholt werden und trudelten in der nächsten Stunde ein. Doch das hatten wir befürchtet und haben daraus gelernt, dass wir das nächste Mal etwas mehr „Werbung“ machen müssen. Wir haben jedoch das Gefühl, dass es bei den Eltern gut angekommen ist und hoffen, dass es sich für weitere Veranstaltungen herumspricht.

 

Außerdem wurden mit einzelnen Elternteilen Interviews durchgeführt deren Ergebnisse Sie in dem diesjährigen Jahresbericht lesen werden können.

 

Die kommenden Wochen im Dezember sind nun gut gefüllt mit Spielen für jede Mannschaft und am Sonntag, den 9.12. steht unsere Weihnachtsfeier auf dem Plan.

 

Viele Grüße

Tim Grothey

 

 

Monatsbericht Tim

Dienstag, den 30. Oktober 2012 um 12:11 Uhr | Geschrieben von: Tim Grothey

 

Ich wohne jetzt seit 6 Wochen in Los Alcarizzos und mir gefällt die Arbeit mit Café con Leche sehr. Ich wurde von den Kindern gut aufgenommen und es macht mir super viel Spaß, mit ihnen zu arbeiten. Nach wenigen Tagen standen dann auch schon die Strandtage auf dem Programm, bei denen ich die Chance hatte, die Kids besser kennen zu lernen.

Mit lautstarkem Gesang, vor allem von den Mädchen, in der gemieteten Guagua fuhren unsere 3 Mannschaften nun Ende September zum Strand in Guayacanes, westlich von Santo Domingo. Vor allem die jüngeren konnten ihre Augen kaum vom Meer wieder losreißen, denn sie hatten vorher noch nie das Meer gesehen.

 

Am 14. Oktober waren wir von der Fußballschule aus Sabana Grande de Boya eingeladen. Mit jeweils 11 Spielern für jedes Team machten wir uns früh morgens auf den Weg. Kurz nach der Ankunft mussten die Mädchen auch schon auf den Platz. Bei strömendem Regen konnten sie zuerst einen 0:2-Rückstand nach der Halbzeitpause schnell ausgleichen und das Spiel so noch einmal spannend machen. Jedoch waren es die Mädchen aus Sabana Grande de Boya, die den nächsten Treffer erzielten und so mussten Trainer Carlos und ich bis zur letzten Minuten bangen. Doch unser Team warf alles nach vorne und traf mit dem Schlusspfiff zum verdienten und umjubelten Ausgleich.

 

Die beiden Jungen-Mannschaften überzeugten jeweils mit einem spektakulären 11:3 Sieg. Carlos, Birgit, Luz, ich sowie die Mädchen, die unsere Mannschaften lauthals unterstützten, sahen toll herausgespielte Tore.

In der nächsten Zeit, hoffentlich Anfang November, wollen wir dann mit dem Englisch- und Deutschunterricht beginnen. Ich musste in letzter Zeit immer wieder etliche Male die Zahlen von 1 bis 10 auf englisch oder deutsch vortragen und hoffe, dass das jetzt bald in einem besseren Umfeld stattfinden kann.

 

Viele Grüße aus der Dominikanischen Republik

Tim Grothey

 

 

Abschiedsturnier mit Hindernissen

Sonntag, den 21. Oktober 2012 um 07:54 Uhr | Geschrieben von: Birgit Pilz

 

Nun lebe ich schon 6 Wochen in meiner neuen Wahlheimat der Dominikanischen Republik. Da einige persönliche Kontakte durch einen früheren Urlaubsbesuch bestanden, habe ich hier sehr schnell Fuß fassen können.

 

Meine ersten zwei Wochen mit Cafe con Leche waren gleichzeitig die letzten zwei unserer Freiwilligen Lisa. Für diese Zeit waren Strandausflüge und das Fußball-Abschiedsturnier geplant. Leider fiel der Strandausflug einem Hurrikan zum Opfer und musste auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

Das Fußball-Turnier fand am 1. September auf unserem heimischen Gelände statt. Den Turnierauftakt bestritten unsere chicas (die Mädchen) gegen das Team von Juana Sabina. Unser Cafe con Leche-Team lieferte technisch und taktisch ein sehr gutes Spiel ab und musste sich am Ende mit 1:0 geschlagen geben. In Yofani und Charina stellten wir aber die beiden Pokalgewinnerinnen für die beste Spielerin bzw. die beste Torhüterin.

 

Die sub 14 Jungs spielten in einer 3-Gruppe. Nach spannenden Spielen belegten wir mit CcL A Platz 2 und mit CcL B den dritten Rang. Den Turniersieg sicherte sich ebenfalls die Mannschaft von Juana Sabina. Unser Torwart Dani nahm glücklich die Trophäe für den besten Torwart in Empfang.

 

Leider musste das Turnier der sub 19 auf den folgenden Sonntag verschoben werden, da wolkenbruchartiger Regen den Platz in eine Lagune verwandelte - ohne Lisa, da sie zu diesem Zeitpunkt wieder zurück in Deutschland war. Nach doch sehr ruppigem, harten Körpereinsatz der Gastgeber und schlechten Platzverhältnissen belegte CcL A hinter Juana Sabina Platz 2, Platz 3 ging an CcL B vor Buenas Noches. Leider wurde es noch ein langer Abend für unseren Trainer Carlos. Er begleitete zwei Spieler ins Krankenhaus – Bänderriß mit 4 Wochen Gips und eine leichte Nasenbeinbehandlung!!

 

Auch im Batey in der Lecheria sind die Kinder mit großer Freude bei der Sache. Neben der Arbeit mit den Fußballmannschaften besteht ein weiterer Teil meiner Arbeit darin, ein Bewegungsprojekt für die Kinder der Schule von Fe y Alegria durchzuführen. Hier versuche ich unter Berücksichtigung des körperlichen Zustandes motorische Grundlagen auf spielerische Art und Weise zu fördern. Schon jetzt ist es eine sehr beliebte Unterrichtseinheit, da sich die Kinder gerne bewegen und an neuen Spielen interessiert sind. Die Ausbildung des Lehrpersonals, um den Unterricht eigenständig durchführen zu können, findet ab November statt.

 

Viele Grüße aus Santo Domingo

Birgit

 

 

CCL Jahrestreffen in Völklingen

Sonntag, den 09. September 2012 um 14:52 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

In den vergangenen zwei Tagen konnten wir im Rahmen unseres diesjährigen Jahrestreffens verschiedene Veranstaltungen miteinander vereinbaren:

 

Workshop "Fair Play" an der Gesamtschule Riegelsberg

An unserer Partnerschule in Riegelsberg konnten wir am Freitag Vormittag einen Workshop mit insgesamt 62 Schülerinnen und Schülern durchführen. Zentrale Inhalte des Programms waren die Eigenverantwortung der Kinder für fairen und respektvollen Umgang miteinander sowie ein Quiz zu Informationstexten über die Dominikanische Republik und Haiti. Wir hatten einen tollen Vormittag in Riegelsberg und möchten uns sehr herzlich für die Einladung bedanken! Die Bilder zum Workshop stehen nun wie versprochen unter "Downloads" als .rar-Datei (zum Entpacken benötigt man WinRar) zur Verfügung.

 

Vortrag im Rahmen der Projektwoche am Max-Planck-Gymnasium Saarlouis

Am Freitag Nachmittag hatten wir dann die Gelegenheit, unseren Verein einer Projektgruppe von Schülerinnen und Schülern des Max-Planck-Gymnasiums in Saarlouis vorzustellen. Unsere Präsentation stellte den Abschluss der Projektwoche zum Thema "Freiwilliges Soziales Jahr" dar und diente gleichzeitig als Motivation für die Spendenaktion am Schulfest der Schule. José war auch am Schulfest am Samstag wieder in Saarlouis und konnte sich über eine Vielzahl an Spenden für Café con Leche freuen. Vielen Dank nochmal nach Saarlouis!

 

Vorbereitungsseminar unseres nächsten Freiwilligen der GIZ, Tim Grothey

Von Freitag Abend bis Sonntag schloss sich dann Tim Grothey dem Jahrestreffen an, um unser Team in Deutschland kennen zu lernen und letzte Informationen zur Projektarbeit in Santo Domingo zu bekommen. Am Samstag waren wir zu diesem Zweck in einem Seminarraum der Universität in Saarbrücken und konnten mit Tim über Lebensumstände in der Dominikanischen Republik, die Zielvereinbarungen seines Aufenthaltes, organisatorische Fragen zu IT, Finanzen etc., seine Regeln als Mitarbeiter im Projekt, Informationen zum Verein in Deutschland und viele weitere Dinge sprechen. Wir konnten einen sehr guten ersten Eindruck von Tim gewinnen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit in den kommenden 12 Monaten. Tim wird bereits am Mittwoch nach Santo Domingo fliegen. Wir wünschen ihm ein tolles Jahr mit Café con Leche in der Dominikanischen Republik!

 

 

DANKE!!!!

Mittwoch, den 29. August 2012 um 17:17 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

Verspätet, aber hiermit umso größer der Dank an René Stoof und seine Mannschaft vom 1.FFC Turbine Potsdam für das riesen Paket mit Schuhen, Trikots und Schienbeinschonern!!!!!

 

 

Birgit Pilz verstärkt unser Team

Montag, den 13. August 2012 um 21:12 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

In den kommenden 5 Monaten wird uns die Sportlehrerin und Trainerin Birgit Pilz im Rahmen eines Freiwilligendienstes des SESim Projekt in Santo Domingo unterstützen. Frau Pilz leistet in dieser Zeit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung der Projektarbeit. In Absprache mit dem Café con Leche-Team in Deutschland wurden die Aufgaben erarbeitet, für deren Umsetzung Frau Pilz verantwortlich sein wird. Diese umfassen unter anderem organisatorische Dinge wie die Vernetzung mit weiteren Fußball- und Bildungsprojekten in der Dominikanischen Republik. Ihre berufliche Kompetenz wird zur Verbesserung des (Sport-)pädagogischen Konzepts von Café con Leche eingesetzt werden können. Außerdem sind Mitarbeiterschulungen und verschiedene Projekte mit den Kindern geplant. Auch in der Wechselphase der GIZ-Freiwilligen im September und Oktober wird Frau Pilz behilflich sein.

 

Das gesamte Team von Café con Leche heißt Birgit Pilz herzlich willkommen! Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit in den kommenden Monaten.

 

 

Benefizaktion für Café con Leche in Wien

Mittwoch, den 25. Juli 2012 um 22:17 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Nach dem tollen Erfolg im vergangenen Jahr wird die Junge Volkshilfe eine weitere Benefizveranstaltung zu unseren Gunsten ausrichten: Am 29. September findet in Wien ein Fußball- und Volleyballturnier statt:

http://jungevolkshilfe.at/2012/07/20/benefizaktion-fur-cafe-con-leche/

 

 

Vielen Dank nach Riegelsberg

Dienstag, den 10. Juli 2012 um 18:08 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Am 23. Juni war es soweit: Im Rahmen des Schulfests der Gesamtschule Riegelsberg und im Beisein des saarländischen Kultusministers Commerçon wurde uns der Scheck des ersten Benefizlaufs überreicht. Die Schülervertretung konnte im Namen aller Schüler, Lehrer und Unterstützer der Riegelsberger Schule die fantastische Summe von 4761,71 EUR für die Projekte von Café con Leche e.V. spenden. Wir fühlen uns sehr geehrt, eine derartige Unterstützung zu erhalten. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Café con Leche wird auch in Zukunft mit der von Herr Engel geführten Gesamtschule Riegelsberg kooperieren.

 

 

Juni 2012

Samstag, den 30. Juni 2012 um 01:22 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

So die Zeit rennt und nun ist auch schon der Juni vorbei.

Endlich handfeste Pläne und dies schon für die nächste Woche! :-)

Am Mittwoch gehts mit allen drei Mannschaften nach La Romana. Alle werden spielen und danach vielleicht noch kurz ins Meer hüpfen. Am Samstag gehts dann mit den älteren Jungs zum Konzert an den Malecon in Santo Domingo. Fotos und Berichte folgen.

Eine Zusage haben wir ebenfalls für den 22.07.12 in San Jose Ocoa. Auch dort machen wir uns mit allen drei Teams auf die Reise. Hoffentlich neue Kontakte, mit denen wir auch in Zukunft zusammen arbeiten können.

Bis dahin, gehabt euch wohl.

Lisa

 

 

Mai 2012

Freitag, den 15. Juni 2012 um 06:32 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

Ja wir schreiben nun schon den 15 Juni, aber aus dem vergangenen Monat will ich trotzdem noch was berichten.

Nach einer tollen und intensiven Umweltwoche folgte sogleich für die Sub19 ein Spiel gegen die Mannschaft der UNPHU. Hier mussten wir uns im Elfmeterschießen geschlagen geben, doch spielerisch überzeugten unsere Jungs durch eine klasse Teamleistung.

Vor zwei Wochen fuhr ich mit vier Jungs der Sub15 zu einer Sichtung der U15-Nationalmannschaft. Dies ist ein Projekt, welches erstmalig von Pascasio ausgeführt und organisiert wird. Ziel ist es dabei, bis 2014 eine U17-Nationalmannschaft zu formen, die sich auch auf internationaler Ebene messen kann. Für meine vier Jungs verlief die Sichtung eher unglücklich. Zwei wurden aussortiert, weil sie zu jung sind und zwei weil sie zu alt sind. Hierbei muss ich aber erwähnen, dass für die Sub15 mehr als 25 Jungs spielen, aber nur circa 5-6 gültige Dokumente haben. Das heißt, dass für die meisten keine Chance auf Nationalmannschaft, Universität und Ähnliches besteht. Deshalb die Vision von Café con Leche: Aktiven Spielern/-innen irgendwann einmal die Möglichkeit zu bieten, die nachträgliche Anfertigung von Dokumente finanzieren zu können.

 

Außerdem ist eine Dokumentation über Café con Leche geplant. Weiteres darüber folgt hoffentlich bald. :-)

Bald geht es nun mit der Sub15 und den Mädels in den Zoo + Aquarium. Außerdem steht noch der Kinobesuch mit der Sub19 aus.

Am letzten Wochenende spielte die Sub19 gegen das Team von unserem Trainer Carlos und verlor da mit 0 zu 2. An diesem Tag sollte auch die Sub15 gegen eine Mannschaft spielen, doch diese sagte kurzfristig ab. So bin ich weiterhin auf der Suche nach spielbereiten Teams, doch das ist gerade in den Sommerferien hier nicht einfach.

 

Im August gehts ja an den Strand, doch ich werde am Sonntag mal auschecken, ob ein baldiger Besuch im Schwimmbad lohnenswert ist.

 

Saludos, Lisa.

 

 

Benefizlauf für Café con Leche in Riegelsberg/Saarland

Dienstag, den 05. Juni 2012 um 00:04 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Am Freitag, den 08. Juni 2012, findet an der Gesamtschule in Riegelsberg/Saarland (http://gesri.eu/index.html) auf Initiative der Schülervertretung erstmalig ein Spendenlauf statt. Der Erlös dieser tollen Benefizveranstaltung wird Café con Leche e.V. zu Gute kommen.

 

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die Entscheidung der Spendenzuwendung zu unseren Gunsten gefallen ist und möchten uns an dieser Stelle bereits im Vorfeld herzlich bedanken.

 

Selbstverständlich werden wir an diesem Tag auch in Riegelsberg anwesend sein und freuen uns auf die Veranstaltung!

 

 

Neues aus Deutschland

Sonntag, den 03. Juni 2012 um 22:58 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Derzeit arbeiten wir in Deutschland an folgenden Projekten:

· Vorbereitung unseres GIZ-Freiwilligen für 2012/2013

· Organisation eines 4-5-monatigen Aufenthaltes von Frau Pilz in Zusammenarbeit mit SES: http://www.ses-bonn.de/

· Planung von Benefizveranstaltungen in Wien und im Saarland

· Aktualisierung unseres Flyers

· Antragsstellungen bei Stiftungen und Ausschreibungen

· Betreuung einer Bachelor-Thesis über unseren Verein

· Einleitung und Betreuung verschiedener Aufgaben in Santo Domingo

 

Herzliche Grüße

José, Manuel, Fabian, Sylvester, Max und Sebastian

 

 

Plastik "lebt" 800 Jahre

Samstag, den 19. Mai 2012 um 06:29 Uhr | Geschrieben von: Soraia Da Costa Batista

 

Müll ist ein großes Problem in der Dominikanischen Republik. Er ist überall, sei es in der Stadt oder auf dem Land. Vielen Menschen fehlt das Bewusstsein und sie wissen nicht richtig mit dem Müll umzugehen. Zu selbstverständlich wird es einfach auf den Boden geschmissen.

 

Den Kindern von Café con Leche soll neben der Erziehung durch den Sport auch anderweitig ein Bildungsprogramm geboten werden.

So entschieden wir uns eine Semana Medioambiental (=Umweltwoche) zu gestalten. Unter diesem Motto waren einige Aktivitäten geplant.

 

Am Montag und Dienstag war zunächst die Theorie an der Reihe. Zu den gewohnten Trainingszeiten kamen die Kinder in die Lecheria in die Schule von Fe y Alegria.

 

Vielen Dank an dieser Stelle für die Bereitstellung der Räumlichkeiten für unser Projekt!

 

Nach einer Einführung zeigten wir den Kindern den Film Nosotros y la basura (Wir und der Müll). In diesem Film werden die verschiedenen Probleme der falschen Müllentsorgung und die Lösungen sehr gut und verständlich veranschaulicht.

Mit den Mädchen wurden die Themen wie die Folgen der Müllverbrennung, Mülltrennung etc. im Plenum mit Bildern und Spielen weiter bearbeitet, erklärt und erläutert. Die Jungen wurden zunächst in Gruppen aufgeteilt und haben sich dann die einzelnen Themen gegenseitig vorgetragen. Von Seiten der Kinder war viel Interesse zu spüren.

 

Am Mittwoch fand die erste praktische Aktivität mit den Mädchen statt. Mit unterschiedlichen Farben und Holzschildern sollten Hinweisschilder mit Aufschriften wie No tire basura! oder Basura trae enfermedades! hergestellt werden. Das Ziel ist es, dass sich die Kinder zum einen die Regeln einprägen und zum anderen so auch die übrigen Menschen in ihrer Umgebung auf dieses Problem aufmerksam machen und sensibilisieren.

 

Am Donnerstag schritten dann die Jungs zur Tat. Zwei Müllsammelaktionen der zwei Fußballplätze standen auf dem Plan, um direkt das Gelernte umzusetzen und zukünftig eine gewisse Verantwortung für die Sauberkeit ihres Trainingsplatzes zu entwickeln. Vor allem die jüngeren Jungs und ein paar motivierte Mädchen des Vortages zeigten sehr viel Engagement. 25 volle große Plastiktüten und zwei wirklich saubere Fußballplätze waren das Ergebnis der Arbeit dieser Kinder. Zudem wurden Plastiktüten mit den neuen Hinweisschildern am Fußballplatz und in der näheren Umgebung angebracht.

 

Zum Abschied wurde als Überraschung und Dank für alle Kinder und Jugendliche von Café con Leche ein Banner aufgehangen, um sie täglich an ihren Kompromiss mit der Umwelt zu erinnern.

 

Wir hoffen, dass wir einen Teil dazu geleistet haben, dass die Kinder von Café con Leche auch außerhalb des Fußballplatzes Vorbilder sind und ab dieser Woche etwas für eine saubere Zukunft tun!

 

 

Zwischenbericht aus Deutschland

Donnerstag, den 10. Mai 2012 um 00:39 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

In den vergangenen Wochen haben wir insbesondere an der Organisationsstruktur in Santo Domingo weitergearbeitet und uns dabei um eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der GIZ in Santo Domingo bemüht.

 

Außerdem sind wir in Kontakt mit dem SES (http://www.ses-bonn.de/) getreten und wir werden am 8. Juni zu einem Kongress der Initiative Wirkung hoch n (http://www.wirkunghochn.de/) nach Berlin fahren. Auch bei einer Podiumsdiskussion in Saarbrücken zum Thema "Vor den sportlichen Großereignissen im Sommer 2012 - Die Möglichkeit des Sports bei der Völkerverständigung" (http://www.villa-lessing.net/aktuelles/aktuelles.php) waren wir anwesend.

 

Gute Neuigkeiten gibt es auch aus personeller Sicht zu vermelden: Maximilian Freidl, der selbst 2007/2008 für 12 Monate in Santo Domingo die Projektarbeit geleitet hat, wird unser Team fortan unterstützen. Max übernimmt das Ressort Spenderbetreuung.

 

Der österreichische Fernsehsender okto.tv hat im vergangenen Monat einen Beitrag über die Benefizveranstaltung in Wien und unsere Arbeit ausgestrahlt: Link

 

In diesem Sommer werden wir erneut Benefizveransatltungen im Saarland und in Wien veranstalten. Nähere Informationen dazu finden Sie in Kürze hier!

 

Bereits in der kommenden Woche findet schon eine Veranstaltung statt, auf die wir Sie gerne hinweisen möchten:

DJ Thomas, der selbst aus der Dominikanischen Republik ist, hat uns zu "Club Latino" am 16. Mai im Club N°1 in Saarbrücken eingeladen. Wir werden über unsere Arbeit informieren und vom Veranstalter (Club N°1/Tomas Morrobel) werden wir auch mit einer Spende unterstützt. Kommen Sie und feiern Sie mit uns und DJ Thomas! Wir würden uns sehr freuen, Sie dort bei gutem Bachata und Merengue zu treffen. https://www.facebook.com/events/400609789963247/

 

 

April 2012

Freitag, den 27. April 2012 um 03:27 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

Trotz andauerndem Regenwetter bleibt die Planung für diesen Monat bestehen:

 

Nächste Woche gehts mit den Kindern zur "Feria del Libro" (Buchmesse in der Hauptstadt) und am nächsten Freitag steht für die U19 ein Spiel gegen die Jungs von der Fußballschule Bauger an.

 

Außerdem kommt in zwei Wochen eine Mitfreiwillige zum einwöchigen Projektbesuch. In dieser Woche ist ein Müllprojekt mit den Kindern geplant. Dort wird es in den Trainingszeiten neben Vorträgen und Filmen eine große Müllsammelaktion geben. Wobei es unser Anliegen ist, bei den Kindern ein Bewusstsein über ihre Umwelt zu entwickeln.

Zeitnah geht auch der reguläre Spielbetrieb für die U15 wieder los.

 

Bis dahin wird fleißig weiter trainiert!!!

 

Saludos, Lisa.

 

 

März 2012

Donnerstag, den 29. März 2012 um 05:41 Uhr | Geschrieben von: Freiwilliger

 

Hola!

 

Halbzeit in der Dominikanischen Republik: Mir geht es gut, das Projekt laeuft und Sebastian ist gerade zu Besuch.

Gemeinsam faellt das Geldausgeben leichter und deshalb waren wir in den letzten Tagen viel unterwegs, um das Projekt weiter voranzubringen. Am Sonntag fuhren wir mit allen unseren Mannschaften (wir mussten uns auf insgesamt 33 SpielerInnen beschraenken) in die Berge nach Jarabacoa. Eine amerikanische Privatschule lud uns erstmalig zu einem Freundschaftsspiel ein. Ich denke, dass es interessant ist, zu erfahren, in welcher Form Ihre Spendengelder bei einem solchen Anlass eingesetzt werden. Deshalb hier die Auflistung unserer Ausgaben an diesem Tag:

 

- Bananen, Wasser, Kekse: 10 Euro

- Fahrtkosten: 180 Euro

- gemeinsames Mittagessen: 24 Euro

 

Sportlich gesehen war der Ausflug kein Erfolg, da wir alle Spiele verloren, doch die Fahrt ins Inland war fuer die Kinder ein tolles Erlebnis. Wir bestaunten Reisfelder und Orangenplantagen und badeten abschliessend noch in einem Bergbach.

 

Nach naechtlicher Waschaktion der in den Spielen benutzten Trikots ging es dann gleich mit der Inventur unserer Gesamtausruestung weiter. Dank zahlreicher Spenden aus Deutschland (ein grosses Dankeschoen an dieser Stelle an die Spvgg Sonnenberg) verfuegen wir nun ueber ca. 80 Paar Schuhe, 20 Paar Schienbeinschoner, drei Trikotsaetze mit Hosen und Trainingsshirts fuer alle 65 Kinder.

 

Zusaetzlich kauften wir die noch fehlenden Trainingsutensilien (25 Baelle, zwei Luftpumpen) sowie 30 Paar Stutzen und ein Traineroutfit. Dabei konnten uns wir mit dem Adidas-Shop in Santo Domingo auf 30% bzw. 50% Preisnachlass auf unsere Einkaeufe einigen.

 

Ausserdem klaerten wir organisatorische Fragen mit meiner Entsendeorganisation beim Zwischenseminar sowie bei einem Termin in der Deutschen Botschaft.

 

Nach wie vor moechte ich mich fuer die Unterstuetzung aus Deutschland bedanken. Auch in unserem Jahresbericht finden Sie Informationen ueber unsere Arbeit in der Dominikanischen Republik und den Einsatz der Spendengelder:

http://www.cafeconleche-vk.de/downloads/Jahresbericht_2011.pdf

 

Saludos

Lisa

 

 

Diashow zu Gunsten von Café con Leche e.V. - 17.02., 19:30 Uhr, Völklingen (Saarland)

Donnerstag, den 26. Januar 2012 um 23:48 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Café con Leche e.V,

 

wir wünschen Ihnen und Euch ein gutes und gesundes Jahr 2012.

 

Auch im Jahr 2012 hat Café con Leche wieder eine Vielzahl an Veranstaltungen geplant, um den Kindern und Jugendlichen in der Dominikanischen Republik weiterhin Hilfe zuteil werden zu lassen.

 

So ist es uns gelungen, für Freitag, den 17.02.2012, André Schumacher zu gewinnen, der eine interaktive Diashow von seiner zweijährigen Fahrrad(!)-Tour durch Südamerika im Residenzkino in Völklingen (Anfahrt) präsentieren wird. Der Titel des Vortrags lautet:·"Südamerika - mit dem Fahrrad auf extremer Tour". André Schuhmachers Webseite gibt bereits einen ersten Vorgeschmack auf die Diashow: Link

 

Der Vortrag beginnt ab 19.30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.00 Uhr.

Eintrittskarten können für·8 Euro (Schüler/Studenten) und 10 Euro erstanden werden.

 

Der gesamte Erlös des Abends fließt natürlich zu 100 % in unser Projekt.

 

 

Diashow zu Gunsten von Café con Leche e.V. - 17.02., 19:30 Uhr, Völklingen (Saarland)

Donnerstag, den 26. Januar 2012 um 23:48 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Café con Leche e.V,

 

wir wünschen Ihnen und Euch ein gutes und gesundes Jahr 2012.

 

Auch im Jahr 2012 hat Café con Leche wieder eine Vielzahl an Veranstaltungen geplant, um den Kindern und Jugendlichen in der Dominikanischen Republik weiterhin Hilfe zuteil werden zu lassen.

 

So ist es uns gelungen, für Freitag, den 17.02.2012, André Schumacher zu gewinnen, der eine interaktive Diashow von seiner zweijährigen Fahrrad(!)-Tour durch Südamerika im Residenzkino in Völklingen (Anfahrt) präsentieren wird. Der Titel des Vortrags lautet:·"Südamerika - mit dem Fahrrad auf extremer Tour". André Schuhmachers Webseite gibt bereits einen ersten Vorgeschmack auf die Diashow: Link

 

Der Vortrag beginnt ab 19.30 Uhr, Einlass ist bereits ab 19.00 Uhr.

Eintrittskarten können für·8 Euro (Schüler/Studenten) und 10 Euro erstanden werden.

Der gesamte Erlös des Abends fließt natürlich zu 100 % in unser Projekt.

 

Ich darf noch auf eine weitere Veranstaltung hinweisen, die zugunsten des Projektes »Hilfe für Ayacucho e.V.« initiiert wird:

Am Samstag, den 18.02.2012 zeigt André Schumacher eine weitere Diashow.

Ebenfalls um 19.30 Uhr im Völklinger Residenz-Kino wird er von seiner Reise in die Antarktis berichten.

Karten-Vorbestellungen können unter folgenden Nummern vorgenommen werden:

0176 37126424·/·06898 24551

 

Diese spannenden Vorträge dürfen Sie sich nicht entgehen lassen.

 

Die Mitglieder von Café con Leche e.V. sowie Hilfe für Ayacucho e.V. würden sich über Ihr zahlreiches Erscheinen sehr freuen.

 

Herzliche Grüße,

Sebastian Geissel

 

 

Packende Spiele, große Überraschungen und die Notwendigkeit des Elfmeterübens

Dienstag, den 22. November 2011 um 02:18 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

Am 12.11.2011 konnten dann tatsächlich die erwähnten Hoffnungen der Mädels erfüllt werden. Auf zum Turnier in die „Escuela de futbol Campascasio“!!! Auch für die Sub15 hieß es wieder einmal früh aufstehen und zusammen mit den Mädels Richtung Hauptstadt. Groß war die Vorfreude und auch die Aufregung, quasi für Luz und mich ein harte Herausforderung, denn 40 Jungs und Mädels in einer Guagua bedeutet einfach Chaos! ;-)

 

Angekommen teilten wir Café con Leche in vier Mannschaften. Die älteren Jungs, betreut von Maicol, spielten ein tolles Turnier, erzielten schöne Tore und wurden am Ende, durch den Sieg im kleinen Finale Dritter. Insgesamt spielten sie in ihrer Altersklasse gegen 3 Mannschaften.

 

Die jüngeren Mädels, betreut von Luz, spielten gegen Jungs in ihrem Alter. (7- 10 Jahre) Laut Luz Berichten zu Folge war es ein kleines Chaos, doch die Mädels schlugen sich wacker und konnten ebenfalls einige Tore erzielen. Spaß hatten sie in jedem Falle, doch für mich und Carlos heißt es vorallem bei den jüngeren Mädels: Regelkunde und Umsetzung dieser. Denn in den folgenden Turnieren wollen wir Eigentore auf jeden Fall vermeiden. ;-)

 

Die älteren Mädels und die Jüngeren der Sub15 spielten gegen weitere 3 Mannschaften ihrer Altersklasse. Was für eine Spannung und was für ein Spaß. Hart umkämpft war jeder Zweikampf und die Freude so riesen groß, wenn Tore erzielt wurden. Schwierig für mich als Trainerin allen Anforderungen zwecks Ein - und Auswechslungen gerecht zu werden. Denn kaum ausgewechselt, möchten alle sofort wieder eingwechselt werden. Jedenfalls gewannen die Jungs drei der 4 zu absolvierenden Spiele und standen somit im Finale! Doch dazu später. Erstmal die große Überraschung: Die Mädels gewannen zwei Spiele gegen die Jungs und die Freude war bei allen riesig!!! Zwei Mannschaften mussten sie sich geschlagen geben (unter anderem den Jungs von Café con Leche). So hieß für sie: Anfeuern! Die Jungs spielten ein tolles Finale, doch am Ende hieß es Unentschieden. Also musste die Entscheidung das Penaltyschießen geben. Höchste Konzentration, Schussgenauigkeit und Glanzparaden Robinsons brachten den Jungs den Turniersieg!!!

 

Nach intensiver Feierei dessen, fuhren wir alle gemeinsam ins Estadio Olympico, um dort das Futsalfinale zweier Mannschaften zu sehen. Defintiv eine großartiges Erlebnis für alle und definitiv ein unvergesslicher Tag für alle Mädels und Jungs!!!

 

Am 19.11.11 durften auch die Sub19 wieder ran. Diesmal spielten sie gegen Cristo Rey. 11 gegen 11 auf einem wirklich großen Platz. Hier für mich die Erkenntnis: Abseitsregeln erklären und umsetzen! Ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit vergebenen Großchancen beiderseits führte auch hier zu einem Penaltyschießen. Und nach diesem wussten wir alle: das Üben dessen ist eine verdammte Notwendigkeit, denn nur zwei der fünf Schützen konnten ein Tor erzielen. Nichtsdestotrotz, auf diese Niederlage lässt sich aufbauen, denn spielerisch konnten unsere Jungs überzeugen.

 

Nun heißt es Vorbereiten, denn im Dezember kommt Jose und ein Turnier in Caballona ist da ja wohl Pflicht!!!

 

"Somos un equipo!"

 

 

"Glück ist nur echt, wenn man es teilt."

Mittwoch, den 09. November 2011 um 18:49 Uhr | Geschrieben von: Lisa Zech

 

Verschwitzt und völlig fertig vom Training sitze ich gerade an meinem Rechner und will jetzt endlich mal versuchen die letzten 1,5 Monate in Worte zu fassen.

 

Nach einem überaus herzlichen Empfang hier, ging für mich in der ersten Woche die Reizüberflutung los. Fabian zeigte und erklärte mir alles, erzählte von seiner bisherigen Arbeit und meinen anstehenden Aufgaben.

 

Völlig beeindruckt von der Projektarbeit Fabians, erschienen mir die zukünftigen Aufgaben unlösbar. Doch alles braucht bekanntlich seine Zeit und nach einer Woche verabschiedeten sich alle (mich eingeschlossen) schweren Herzens von Fabian und seinem Kumpel Mario, der die letzten 3 Wochen mit ihm verbrachte.

 

Mein erster Gedanke nach der Verabschiedung war : "AHHH, Hilfe, ich bin allein...!"

 

Doch wie gut, dass ich es nicht war und auch nicht bin. Durch die Menschen, die mich hier und auch in Deutschland unterstützen, wandelte sich die völlige Hilfslosigkeit in unbedingten Tatendrang! Deshalb will ich mich erstmal bei allen bedanken. Angefangen bei den Nonnen, mit denen ich hier lebe, dem gesamten Cafe con Leche-Team bis hin zu meiner Familie und meinen Freunden in Deutschland, die mir vorallem in der ersten Woche Mut machten.

 

Nun, nach wie gesagt fast zwei Monaten, ist der Alltag eingekehrt. Carlos und ich meistern als Trainerduo die täglichen Einheiten und ständig werden wir nach dem nächstmöglichen Termin für ein Turnier gefragt. Zwei dieser konnten auch schon bestritten werden. Am 15.10.11 hieß es für die Sub15 früh aufstehen und mit dem Guagua in die Hauptstadt. In der „Escuela de futbol Campascasio“ fanden sich neben Cafe con Leche und Campascasio noch zwei weitere Mannschaften ein. Aufgrund der Größe jeder Mannschaften wurden aus den 4 Mannschaften 8 und gespielt wurde in zwei Gruppen. Nach kurzer Erwärmung ging es auch schon los und nach den ersten beiden Niederlagen für beide Teams von Cafe con Leche mussten wir alle entsetzt feststellen, dass so gut wie alle Gegner unseren Jungs um Längen körperlich überlegen waren. Doch dies minderte natürlich nicht den Kampfgeist und so gingen in den folgenden Spielen auch Tore auf unser Konto. Nach Abschluss des Turniers war den Jungs die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, denn keines der Spiele konnte gewonnen werden, doch auch aus Niederlagen lässt sich lernen und letztendlich waren sich alle einig, dass es eine interessante Erfahrung war!!!

 

Außerdem konnte sich die Sub19 bei einem Turnier in Santo Domingo mit anderen Mannschaften messen. Die zwei Spiele die bestritten wurden, waren kampfbetont und im Resultat knapp. Leider wurden auch diese beiden Spiele verloren, doch die Sub19 war sich, wie die Sub15, einig, dass es eine schöne Sache war und die baldige Revanche unabdingbar ist!

Nun hoffen die Mädels auf ihren Turniereinsatz und wenn alles klappt, dann könnten ihre Hoffnungen schon am kommenden Wochenende erfüllt werden!

 

Ich bin ebenfalls gespannt und freue mich auf alles Kommende. Das Training macht Spaß und auch wenn es mit dem Spanischen noch nicht ganz so gut klappt, ist es doch toll von den Kindern Sätze zu hören wie „Lisa darf nicht mehr gehen.“ J

Glück ist halt doch nur echt, wenn man es teilt!

 

Muchos gracias!!!

 

 

Benefizlauf in Schaffhausen ein voller Erfolg!

Donnerstag, den 06. Oktober 2011 um 15:20 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Unter dem Motto "Mit Bewegung viel bewegen!" kamen am Samstag viele Bürgerinnen und Bürger auf den Schaffhauser Sportplatz, um sich an der Spendenaktion zu Gunsten des gemeinnützigen Vereins "Café con Leche e.V." zu beteiligen. Bei nahezu karibischem Wetter und Musik kamen insbesondere die Kinder voll auf ihre Kosten. Neben dem Lauf standen eine Hüpfburg sowie Kicker und Torwand bereit.

 

Zur großen Freude der Veranstalter beträgt der Gesamterlös der Veranstaltung knapp 4000 Euro. Damit kann den benachteiligten Kindern in den Armutsvierteln Santo Domingos/Dominikanische Republik für viele Monate Fußballtraining in Kombination mit Bildungsangeboten ermöglicht werden.

 

Für die Spenden, die zu 100% den Projekten in der Dominikanischen Republik zufließen, möchte sich der Verein ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Dem SSC Schaffhausen, ganz besonders Johannes Ruppenthal, der den Großteil der Organisation gestemmt hat, ist Café con Leche zu großem Dank verpflichtet. Würdigend erwähnt werden soll auch die Unterstützung durch Inter Versicherungsgruppe, Porsche Zentrum Saarland, Getränke Brienne, Metzgerei Sauder, Weinkorb und Karlsberg Ur-Pils. Insbesondere dem tollen Einsatz und den großzügigen Einzelspenden der Läuferinnen und Läufer der Grundschulen und der Bisttal Runners gilt der Dank der Veranstalter.

 

 

September 2011 - Turniererfolge, Abschiede, & ein neues Gesicht

Montag, den 03. Oktober 2011 um 23:56 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Das war ja mal wieder ein interessanter Monat für die Kids von Café con Leche…

 

Denn endlich wurde in Caballona von morgens bis abends gekickt. Alle 3 Kategorien durften sich nun auch mal vor heimischer Kulisse anderen Mannschaften stellen und ihren Eltern & Freunden ihre Fußballkünste zeigen. Für die Mädelsmannschaft war es zugleich das lang ersehnte Debut und so begannen sie im frühen Morgen und mussten sich am Ende lediglich der Fußballschule J.R. Bauger geschlagen geben. Danach durften dann auch die U15-Jungs ran. Diese, wie die Mädchen in 2 Mannschaften gesplittet, lieferten sich heiße Duelle mit den Gegnern und mussten dann eine bittere Niederlage im Finale gegen die Mannschaft aus Manoguayabo im Elfmeterschießen einstecken. Besser machte es dann die U19 Mannschaft, die sich dank lautstarker Unterstützung den Pokal im Finale gegen Buenas Noches sicherte und sich dann zusammen mit allen anderen Spielern von Café con Leche feiern ließ.

 

Ein großes Dankeschön geht vor allem an die Fußballschulen „Jorge Rolando Bauger“ & „Campascasio“ für die Ball- und Pokalspenden und für die RIESEN-Sachspende von Olaf Streubig (Fußballjugendleiter und Sportredakteur Wiesbaden), welche es erst ermöglicht hat, dass alle Café con Leche-Mannschaften mit Trikots und Schuhen ausgestattet waren. Muchas Gracias!!!

 

Doch nicht nur ein fußballerisches Highlight für die Kids gab es, sondern eben auch eine personelle Veränderung. Mein freiwilliges soziales Jahr in der Dominikanischen Republik ist nun zu Ende und so muss ich nun die Rückreise nach Deutschland antreten, was mich sehr traurig macht, da mir die Kids und das Projekt Café con Leche sehr ans Herz gewachsen sind. Doch ich verlasse es mit gutem Gewissen, da nun Lisa Zech mein Platz übernehmen wird. Auch Lisa ist Freiwillige der GIZ aus Deutschland und wird nun 1 Jahr lang das Projekt betreuen.

 

Muchas gracias Café con Leche! Somos un equipo!

 

 

Mit Bewegung viel bewegen!

Mittwoch, den 07. September 2011 um 02:33 Uhr | Geschrieben von: Administrator

 

Das ist das Motto des Benefizlaufs, der am 1.10.2011 ab 10 Uhr auf dem Sportplatz in Schaffhausen/Wadgassen (Saarland) stattfinden wird. Die Erlöse des Laufs und aus Getränke-/Essensverkauf gehen zu 100% in die Projekte von Café con Leche. Alle Helfer werden uns ehrenamtlich zur Seite stehen.

 

Wenn Sie sich an dem Lauf (alleine oder mit Ihrem Verein, Ihrer Schulklasse, ...) beteiligen möchten, freuen wir uns ganz herzlich. HIER können Sie einen Laufpass ausdrucken, in den Spender und die später gelaufenen Runden eingetragen werden. Wenn beispielsweise Opa Alfons 1 Euro und Tante Emma 50 Cent pro gelaufener Runde gibt, kann ein Kind mit 5 Runden 7,50 Euro für den guten Zweck erlaufen.

 

 

Gewinner der Tombola

Sonntag, den 25. September 2011 um 19:55 Uhr | Geschrieben von: Manuel Stepp

 

Die Gewinnerlose unserer Tombola in Wien wurden gezogen:

 

N0109

Hanne

T-Shirt: George Best (Braun)

 

N0113

Benjamin

Schwärzler

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0116

Benjamin

Schwärzler

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0119

Viktor

Kollar

Museumskarte Belvedere

 

N0123

Edo

Mjusik

Museumskarte Belvedere

 

N0125

Edo

Mjusik

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0134

Marcel

Wolf

Bambus Merit & Junge Volkshilfe: Männern T-Shirt (Weiß mit roter Aufrschrift)

 

N0301

Doris

Pointner

T-Shirt: Pullover Eric Cantona (Rot)

 

N0306

Daniel

Pointner

1 Stunde im Soccer Dome im Wert von 50€

 

N0406

Semra

Karatas

T-Shirt: Maradona (Hell Braun)

 

N0410

Hakan

Aksuz

Red Bull Tragerl

 

N0421

Lorjan

Polozani

Bambus Merit & Junge Volkshilfe: Frauen T-Shirt (Grau)

 

N0454

Volkhard

Stepp

Neni im 1020 Wien 3 x Gang Menü im Wert von 80

 

N0458

Claus-Peter

Schnell

T-Shirt: Pullover Zidane (Rot)

 

N0460

Claus-Peter

Schnell

T-Shirt: Some people believe (Militärgrün)

 

N0466

Helga

Puchner

Red Bull Tragerl

 

N0467

Helga

Puchner

Museumskarte Belvedere

 

N0652

Nicole

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0755

Michael

Skoruppa

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0765

Johannes

Spiegel

T-Shirt: Football looked better in the 80´s (Dunkelblau)

 

N0870

Durok

Januzi

Restaurant Coma 5 x Gänge für 2 Peronnen

 

N0883

Oroz

Zoran

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0905

Alexander

Sunk

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0908

Birte

Hauschild

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0909

Nikolaus

Pesl

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0915

Daniel

Reumann

T-Shirt: Reclaim the game (Weiß)

 

N0925

Vidovic

Anton

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0927

Franz

Bernhard

Museumskarte Belvedere

 

N0928

Walch

Magdalena

Museumskarte Belvedere

 

N0930

Mildner

Anna

T-Shirt: Maradona (Hell Blau)

 

N0962

Björn

Degen

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0989

Selina

Auer-rizzi

T-Shirt: Nummer 7 (Hell Blau)

 

N0993

Verdana

Cerimagic

T-Shirt: Paul Gaisgoine (Rot)

 

N0995

Thomas

Lang

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

P0001

Anna

Schinnwald

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0026

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0033

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0038

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0130

Teresa

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

N0109

Hanne

T-Shirt: George Best (Braun)

 

N0113

Benjamin

Schwärzler

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0116

Benjamin

Schwärzler

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0119

Viktor

Kollar

Museumskarte Belvedere

 

N0123

Edo

Mjusik

Museumskarte Belvedere

 

N0125

Edo

Mjusik

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0134

Marcel

Wolf

Bambus Merit & Junge Volkshilfe: Männern T-Shirt (Weiß mit roter Aufrschrift)

 

N0301

Doris

Pointner

T-Shirt: Pullover Eric Cantona (Rot)

 

N0306

Daniel

Pointner

1 Stunde im Soccer Dome im Wert von 50€

 

N0406

Semra

Karatas

T-Shirt: Maradona (Hell Braun)

 

N0410

Hakan

Aksuz

Red Bull Tragerl

 

N0421

Lorjan

Polozani

Bambus Merit & Junge Volkshilfe: Frauen T-Shirt (Grau)

 

N0454

Volkhard

Stepp

Neni im 1020 Wien 3 x Gang Menü im Wert von 80

 

N0458

Claus-Peter

Schnell

T-Shirt: Pullover Zidane (Rot)

 

N0460

Claus-Peter

Schnell

T-Shirt: Some people believe (Militärgrün)

 

N0466

Helga

Puchner

Red Bull Tragerl

 

N0467

Helga

Puchner

Museumskarte Belvedere

 

N0652

Nicole

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0755

Michael

Skoruppa

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0765

Johannes

Spiegel

T-Shirt: Football looked better in the 80´s (Dunkelblau)

 

N0870

Durok

Januzi

Restaurant Coma 5 x Gänge für 2 Peronnen

 

N0883

Oroz

Zoran

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0905

Alexander

Sunk

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0908

Birte

Hauschild

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0909

Nikolaus

Pesl

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0915

Daniel

Reumann

T-Shirt: Reclaim the game (Weiß)

 

N0925

Vidovic

Anton

Bruno Kreisky T-Shirt Schwarz

 

N0927

Franz

Bernhard

Museumskarte Belvedere

 

N0928

Walch

Magdalena

Museumskarte Belvedere

 

N0930

Mildner

Anna

T-Shirt: Maradona (Hell Blau)

 

N0962

Björn

Degen

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

N0989

Selina

Auer-rizzi

T-Shirt: Nummer 7 (Hell Blau)

 

N0993

Verdana

Cerimagic

T-Shirt: Paul Gaisgoine (Rot)

 

N0995

Thomas

Lang

Tipp 3 Puma Tasche mit Inhalt

 

P0001

Anna

Schinnwald

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0026

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0033

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0038

Lilian

Grünbart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0130

Teresa

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0136

Tobias

Klein

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0222

Robert

Punz

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0233

Julian

Hagelkruys

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0302

Helga

Puchner

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0304

Anna

Marchart

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0308

Bozica

Saraf

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0310

Lukas

Löhlein

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0316

Jyoti

Bomrah

Best Western Hotel 2 x Übernachtungen für 2 Personen

 

P0401

Yücel

Nuriye

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0403

Michael

Graschitz

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0459

Volkhard

Stepp

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0464

Volkhard

Stepp

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0479

Sebastian

Gugel

Panorama Hotel Saualpe 3 x Übernachtungen für 2 Personen

 

P0485

Claus-Peter

Schnell

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0494

Cordula

Stepp

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0497

Cordula

Stepp

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0508

Sabine

Wieser

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0574

Fritz

Pointner

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

P0576

Christina

Pointner

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0580

Susanne

Trittinger

Dinner im Dark Restaurant 3 x Gang Menü für 2 Personnen

 

P0586

Peter

Karl

Dinner im Dark Restaurant 3 x Gang Menü für 2 Personnen

 

P0595

Nadja

Pajpach

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0599

Nadja

Pajpach

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0657

Clemens

Wörle

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0663

Barbara

Geiger

Stefan Brandt Motivdruck - Gutschein zu je €10

 

P0664

Barbara

Geiger

Dinner im Dark Restaurant 3 x Gang Menü für 2 Personnen

 

 

September 2011

Mittwoch, den 21. September 2011 um 10:20 Uhr | Geschrieben von: Manuel Stepp

 

Benefiz-Veranstaltung zur Unterstützung des Vereins „Café con Leche e.V.“ im Kampf gegen Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern in Santo Domingo.

 

Programm am 24. September 2011

10 Uhr (Anpfiff) bis 17 Uhr: Kleinfeldfußballturnier auf der Wiese des “Central Garden“ am Donaukanal, Untere Donaustraße 41, 1020 Wien. In der Pause findet ein „Gaberln“-Turnier und die VERLOSUNG DER TOMBOLA PREISE statt. Der Eintritt ist frei.

Ab 17 Uhr: Musik-Installation im Central Garden im Rahmen des Festivals „Coded Cultures“.

Ab 23 Uhr: Junge Volkshilfe & Club Pompadour pres. Café con Leche @ Auslage, Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien. Eintritt: 8 Euro Line Up: Veronika Amie (Club Pompadour), Philipp Blecha (Club Pompadour), Moogle (Comfortzone Records, Bebop Rodeo), Anna Leiser (Sound: Frame AV, Bebop Rodeo) // DLV: David Apples (Techno mit Stil), Thomas Grün (Club Pompadour)

 

 

September 2011

Mittwoch, den 07. September 2011 um 05:56 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Sommerpause, Trainerzuwachs, Strandausflüge & großes Turnier

 

“Wann spielen wir wieder?”- Das war in dem letzten Monat die wohl am häufigst gestellte Frage... Auch hier bei Café con Leche gab es eine Sommerpause. Diese blieb jedoch nicht ganz ungenutzt. Während die Kids fleißig weitertrainierten, wurde nebenbei Carlos eingearbeitet. Carlos kommt aus Guatemala, ist Lehrer im Nachbarort Buenas Noches und wird nun auch als hauptverantwortlicher Trainer der U19 und den Mädels von Café con Leche fungieren.

 

Und für die Kids gab es auch einen ganz besonderen Ausflug – es ging an den Strand! Viele haben trotz der Nähe zum Strand das erste Mal in ihrem Leben das Meer gesehen und andere wollten nun auch mal ihre fußballerischen Künste im Sand beweisen. So war es für Spieler und Betreuer ein ganz tolles und spannendes Erlebnis.

 

Jetzt ist aber auch die Sommerpause vorbei und es wird wieder gespielt. Diesmal dürfen sogar die Kids von Café con Leche zu sich nach Caballona einladen, denn am Samstag, dem 10.September 2011, wird von morgens bis abends gekickt. Alle 3 Mannschaften sind vertreten und werden gegen andere gleichaltrige Teams aus Santo Domingo antreten. Es wird nicht nur ein langer, sondern hoffentlich auch ein erfolgreicher Tag für Café con Leche!

 

 

Monatsbericht August

Montag, den 29. August 2011 um 12:51 Uhr | Geschrieben von: Sylvester Bubel

 

Diesen Bericht möchten wir mit einem weinenden Auge beginnen. Im kommenden Monat wird unser GIZ-Freiwilliger

Fabian Pilz sein freiwilliges Soziales Jahr beendet haben und aus der Projektarbeit in Santo Domingo vor Ort ausscheiden.

Dies ist ein schmerzlicher Verlust, da Fabian sich mit bemerkenswerten Engagement und großer Einfühlung in das Projekt

eingebracht hat und zu einer eigentlich unverzichtbaren Stütze geworden ist. Dafür wollen wir uns ganz herzlich bedanken und hoffen natürlich, dass er trotz angestrebtem Studium weiterhin bei Café con Leche mitarbeiten kann.

 

Desweiteren ist es uns ein Anliegen, uns bei Luisa und Svenja zu bedanken, die sehr schöne Videosequenzen und -momente in ihrer Zeit in Santo Domingo aus dem Lebens- und Trainingsalltag in Caballona und La Lechería aufgenommen haben.

 

Die nächste öffentliche Veranstaltung von uns wird in Schaffhausen/Saarland stattfinden: an 2 Tagen, dem 28.9. und 1.10.

wird ein Minibenefizturnier mit mehreren regionalen Vereinen abgehalten und ein Spendenlauf besonders für Schüler unterer Klassen. Wie immer fließen sämtliche Einnahmen zu 100 % in unsere Projekte.

 

Auch in Wien wird es eine Benefizveranstaltung für Café con Leche geben. In Zusammenarbeit mit der Jungen Volkshilfe Wien wird ein Fußballturnier veranstaltet. Außerdem werden im Zuge einer Tombola Tickets verkauft.

 

Abgesehen davon ist momentan der Bruder von Fabian Pilz mit einem weiteren Paket voller Sachspenden

unterwegs in die Dominikanische Republik: besonders Schuhe, Trikots und Trainingsutensilien sind in den Koffern.

 

Daher möchten wir es auch nicht versäumen sämtlichen Spendern zu danken,

die uns ihre Sachen in Obhut gegeben haben.

 

Es würde uns sehr freuen, Sie an besagten Terminen bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

 

 

August 2011

Freitag, den 05. August 2011 um 05:55 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Highlight für Eltern und Kind im Monat Juli – Schwung für die Mädels

 

Diesmal durften auch mal die Erwachsenen ran. Es wurde zum 1. Elternabend von Café con Leche eingeladen. In einer angenehmen Atmosphäre bei Speise und Trank wurde nicht nur das Projekt und sein Werdegang vorgestellt, sondern auch Fotos und Videos der Kinder, Enkelkinder und Geschwister gezeigt. Anschließend kam es zu einer konstruktiven Diskussionsrunde, wobei neue Ideen, Verbesserungsvorschläge und Anregungen beider Seiten besprochen wurden.

 

Neuen Schwung gab es auch für die Mädels von Café con Leche! Sie haben nicht nur Svenjas fußballerische Künste bewundert, sondern auch ihr Training begeistert mitgenommen und eifern ihr nun von Training zu Training nach. Ihre erworbenen Künste durften sie dann auch den Jungs beweisen.

 

So kam es zu den 1.Olympischen Spielen von Café con Leche. Egal ob Junge oder Mädel, ob jung oder alt – es war ein Festtag für die Kids. Angefangen in gemischten Mannschaften mit Kartoffellauf, Zielschießen und Kindertransport ging es dann nach einer stärkenden Pause zum 5.Olympischen Ring: dem Fußballturnier. Zwar beendete der Regen nach wenigen Spielen den besonderen Tag, doch das ließ der guten Stimmung und dem Erfolg keinen Abbruch.

 

 

Juli 2011 - Neues aus Deutschland

Dienstag, den 26. Juli 2011 um 23:38 Uhr | Geschrieben von: Jose Niethammer

 

Vor gut 3 Wochen sind die Mitglieder Sebastian, Sylvester und José nach Wien gefahren, um dort Manuel Stepp, Vorstandsmitglied von Café con Leche, zu treffen. Dort wurde dann zu viert über die nächsten Projekte von Café con Leche gesprochen. Auch über die Visionen und die jetzige Arbeit wurde viel diskutiert.

 

Darüber hinaus haben wir die Mitglieder von der Jungen Volkshilfe kennengelernt und bei einem Freundschaftskick untermauert, wie stark das Team von Café con Leche sein kann ;-).

 

Im September werden 2 größere Events stattfinden. Zum Einen ein Benefizlauf am 28. September in Schaffhausen (Saarland) und zum Anderen eine Veranstaltungsreihe in Wien, die wir gemeinsam mit der Jungen Volkshilfe organisieren und durchführen werden.

Darüber hinaus haben wir uns bei verschiedenen Stiftungen beworben und sind auf der Suche nach einem Schirmherrn für unseren gemeinnützigen Verein.

 

 

Svenja in Santo Domingo

Montag, den 25. Juli 2011 um 04:13 Uhr | Geschrieben von: Svenja Bolz

 

Meine Name ist Svenja (Anna) und ich hatte in den letzten drei Wochen die Chance in dem Projekt von Cafe con Leche zu arbeiten.

Die Arbeit mit den Kids hat mir viel Spass gemacht und die Kids haben schnell gelernt und dass obwohl ich kein spanisch sprechen kann. Mit Haenden und Fuessen haben wir uns verstaendigt und es war nicht leicht, aber es hat funktioniert. Die Kids haben schnell die Regeln (Eiszeit, Trinkpause durch Klatschen...) gelernt die den Trainingsfluss beschleunigen. Die Motivation der Kinder war gross und ich habe die Zeit mit den Kids genossen.

 

Auch die Zusammenarbeit mit Fabian hat sehr gut funktioniert. Ein Highlight war die Olympiade, die ueberragend war, es hat super viel Spass gemacht, die Grossen haben den Kleinen geholfen, die Maedchen den Jungen...eine gelungene und runde Olympiade. Danke fuer die tolle Zeit mit euch....

 

 

Juli 2011

Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 05:25 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Sub15 schrammt knapp an Turniersieg vorbei!!! – Besuch aus Deutschland

 

Nach mehrmaliger Turnierverlegung kam endlich der Kampf um den großen Pokal. Die Sub15 von Café con Leche trat zum ersten Mal in den gespendeten blauen Trikots der Grundschule aus Niedernhausen(Hessen) an und belegten nach dem Erreichen des Finales zum Abschluss der Turnierserie trotz einem Spieltag weniger den 2. Platz der Liga „CT-FINZO“.

 

Auch die Sub19 durfte wieder mal ran, konnte ihre Leistung jedoch nicht komplett abrufen und so verloren sie, gespickt mit Sub15-Spielern, gegen die Nachbarn aus Buenas Noches mit 2:3.

 

Und während sich die Jungs mit anderen Mannschaften messen, sind die Mädels fleißig am trainieren und können es kaum abwarten, sich anderen Mannschaften zu stellen.

 

Zu Besuch im Projekt ist momentan die deutsche Freiwillige Luisa Borgmann, welche das Projekt und die Spieler mit unterstützt und betreut.

 

Außerdem ist Svenja Bolz aus Deutschland für 3 Wochen zu Besuch. Svenja ist Lehrerin an einer Gesamtschule in Saarbrücken, Fußballtrainerin und ehemalige Bundesliga-Spielerin. Sie gibt viele hilfreiche Tipps und Verbesserungsvorschläge bezüglich des Trainings und der Organisation und verbringt so 3 Wochen ihrer Ferien mit den Kids von Café con Leche.

 

Einen herzlichen Dank geht an die Grundschule aus Niedernhausen(Hessen) für ihre Trikotspende!!

 

 

Juni 2011 - Neues aus Deutschland

Montag, den 20. Juni 2011 um 16:58 Uhr | Geschrieben von: Jose Niethammer

 

Wir haben uns bei startsocial, einem Wettbewerb für soziales Engagement, beworben. Nähere Infos hierzu findet Ihr unter www.startsocial.de.

 

In den letzten 2 Monaten haben wir unser Projekt durch Vorträge in folgenden Institutionen vorgestellt:

Universität des Saarlandes, Warndtgynmasium Völklingen, Physiotherapieschule Kaiserslautern.

 

Das Warndtgymnasium konnten wir als Förderer gewinnen und so wurden wir Empfänger des jährlichen Spendenlaufs der Schüler.

Wir konnten eine Druckerei finden, die dankenswerterweise 1000 Exemplare unseres Flyers unentgeltlich gedruckt hat.

 

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die unsere Arbeit unterstützt haben und weiter unterstützen!

 

 

Juni 2011

Montag, den 06. Juni 2011 um 21:31 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Regen, Regen, Regen – Seit Mitte/Ende Mai regnet es nun fast jeden Tag, was den nachmittäglichen Trainingsbetrieb erheblich beeinflusst. Während die Mädchen sich noch vor dem Regen scheuen, ziehen sich die Jungs bis auf die Unterbuchse aus und kicken so unter strömendem Regen.

 

Während das Turnier der Sub15 letzten Endes „ins Wasser fiel“, durften sich die Großen auf internationaler Bühne beweisen. Zu Gast in Caballona war nämlich die Freiwilligenauswahl der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit). So spielte die Sub19 gegen die „viel zu großen“ Deutschen. Nach einer hart umkämpften und schlammverschmierten Partie stand es am Ende 2:1 für die GIZ, was jedoch nicht das Ende des Besuches darstellte. Denn trotz strömendem Regen durften auch die Sub15 und die Mädelsmannschaft mitkicken und den Freiwilligen der GIZ demonstrieren, was sie bisher gelernt haben.

An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die Freiwilligen der GIZ für ihren Besuch und ihre Ballspende.

 

 

Mai 2011

Dienstag, den 03. Mai 2011 um 19:41 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Ungeschlagen im Monat April – die Sub 19, wie auch die Sub 15 von Café con Leche bleibt im Monat April in jeweils 5 gespielten Partien ohne Niederlage.

 

Die Sub 19 konnte und durfte sich mal wieder auswärts präsentieren und blieben in 5 Spielen gegen starke Gegner der Fußballschule Campascasio ungeschlagen. Die Kleinen machten es den Großen nach und so erspielte sich die Sub 15 von Café con Leche am Samstag, dem 30.April, 2 Siege und 3 Unentschieden und liegt nun in der Liga “CT-FIN-ZO“ nach 2/3 auf Platz 2 von insgesamt 6 Mannschaften.

 

„Y las muchachas?“ – Endlich dürfen sich auch Mädchen die Fußballschuhe anziehen. Diese Woche startet die erste Mädchenmannschaft von Café con Leche mit dem Training. Nun heißt es auch für die Mädels dribbeln, passen und schiessen.

Ebenso findet am Sonntag, dem 08.Mai, eine erste Unterhaltung mit einer dominikanischen Jugendgruppe statt, welche nun regelmaessig lebhafte Vortraege im Armenviertel geben wird, bei der beide Mannschaften von Café con Leche teilnehmen werden.

 

 

April 2011

Montag, den 04. April 2011 um 21:49 Uhr | Geschrieben von: Fabian Pilz

 

Mittlerweile bin ich, „der Neue“ im Team, seit einem Monat in dem Fussballprojekt tätig. Auch wenn ich anfangs großen Respekt vor meiner neuen Verantwortung bei Cafe con Leche hatte, fühle ich mich mehr als wohl in meiner neuen Umgebung und habe das Gefühl mit meiner Arbeit etwas wirklich Sinnvolles zu tun.

 

Zu sehen, was für eine Freude die Kinder am Fussball haben, zeigt mir, dass viele es sehr ernst nehmen und mit großem Ehrgeiz am Training teilnehmen.

 

Zusätzlich zu dem 2-mal wöchentlich stattfindenden Training, ist es ein großes Ziel, auch durch andere Aktivitäten, wie zum Beispiel kleine Ausflüge, gemeinsames Filme schauen, etc. die Kinder auf bestimmte soziale Themen aufmerksam zu machen.

Das Turnier der U14 am vergangenen Samstag, den 26.März, war sehr erfolgreich. Wir sind mit 23 Spielern aufgebrochen um gegen 5 andere Mannschaften anzutreten und die Kinder hatten viel Spass und Freude während des gesamten Tages.

Ein großes Danke gilt natürlich Sebastian, José und Manuel für die gute Einarbeitung und Unterstützung auch noch von Deutschland aus.

 

 

März 2011

Mittwoch, den 09. März 2011 um 20:55 Uhr | Geschrieben von: Sebastian Geissel

 

Die vier Monate, in denen ich mich vor Ort um eine Wiederbelebung des Fußballprojekts in Caballona bemüht habe, sind nun vorbei. Mittlerweile erreichen wir mit unserem Angebot 50 Kinder im Alter von 9 bis 19 Jahren, die wir in zwei Mannschaften eingeteilt haben.

 

Unser Team in Santo Domingo besteht inzwischen aus drei Personen:

 

Meikol, 16 Jahre alt, ist Trainer der U-14 und spielt in der U-19.

 

Fabian Pilz, 20 Jahre alt, absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Er ist im März in unser Projekt gewechselt und trägt bis Ende September die Verantwortung für die Betreuung der Mannschaften und die Entwicklung des Projekts.

 

Luz del Alba de Lacruz, 26 Jahre alt, ist Co-Direktorin der Grundschule im Batey "La Lechería". Sie kontrolliert die Ausgaben unseres Vereins und ist Ansprechpartnerin für unsere Spieler ("Madrina").

 

Am 26. Februar haben wir ein Turnier in Caballona veranstaltet, an dem insgesamt 10 Mannschaften aus verschiedenen Fußballschulen Santo Domingos teilnahmen. Bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung haben unsere Spieler gut mitgeholfen. Dankeschön! Im Besonderen gilt unser Dank auch Pascasio Mendoza, der uns Tore geschenkt hat, sowie Dr. Thomas Klossok und Giuliana Niethammer.

 

Zur großen Freude der Kinder waren auch José und Manuel zu Besuch, um beim Turnier mitzuhelfen und um zusammen die letzten wichtigen Entscheidungen vor der Übergabe der Verantwortung an unser dominikanisches Team zu treffen.

Mit den Spendengeldern bezahlen wir unseren Trainer Meikol und übernehmen den Großteil der Fahrtkosten zu Spielen. Außerdem möchte Fabian jeden Monat mit den Kindern ein soziales Thema erarbeiten. Dabei wollen wir ihn gerne unterstützen und beispielsweise Mannschaftsfahrten zu einer Universität, einem Krankenhaus oder einem Jugendgefängnis finanzieren.

 

 

Dezember 2010

Donnerstag, den 30. Dezember 2010 um 22:42 Uhr | Geschrieben von: Sebastian Geissel

 

Wir freuen uns sehr, dass wir in der "Escuela Bauger" an der UNPHU in Santo Domingo und im "Centro de taléntes del fútbol infantil de la Zona Oriental y Santo Domingo (Ct-Finzo)" zwei wichtige Partner finden konnten. Vielen Dank an Jorge Allen Bauger und an Pascasio Mendoza für ihre bisherige Hilfe und für kommende Bemühungen!

 

Mittlerweile sind wir stolze Besitzer von 15 Trikots und Hosen, 10 Hütchen und 14 Bällen. Ein herzliches Dankeschön geht an die Physiotherapieschule Kaiserslautern und an den SSC Schaffhausen 1919 e.V. für ihre Sach- und Geldspenden. Vielen lieben Dank auch an Francesco Fiorica, Jazek Krug und Julia Dick für eure tolle Arbeit im Zusammenhang mit unserer Schuhspendenaktion!

Dankeschön euch und Ihnen allen!

 

Mittlerweile haben wir unsere ersten Spiele bestritten und Einladungen zu Turnieren und weiteren Spielen im Januar und Februar erhalten.

 

Auch wurde in verschiedenen dominikanischen Zeitungen und Online-Portalen über unsere Arbeit berichtet, z.B.: http://www.listin.com.do/el-deporte/2010/12/29/171827/Entrenador-futbol-aleman-orientara-a-equipo-de-RD

 

Ab Januar werden wir bereits einheimischen Trainern die Arbeit mit den Kindern überlassen und nur noch helfend mitwirken. So hoffen wir einen reibungslosen Übergang zur Zeit ohne unsere Präsenz vor Ort zu schaffen.

 

 

Aktuelles

Mittwoch, den 01. Dezember 2010 um 22:03 Uhr | Geschrieben von: Sebastian Geissel

 

Ich bin von November 2010 bis März 2011 in Santo Domingo, um die notwendigen Strukturen zu schaffen, Kontakte zu anderen Fußballmannschaften und Organisationen zu knüpfen und Trainer zu finden, die in Zukunft für unseren Verein arbeiten werden.